Unerkannt entkamen die Täter, die mit brachialer Gewalt vorgingen. dpa

Zweimal hintereinander

Einbrüche mit brachialer Gewalt

Freising - Zwei Geschäftseinbrüche beschäftigen die Polizei. Vermutlich schlugen die gleichen Täter zu. Die Einbrecher gingen mit brachialer Gewalt zu Werke.

In der Nacht von Freitag auf Samstag zwischen Mitternacht und 5:30 Uhr schlugen unbekannte Täter an der verdeckt liegenden Rückseite des Real-Marktes in der Gutenbergstraße eine Scheibe ein. Nachdem sie so in das Gebäude gelangt waren, schlugen sie laut Polizei mit brachialer Gewalt eine Zwischenwand ein. Dadurch konnte sie in den dortigen Kiosk eindringen. Dort entwendeten die Einbrecher zwei kleine Stahltresore, Zigaretten und Bargeld. Der Wert der Beute und der angerichtete Schaden liegt bei jeweils 4000 Euro.  Vermutlich die gleichen Täter brachen in dieser Nacht auch in den gegenüberliegenden Getränkemarkt in der Angerstraße ein. Hier gingen sie laut Polizeibericht „ebenso brachial“ vor. Zunächst brachen sie ein massives Fenstergitter an der Gebäuderückseite heraus, anschließend schlugen sie die Fensterscheibe ein und stiegen in den Getränkemarkt ein. Hier entwendeten sie verschiedene Spirituosen und Zigaretten im Wert von etwa 300 Euro. Der angerichtete Schaden liegt bei 2.500 Euro. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bei der PI Freising unter Tel. (0 81 61) 5 30 50.

ft

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Fahrgerädert und verschreckelt“
Das Camerett-Team um ihre neue Spielleiterin Susanne Röpcke hatte sich auch heuer wieder mächtig ins Zeug gelegt und viele pointierte sowie hintergründige Nummern, …
„Fahrgerädert und verschreckelt“
Aufbruch und Umbruch in Freising
Das Freisinger Stadtarchiv präsentiert jetzt 80 Fotomotive, die prägnant und ausdrucksstark das Freising des frühen 20. Jahrhunderts wiedergeben. Am morgigen Donnerstag, …
Aufbruch und Umbruch in Freising
Neues Pflaster lässt keine Ausreden mehr zu
Bei strahlendem Sonnenschein wurde die neuen Bahnen des Echinger Stockschützen-Vereins im Freizeitgelände eingeweiht. Umrahmt von einem Ensemble des Musikvereins St. …
Neues Pflaster lässt keine Ausreden mehr zu
Querfeldein-Tour endet zweimal „unter Wasser“
War die Geschichte vom E-Mobil-Fahrer, der auf den Sport- und Tennisplätzen der SG Eichenfeld seine Runden drehte unglaublich, so wird diese doch getoppt von der …
Querfeldein-Tour endet zweimal „unter Wasser“

Kommentare