+
Ziemlich „geladen“ hatte der 25-Jährige, als er die Räuberpistole in der PI Freising aufgetischt. 

Freisinger Beamten dreiste Geschichte aufgetischt

Räuberpistole auf der Wache

  • schließen

Eine Räuberpistole tischte ein 25-Jähriger der Polizei Freising auf: Er sei von einem Sanka angefahren worden. Doch daran hatten die Beamten so ihre Zweifel.

Ziemlich „geladen“ hatte der 25-Jährige, als er die Räuberpistole in der PI Freising aufgetischt. 

Freising - Er kam am Donnerstag gegen 20.30 Uhr mit seiner Freundin auf die Wache der PI Freising und erklärte, er sei am Gehweg an der Mainburger Straße von einem vorbeifahrenden Rettungswagen, der Martinshorn und Blaulicht eingeschaltet hatte, angefahren worden zu sein. Doch die Beamte rochen den „Braten“ – und eine Fahne (über 1,3 Promille). 

Zudem ergab eine Rückfrage bei der Leitstelle in Erding, dass zur genannten Zeit kein Rettungswagen mit Sondersignalen in Freising unterwegs war. Schließlich gab der Mann zu, dass er die Geschichte erfunden hatte. Warum, das sagte er nicht. Ebenso ließ er im Dunkeln, woher er seine Schürfwunde im Gesicht hatte. Zuletzt wollte er gar nichts mehr sagen und nur noch nach Hause.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Chapeau!
Seit zehn Jahren pflegen die Französisch-Klassen des Camerloher-Gymnasiums die deutsch-französische Freundschaft mit bunten Abenden. Jetzt ließen die Schüler die …
Chapeau!
Megabaustelle Freising - Feldmoching im Sommer: Bahn gibt Details zu Arbeiten bekannt
Die Bahn nennt es eine zukunftsweisende „Bauoffensive“, doch den Passagieren im Landkreis graut es: Die Strecke zwischen Freising-Feldmoching wird in den Sommerferien zu …
Megabaustelle Freising - Feldmoching im Sommer: Bahn gibt Details zu Arbeiten bekannt
Zauberhafte Sinfonie aus Tanz, Show und Sinatra
Schwung, Stil, Überraschungen und ein OB im Sinatra-Fieber: Diese Säulen trugen den inzwischen dritten Luitpoldball der Freisinger Mitte (FSM) und zog die rund 450 …
Zauberhafte Sinfonie aus Tanz, Show und Sinatra
Über allem schwebt die Grundstücksfrage
Die Kläranlage steht in diesem Jahr ganz oben auf der Agenda der Gemeinde Haag. Das Freisinger Tagblatt hat sich mit Bürgermeister Anton Geier über alle  Projekte und …
Über allem schwebt die Grundstücksfrage

Kommentare