+
Rot markiert ist die ab Dienstag, 17. Mai, erstmals (zwischen der B 301 und der Unteren Schwabenau, neben JUZ Tollhaus) teilgesperrte Isarstraße – aufgeteilt in die einzelnen Bauabschnitte (zwischen den Ausrufezeichen). Die blaue Route markiert die Umleitung.

Komplettsanierung ab 17. Mai

Freisinger Isarstraße wird zur Großbaustelle - So kommen Sie trotzdem ans Ziel

  • schließen

Freising - Die nächste Vollsperrung einer wichtigen innerörtlichen Freisinger Verkehrsader steht bevor. Ab Dienstag, 17. Mai, wird die Verbindung zur B 301, nach Marzling und Moosburg instandgesetzt – und optimiert.

Die Isarstraße ist eine der Hauptverkehrsadern der Domstadt mit einer hohen Verkehrsbelastung: Über 16 100 Kraftfahrzeuge nutzen die Strecke pro Tag – das ergaben aktuelle Zählungen. Gebaut wurde die Straße in den Jahren 1973 und 1974. Jetzt muss sie saniert werden, teilt die Stadt Freising mit. Und dazu muss die Isarstraße nach den Pfingstfeiertagen komplett gesperrt werden. Die Sperrung dauert von Dienstag, 17. Mai, bis voraussichtlich Freitag, 1. Juli. 

Die Instandsetzung umfasst auch den barrierefreien Ausbau der fünf Bushaltestellen zwischen der Ismaninger Straße und der Einmündung in die B 301. Ein Hochbord mit einer Höhe von 18 Zentimetern soll den Zu- und Ausstieg erleichtern. Außerdem werden Richtungsfelder am Bordstein und Auffindestreifen (speziell strukturierte Rippenfelder) für Sehbehinderte angelegt. Die beiden Bushaltestellen an der Unteren Schwabenau werden im Zuge der Arbeiten in Richtung Finkenstraße verschoben. „Die Stopps gegenüber dem Hotel und in Höhe der Murstraße werden im Anschluss an die Straßenbauarbeiten mit Wartehäuschen ausgestattet“, meldet die Stadt Freising. 

Im Rahmen der Sanierung werden auch die Bushaltestellen auf Vordermann gebracht. Der Stopp Murstraße etwa bekommt eine Überdachung.

Was die Straßensanierung selbst betrifft, so haben die Bautrupps einiges vor sich: Auf einer Länge von rund 1,4 Kilometern wird auf der gesamten Fahrbahnbreite der vorhandene Asphaltaufbau um rund zwölf Zentimeter abgefräst. Im Anschluss bauen die Arbeiter eine 9,5 Zentimeter dicke Asphaltbinderschicht und darauf eine 2,5 Zentimeter starke lärmmindernde Asphaltdeckschicht ein. Ganz neu: Die Straße bekommt – wie bei der Ismaninger Straße – eigens abmarkierte Fahrradschutzstreifen. Und: Auch die Fußgängerbrücke in Höhe des JUZ Tollhaus wird saniert. Die Restarbeiten samt Fahrbahnmarkierung bilden dann bis Freitag, 1. Juli, den Abschluss. 

Die Umsetzung des Gesamtprojekts erfolgt in drei Bauabschnitten (BA): 

BA 1: B 301 bis Untere Schwabenau von Dienstag, 17. Mai, bis Freitag, 27. Mai . 

BA 2: Untere Schwabenau bis Zur Schwabenau von Montag, 30. Mai, bis Freitag 10. Juni. 

BA 3: Zur Schwabenau bis Ismaninger Straße von Montag, 13. Juni, bis Freitag, 24. Juni. In den Bereichen Untere Schwabenau und Zur Schwabenau erfolgen die Bauarbeiten halbseitig, um die Zufahrt für die Anlieger zu gewährleisten.

Die Umleitungsstrecken: 

Folgende Ausweichrouten werden rechtzeitig vom Bauhof ausgeschildert: 

1. B 301 – Landshuter Straße – Dr.-von-Daller-Straße – Kölblstraße – Landshuter Straße – Korbinianskreuzung – Hochtrasse – Luitpoldbrücke – Ismaninger Straße – Südring – Raiffeisenstraße. 

2. B 301 – Raiffeisenstraße – Südring – Erdinger Straße – Ismaninger Straße – Luitpoldbrücke – Hochtrasse – Korbinianskreuzung – General-von-Nagel-Straße – Landshuter Straße – Kölblstraße – Dr.-von-Daller-Straße – Landshuter Straße.

Zahlen und Fakten: 

Die anliegenden Grundstückseigentümer der Isarstraße werden an den Kosten nach der Straßenausbaubeitragssatzung beteiligt. Bei der Isarstraße handelt es sich um eine Hauptverkehrsstraße. Der Anteil der Stadt beträgt für die Fahrbahn 80 Prozent und für die übrigen Bestandteile 55 Prozent der Kosten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Moosburg - Die „Tour de Kastulus“ ist vorbei: Nach einem teils harten Wettkampf konnten gestern 193 Absolventen der Realschule Moosburg das Siegerpodest besteigen und …
„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Die Energiewende in der eigenen Garage
Der erhoffte E-Auto-Boom ist bislang ausgeblieben – trotz staatlicher Förderungen. Und auch diejenigen, die die Infrastruktur für die Elektromobilität schaffen, finden, …
Die Energiewende in der eigenen Garage
Es wird keine „Stinkeanlage“
Eine Klärschlammtrocknung soll im Anglberger Kraftwerk errichtet werden. Im Vorfeld gab es jetzt einen Dialogabend mit den Bürgern aus der Kraftwerksnachbarschaft. …
Es wird keine „Stinkeanlage“
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn
In den Ferien kommt es auf der Strecke der S1 zu Behinderungen. Zwischen Moosach und Feldmoching werden Gleise erneuert - Regionalzüge können allerdings fahren.
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn

Kommentare