+
Andreas Mehltretter ist seit vier Jahren Kreisvorsitzender der Jusos und möchte für die SPD nach Berlin ziehen.

Andreas Mehltretter bewirbt sich für Berlin

Freisinger Juso-Vorsitzender will für SPD in den Bundestag

  • schließen

Freising - Er hat es sich lange und gut überlegt, dann fiel die Entscheidung: Andreas Mehltretter bewirbt sich darum, für die SPD im Wahlkreis 215 bei den Bundestagswahlen 2017 die Fahne hoch halten zu dürfen.

Der Kreisverband Freising unterstützt die Bewerbung des 24-jährigen Freisingers. Ob die Genossen aus Pfaffenhofen, die ebenfalls zum Wahlkreis 215 gehören, einen eigenen Bewerber für die Nominierung zum Bundestagskandidaten ins Rennen schicken werden, ist noch nicht ausgemacht. Kabarettist Florian Simbeck (die eine Hälfte des früher bekannten Duos Erkan und Stefan), der bereits 2013 für die Genossen den Wahlkampf geführt, dann aber gegen Erich Irlstorfer von der CSU den Kürzeren gezogen hatte, wird sich am Wochenende äußern, ob er es 2017 wieder probieren will.

Mehltretter, der seit vier Jahren Juso-Kreisvorsitzender ist, hat, so sagt er, lange und gut überlegt, ob er diesen Schritte wagen soll. Im kommenden Frühjahr und Sommer werde er mit dem Masterstudium der Volkswirtschaftslehre und mit dem Bachelorstudium der Politikwissenschaften fertig. Dann, so Mehltretter, habe er Zeit und Freiraum wie sonst wohl nur selten. Und deshalb habe er sich dazu entschlossen, seine Kandidatur als Bundestagskandidat abzugeben, den von der CSU gesetzten Amtsinhaber Erich Irlstorfer herauszufordern.

Auch die CSU bereitet sich bereits auf den näherrückenden Wahlkampf vor. Am Montag soll Irlstorfer von den Delegierten zum Bundestagskandidaten der CSU gekürt werden soll.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Freisinger Landtagskandidaten stehen fest
Die Kandidaten für die Landtagswahlen im Oktober stehen fest. Für den Landkreis Freising treten an:
Freisinger Landtagskandidaten stehen fest
Als Lausbub im Seilerbrückl...
Aus dem Lausbuam ist ein Autor geworden. Franz Xaver Brunngartner (64) hat ein Buch über seine abenteuerliche Kindheit in Freising geschrieben - er erlebte …
Als Lausbub im Seilerbrückl...
Freisinger Brücken werden regelmäßig „abgeklopft“
Der Brückeneinsturz in Genua erschüttert die Welt. Einige Menschen im Landkreis stellen sich nun die Frage: Wie steht es um die Brücken im Landkreis? 
Freisinger Brücken werden regelmäßig „abgeklopft“
Ehemalige Freisingerin stört sich an Hindenburg-Hausnummernschild
Die ehemalige Freisingerin Edith Wiesenfeldt empört sich: Denn in der Unteren Hauptstraße in Freising hängen immer noch Hausnummernschilder mit Hindenburg-Schriftzug aus …
Ehemalige Freisingerin stört sich an Hindenburg-Hausnummernschild

Kommentare