Freisinger Schulausschuss

Ein Dachschaden und andere Problemfälle

  • schließen

Es hört nicht auf. Kaum ist der eine Schaden erkannt und behoben, kommt schon der nächste. Landrat Josef Hauner sprach deshalb von „halbjährlichen Überraschungen“, die ihm und dem Landkreis das Camerloher-Gymnasium beschere. Und nicht nur das „Camerloher“ muss erhalten und auf Vordermann gebracht werden.

Freising/Moosburg – 526 000 Euro, so erfuhren die Mitglieder des Schulausschusses, dürfte es kosten, die marode Entwässerungsleitung im Hauptgebäude des Camerloher-Gymnasiums zu sanieren. Zahlreiche Risse, Verschiebungen und Leitungsbrüche hatte man festgestellt, als man nach einem Wassereinbruch im Untergeschoß eine Kanalbefahrung der Regenwasserleitungen veranlasst hatte. Daraufhin war ein Sanierungskonzept erarbeitet und eine Kostenschätzung angefertigt worden. Beidem stimmten die Kreisräte nun zu.

Doch auch an der Fachoberschule muss investiert und saniert werden – und zwar am Dach des Physiktraktes. 33 Jahre nach der Errichtung war im Herbst der Dachaufbau untersucht worden. Das Resultat: Unterdach und Deckung sind „großflächig schadhaft“. Die Sanierung des rund 300 Quadratmeter großen Daches wird rund 95 000 Euro kosten und kann nicht während des Schulbetriebs durchgeführt werden.

Und dann, so hieß es gestern humorig von der Landkreisverwaltung, habe man „noch einen Dachschaden“: Das Dach der Zweifachturnhalle des Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasiums in Moosburg weist, so hat man festgestellt, „erhebliche Mängel“ auf: Temperaturabfall und Feuchtigkeit an manchen Stellen sind die Folge. Nun soll das Dach für geschätzte 350 000 Euro saniert werden – inklusive Erneuerung der Dacheindeckung und der Oberlichter. Damit soll gewährleistet werden, dass die Halle noch so lange genutzt werden kann, bis Landkreis und Stadt gemeinsam einen Standort für eine neue Sporthalle festgelegt haben. Landrat Hauner hofft, dass im kommenden Jahr die geplanten Freisportanlagen auf dem Gelände der Stalag-Baracken errichtet werden können. Wenn man dieses Projekt abgeschlossen habe, dann könne man sich dem Neubau einer Sporthalle widmen. Bis dahin muss das Dach halten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hochwasserschutz Fahrenzhausen: Erfolgsaussichten ungewiss
Der Hochwasserschutz für Fahrenzhausen ist ein aufwändiges Verfahren. Am Montag hat der Gemeinderat versucht, einen Schritt weiterzukommen. Doch die Erfolgsaussichten …
Hochwasserschutz Fahrenzhausen: Erfolgsaussichten ungewiss
Mysteriöser Schaumteppich auf dem Wasser - „So sah‘s noch nie aus“
Große Schaumteppiche auf dem Rufgraben zwischen Zolling und Thalham haben am Dienstag Spaziergänger in Alarmbereitschaft gebracht. Das Wasserwirtschaftsamt gab …
Mysteriöser Schaumteppich auf dem Wasser - „So sah‘s noch nie aus“
Zurückgeblättert: Wie ein Reh ins Rudern kam
Das „dritte Programm“ bekommt von einem Schulrat sein Fett weg, der Freisinger Schlachthof wird zu Grabe getragen, ein Bürgermeister sagt seine Geburtstagsfeier ab, und …
Zurückgeblättert: Wie ein Reh ins Rudern kam
Der höchste Punkt von Haslach
Das ist wirklich Spitze: Mit dem Aufbringen des neuen Kreuzes auf die Turmspitze hat die Sanierung der Filialkirche Johannes der Täufer in Haslach einen weiteren Schritt …
Der höchste Punkt von Haslach

Kommentare