+
Abschnitt für Abschnitt wird der Wildwuchs an der Bundesstraße gelichtet – gut für die Natur und für die Sicherheit auf der vielbefahrenen Straße.

Auf der B301 zwischen Freising und Zolling

Freisinger Straßenmeisterei: Einsatz für sichere Straßen – und einen gesunden Wald

Sie kämpfen sich Meter für Meter vorwärts. Seit Tagen sind die Mitarbeiter der Straßenmeisterei Freising mit ihren schweren Fahrzeugen an der B 301 im Einsatz.

Freising – Sie kämpfen sich Meter für Meter vorwärts. Seit Tagen sind die Mitarbeiter der Straßenmeisterei Freising mit ihren schweren Fahrzeugen an der B 301 im Einsatz. Zwischen Freising und Zolling schneiden sie das Gehölz am Straßenrand zu, wie Manuel Hobmeier, Chef der Straßenmeisterei, auf FT-Nachfrage berichtet. „Zur Berücksichtigung der ökologischen Belange – insbesondere im Hinblick auf den Artenschutz – werden die Gehölzflächen abschnittsweise zurückgeschnitten. Dadurch wird den Tieren ein Ausweichen von den Straßen ermöglicht. Für sie sind die Gehölze am Straßenrand ein Rückzugsraum. 

Die Arbeiten dienen aber auch dazu, die ökologische Funktion der straßenbegleitenden Gehölzflächen zu erhalten“, erklärt Hobmeier. „Insgesamt übernehmen die straßenbegleitenden Gehölzflächen verkehrstechnische- , bautechnische und landpflegerische Aufgaben. Sie haben aber auch eine Immisionsschutzwirkung.“ Die Entfernung von Totholz erhöhe unter anderem auch die Verkehrssicherheit, ergänzt der Straßenmeister. Außerdem sollen einzelne Bäume im Zuge der Gehölzpflegemaßnahmen besonders freigestellt werden, damit sie sich besser entwickeln können.

Lesen Sie auch: Freisinger Einsatzkräfte: 20.000 Stunden lang Schnee im Katastrophengebiet geschaufelt

Die Pflegearbeiten werden voraussichtlich Ende dieser Woche abgeschlossen sein. Es wird dabei zwischen 9 und 15 Uhr unter halbseitiger Sperrung mit Lichtsignalanlage gearbeitet. Die Straßenmeisterei Freising, zuständig für Staatsstraßen und Bundesstraßen, gehört zum Staatlichen Bauamt Freising, das die Arbeiten im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung an eine Firma vergeben hat. Die Gehölzpflegemaßnahmen werden derzeit an vier Stellen der Bundesstraße durchgeführt. Die Gesamtlänge aller Pflegeabschnitte betrage 830 Meter, so Hobmeier. Das abgeschnittene Holz wird übrigens meist gehäckselt und verkauft. Der erlös hänge dabei von der Qualität des Holzes ab. db

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zeitreise mit der Freisinger Bank: So liefen damals Geldgeschäfte
Es war eine andere Ära: Als Stefan K. bei der Freisinger Bank angefangen hat, gab es weder Automaten noch Computer. Heute finder er es „unerklärlich, wie wir das …
Zeitreise mit der Freisinger Bank: So liefen damals Geldgeschäfte
Drohendes Aus für Real-Märkte: Das sagt der Konzern zu Freising
Die Supermarktkette Real wird es in ihrer heutigen Form wohl nicht mehr lange geben. Unsere Zeitung hat sich nach der Zukunft der Freisinger Filiale erkundigt.
Drohendes Aus für Real-Märkte: Das sagt der Konzern zu Freising
Missbrauch verhindern: Freisinger Pfarrverband stellt „Präventionsverordnung“ vor
Es soll nie wieder passieren: Der Pfarrverband St. Korbinian in Freising hat eine „Präventionsordnung“ zum Schutz vor sexuellem Missbrauch erstellt.
Missbrauch verhindern: Freisinger Pfarrverband stellt „Präventionsverordnung“ vor
Müll-Chaos in Freising: „quer“ dreht Beitrag über kuriose Situation
Müllautos dürfen die Meichelbeckstraße in Freising nicht mehr befahren. Gelbe Säcke können jedoch problemlos abgeholt werden. Dieses kuriose Chaos war nun Thema im …
Müll-Chaos in Freising: „quer“ dreht Beitrag über kuriose Situation

Kommentare