+
Im Landkreis Freising hat das Sturmtief „Friederike“ eine Spur der Verwüstung hinterlassen.

Orkantief wütet im Landkreis

„Friederikes“ Bilanz im Raum Freising: Massive Schäden und brenzlige Szenen

  • schließen

Sturmtief „Friederike“ hat am Donnerstag auch im Kreis Freising gewütet. Unzählige Einsätze hielten die Hilfskräfte in Atem. Die vorläufige Bilanz.

Landkreis – Zum Pfeifen des Windes war am Donnerstag im gesamten Landkreis immer wieder das Heulen von Sirenen und Martinshörnern zu hören: Sturmtief „Friederike“ hatte ein gewaltiges Zerstörungspotenzial im Gepäck und sorgte bei den Hilfskräften sowie der Polizei dafür, dass die Arbeit nicht ausging (Hier finden Sie den ausführlichen Live-Ticker mit vielen Fotos)

Besonders brenzlig war die Lage am Nachmittag in Freising, als gegen 15 Uhr der Wind rund 20 Meter des Wellblechdachs am Josef-Hofmiller-Gymnasium aufgebogen hatte. In einem gemeinsamen Kraftakt – und bei gefährlichen 100 km/h Windgeschwindigkeit – schafften es die Ehrenamtlichen von THW und Feuerwehr allerdings, das Dach zu sichern und provisorisch zu reparieren. 

Video: Feuerwehr und THW sichern Gymnasium-Dach

Verletzt wurde niemand, Schüler und Lehrer konnten das Gebäude über einen Nebenausgang verlassen. Wie es bei Redaktionsschluss hieß, werde der Unterricht am Freitag weitestgehend regulär stattfinden können. Die finale Entscheidung finden Eltern online auf der Homepage des Josef-Hofmiller-Gymnasiums

In Mitleidenschaft gezogen wurde auch das Dach der Neustifter Schulturnhalle. Laut Mitteilung der Stadt Freising müsse die Halle aus Sicherheitsgründen bis Freitagvormittag gesperrt bleiben. Die betroffenen Vereine habe man bereits informiert.

Währenddessen registrierte das Polizeipräsidium Oberbayern Nord im Minutentakt neue Meldungen über Sturmschäden. Meist waren dafür umgestürzte Bäume verantwortlich, die Straßen blockiert oder Leitungen durchtrennt hatten. Teile von Attenkirchen, Zolling und Attaching waren deshalb von Stromausfällen betroffen.

Fotostrecke: So wütete Friederike im Landkreis Freising

Fotostrecke: Die Sturmschäden im Landkreis Freising 

Gefährlich ging es auf den Straßen im Landkreis zu: Vielerorts behinderten abgerissene Äste oder gleich komplette Stämme den Verkehr. Auf der Autobahn A92 krachte ein Baum auf einen Wagen, der sich auf dem Parkplatz Isarau-West befand. Die Insassen kamen laut Polizei mit dem Schrecken davon.

Der entstandene Sachschaden ließ sich am Donnerstagabend nur schwer beziffern – im Zuständigkeitsbereich Oberbayern-Nord dürfte er sich im sechsstelligen Bereich bewegen, hieß es von der Polizei. Immerhin hatte man im Bereich Freising keine Personenschäden zu beklagen.

Lesen Sie hier: Unser bayernweiter Newsblog zum Sturmtief

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Freisinger Kreishandwerksmeister: „Interesse am Handwerk ist ungebrochen“
Das Handwerk im Landkreis Freising freut sich über neuen Berufsnachwuchs: Für das am 1. September beginnende Ausbildungsjahr wurden bisher 201 Lehrverträge …
Freisinger Kreishandwerksmeister: „Interesse am Handwerk ist ungebrochen“
„Das ist es, was ich mit Urlaub verbinde“: So verbringen unsere Pfarrer ihre Ferien
Die einen zieht es in die Ewige Stadt, die anderen in die Berge: Pfarrer aus dem Landkreis Freising haben dem FT verraten, wo sie ihren Urlaub verbringen. Nur einer …
„Das ist es, was ich mit Urlaub verbinde“: So verbringen unsere Pfarrer ihre Ferien
TV-Star Hannes Jaenicke giftet gegen Söder - aber eine Sache findet er gut an ihm
Er ist prominent, er ist Grünen-Parteimitglied und er ist engagiert: Hannes Jaenicke (58), Schauspieler und Umweltaktivist. 
TV-Star Hannes Jaenicke giftet gegen Söder - aber eine Sache findet er gut an ihm
VW-Bus will auf der A92 wenden: Vier Verletzte
Ein waghalsiges Manöver auf der A92 hat am Montagnachmittag zu einem schweren Unfall auf der A 92 geführt. Beteiligt war ein Sattelzug-Fahrer aus dem Kreis Erding. Vier …
VW-Bus will auf der A92 wenden: Vier Verletzte

Kommentare