+
Pfarrer Axel Windecker wechselt von Freisingsgrößtem Stadtteil nach Unterhaching, wie er am Ostermontag bekannt gab.

Abschied aus Freising

Geheimnis gelüftet: Pfarrer Windecker geht nach Unterhaching

  • schließen

Freising - Jetzt ist es offiziell: Lerchenfelds Pfarrer Axel Windecker wechselt nach zwölf Jahren von St. Lantpert Lerchenfeld nach Unterhaching. Das gab er im Rahmen des Gottesdienstes am Ostermontag bekannt.

Er hatte es bereits im Vorfeld angekündigt, dass die Personalentscheidung vom Ordinariat um die Kartage herum anstehen würde. Nun ist sie gefallen: Pfarrer Axel wird von Freising nach Unterhaching wechseln. Das teilte er am Ende des Ostermontag-Gottesdienstes den Gläubigen von St. Lantbert mit – mit dem Placet aus München. „Das Rätselraten soll ein Ende haben“, betonte Windecker gegenüber den Anwesenden.

Bereits nach seinem Amtsantritt in Lerchenfeld hatte er stets erwähnt, dass er vorhabe, nach etwa zwölf Jahren wieder zu gehen. Windeckers Wunsch, sich von St. Lantpert-Lerchenfeld wegzuorientieren, ist auch für Dekan Peter Lederer „ganz normal“, wie er gegenüber dem FT betonte. Es sei seit langem ganz offiziell vom Ordinariat erwünscht, dass sich die Geistlichen nach einer gewissen Zeit für eine neue Stelle bewerben. Das habe seinen Grund nicht nur in einer Neuorientierung der Geistlichen. Nein, es gebe auch einen ganz pragmatischen: den Priestermangel.

2005 hatte Axel Windecker als Nachfolger von Franz Xaver Huber die Lerchenfelder Pfarrstelle übernommen. Keine ganz leichte Aufgabe: Hatte Huber doch weit über 30 Jahre lang in Freisings größtem Stadtteil gewirkt, zuletzt auch als Dekan. Vorher war der junge Geistliche Windecker als Kaplan und Jugendpfarrer in München-Freimann aktiv gewesen. Von 2011 bis 2016 wirkte er neben seinen Aufgaben als Pfarrherr von St. Lantpert auch als Dekan. Der Amtsantritt Windeckers in Unterhaching soll im September erfolgen. Bis zur Bestimmung des Nachfolgers wird Dekan Peter Lederer die Lerchenfelder Pfarrei verwalten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Einbrecher klauen wertvolles Werkzeug
Wertvolles Werkzeug erbeuteten Einbrecher am Wochenende bei zwei Coups. Von den Gaunern, offenbar Profis,  fehlt jede Spur.
Einbrecher klauen wertvolles Werkzeug
„Bauernhaus“ wie aus dem Ei gepellt
Ein großer Tag für die Mitglieder des Bayerischen Bauernverbandes Erding/Freising: Nach Fertigstellung der Sanierungsarbeiten am „Bauernhaus“ an der Mozartstraße …
„Bauernhaus“ wie aus dem Ei gepellt
Schlägerei in der S-Bahn eskaliert - Randale im Abteil
Prügel in der S-Bahn: Ein Echinger (23) ging Sonntagmorgen in der S 1 auf einen Peruaner los, seine Kumpane auf eine Sicherheitsstreife der Bahn. Es gab Verletzte und …
Schlägerei in der S-Bahn eskaliert - Randale im Abteil
Obstbauern besorgt: „Die Ernte ist zerstört“
Hallbergmoos - Der späte Wintereinbruch bereitet Bayerns Obstbauern Sorgen. Sie fürchten um ihre Ernte.
Obstbauern besorgt: „Die Ernte ist zerstört“

Kommentare