Bluttat vor Neuraum: Polizei fasst weitere Täter

Bluttat vor Neuraum: Polizei fasst weitere Täter
+
Die Camerloher-Bigband heizte dem Publikum zwei Stunden lang so richtig ein. 

Gelungener Auftritt der Camerloher-Bigband

Die Konzert-Aula brodelte

Die Camerloher-Bigband unter der Leitung von Gunther Fendler spielte bei ihrem großen Konzert wie aus einem Guss. Sie brachte mit ihren vielen fetzigen Nummern, die von Rock, Pop über Funk bis hin zu Klassikern des Bigbandsounds reichten, die Konzert-Aula des Camerloher-Gymnasiums zwei Stunden lang zum Kochen.

Freising– Mit Brian Setzers „Rock This Time“ sorgte die Camerloher-Bigband gleich für einen rasanten Konzert-Start. Bei dieser bekannten Rock-Nummer ging die Post ab. Und so schwungvoll ging’s dann auch weiter. Die vier Abiturienten, die sich aus der Bigband verabschieden mussten, durften durch Solis noch einmal glänzen: Saxophonistin Laura Achatz in „Here, There & Everywhere“ (Beatles), Saxophonistin Anja Kirnberger in „Aigainst All Odds“ (Phil Collins), Trompeter Florian Apold in „Smoke Gets In Your Eyes“ (Otto Harbach, Jerome Kern) und Gitarrist Jakob Melzer in „Enter Sandman“ (Metallica).

Ein Höhepunkt nach der Pause war der Auftritt der Combo, in der Gunther Fendler seinen besten Instrumentalisten die Möglichkeit gibt, ihr Können zu entfalten und nach Herzenslust zu improvisieren. Mit einem echten Jazz-Standard von Dizzy Gillespie („Groovin’ High“) brachte die Combo die Zuhörer nach der Pause wieder in Schwung. Nach Südamerika wechselt sie dann mit Chucho Valdes’ „Boliviana“.

Mit dem Dixi „Indiana“ von James F. Hanley verabschiedete sich die Combo. Eigentlich klar, dass die Combo mit ihrem professionellen Anspruch auch außerhalb der Schule für Auftritte gebucht wird.

Ohne Verschnaufpause für die Zuhörer ging es dann bis zum Schluss weiter. Zunächst mit einem echten Bigbandklassiker: „Fly me to the moon“ mit Sänger Xaver Schüll. Wer die Augen schloss, konnte meinen, Frank Sinatra steht auf der Camerloher-Bühne und singt höchstpersönlich diesen Bigband-Hit. Dass die Camerloher-Bigband nicht nur die Klassiker drauf hat, natürlich auch Pop und Rock sowie die typischen lateinamerikanischen Nummern, sondern auch Heavy Metall, bewiesen sie im fulminanten Schluss, als sie es bei Metallicas „Enter Sandman“ so richtig krachen ließ.

Stehende Ovationen eines begeisterten Publikums, die die Camerloher-Bigband nicht ohne Zugaben entlassen wollte.                                                                                                                     sp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

776 Flüchtlinge finden keine Wohnung
2285 Flüchtlinge zählte man im September und Oktober des vergangenen Jahres im Landkreis Freising. Das war der bisher höchste Stand. Derzeit sind 2099 Asylbewerber im …
776 Flüchtlinge finden keine Wohnung
Schwerer Diebstahl im Wertstoffhof
Die Freisinger Polizei Freising führt Ermittlungen gegen einen Beschäftigten der Stadt Freising wegen des Verdachtes des „besonders schweren Falls des Diebstahls“ – …
Schwerer Diebstahl im Wertstoffhof
Junge Ladendiebinnen (10 und 11 Jahre alt) auf frischer Tat ertappt
Sie versuchten einiges mitgehen zu lassen - wurden aber noch rechtzeitig angehalten. Die Polizei verständigte dann die Eltern.
Junge Ladendiebinnen (10 und 11 Jahre alt) auf frischer Tat ertappt
Freising: Hochwassergefahr? Pegelstände unter stetiger Beobachtung
Die Bilder von 2013 hat jeder noch vor Augen: Isar und Moosach traten über die Ufer und sorgten mit einem Jahrhunderthochwasser für massive Schäden. In Freising ist man, …
Freising: Hochwassergefahr? Pegelstände unter stetiger Beobachtung

Kommentare