+
Tonnenweise Gerste verteilte sich auf die Flughafentangente Ost.

Brummi verliert tonnenweise Getreide

Eine Straße aus Gerste

Ein Getreidetransporter hat gestern Nachmittag tonnenweise Gerste verloren und damit an der Landkreisgrenze ein Verkehrschaos ausgelöst.

Landkreis - Fünf Feuerwehren und die Straßenreinigung waren stundenlang im Einsatz, um die Fahrbahnen zu säubern. Das Fahrzeug war kurz nach 13 Uhr von der ED 19 beim Kompostwerk Wurzer in Richtung Flughafen auf die Flughafentangente Ost aufgefahren. Auf der Brücke sowie auf der Anschlussstelle machten sich die ersten Tonnen Getreide selbstständig. Der Fahrer bemerkte das Schlamassel offensichtlich nicht. Denn er fuhr auf der FTO weiter in Richtung Flughafen. Auf der Erdinger Allee verlor er im Bereich der OMV-Tankstelle weitere Teile seiner Ladung. Die FTO musste teilweise gesperrt werden.

ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann zieht mit E-Auto Kreise auf Tennisplatz - dann wird es völlig irre
Eine Probefahrt mit einem Freisinger E-Auto eskalierte jetzt völlig. Was folgte, war eine derart kuriose Polizeimeldung, dass wir sie hier im Original veröffentlichen.
Mann zieht mit E-Auto Kreise auf Tennisplatz - dann wird es völlig irre
Von der FFW-Challenge bis zum Feuertornado
Einen Traumstart hat der Hallberger Kultursommer hingelegt: Zur Auftaktveranstaltung, der Sonnwendfeier der Freiwilligen Feuerwehr Hallbergmoos, strömten etwa 2000 …
Von der FFW-Challenge bis zum Feuertornado
Trambahnführer mit Spielzeugwaffe bedroht
Mit einer durchaus echt wirkenden Spielzeugpistole bedrohte ein 61-Jähriger aus dem Landkreis Freising am Sonntag in München einen Trambahnführer – und sorgte für Angst …
Trambahnführer mit Spielzeugwaffe bedroht
Kunstwochenende im Moosburger Zehentstadel: „Immer am Ball bleiben“
Im Moosburger Zehentstadel präsentieren die Altstadtförderer am ersten Juli-Wochenende wieder das Kunstwochenende. Die Besucher dürfen sich wieder auf eine besondere …
Kunstwochenende im Moosburger Zehentstadel: „Immer am Ball bleiben“

Kommentare