+
Am Dienstag ereignete sich in Freising ein Unfall mit einem Stadtbus, einem Kleinbus und einem Reisebus.

An der Wippenhauser Straße

Großeinsatz in Freising: Busse prallen zusammen – Zwei Personen leicht verletzt

  • schließen
  • Magdalena Höcherl
    Magdalena Höcherl
    schließen

Großeinsatz in Freising: Am Dienstag ereignete sich an der Wippenhauser Straße ein schwerer Unfall mit Bussen. Zwei Personen erlitten leichte Verletzungen.

  • An der Wippenhauser Straße in Freising hat sich ein Unfall ereignet.
  • Mehrere Busse waren beteiligt.
  • Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Update Dienstag, 15.58 Uhr: Zwei Personen leicht verletzt - Hoher Sachschaden

Wie die Polizei berichtet, hielt ein Linienbus der Stadt Freising gegen 12.30 Uhr an der Bushaltestelle in der Wippenhauser Straße 6 an. Ein 55-Jähriger mit einem Nissan-Elektrofahrzeug musste daher ebenfalls anhalten. Der 58-jährige Lenker eines Schulbusses, der sich hinter dem Nissan befand, übersah das, fuhr auf den Nissan auf und schob diesen ins Heck des Linienbusses. 

86-Jährige leicht verletzt

Eine 86-jährige Passagierin des Linienbusses wurde durch die Kollision leicht verletzt und zur vorsorglichen Untersuchung ins Klinikum Freising verbracht. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich noch zwei weitere Fahrgäste in dem Bus. Diese wurden jedoch nicht verletzt, teilt die Polizei weiter mit. Der Nissan-Fahrer klagte über Kopfschmerzen und wurde ebenfalls zur vorsorglichen Untersuchung ins Klinikum Freising gebracht. Im Schulbus befand sich zum Unfallzeitpunkt nur ein Fahrgast, eine Schülerin. Diese hatte sich noch vor dem Eintreffen der Polizei vom Unfallort entfernt, hatte jedoch dem Linienbusfahrer gegenüber erklärt, dass es ihr gut gehen würde und sie keine Schmerzen habe.

Totalschaden am Nissan

Am Nissan entstand Totalschaden in Höhe von rund 30.000 Euro, er musste abgeschleppt werden. Die beiden Busse waren noch fahrbereit, der Schaden beläuft sich auf jeweils etwa 3000 Euro. 

45 Einsatzkräfte vor Ort

Da es bei der ersten Unfallmeldung zunächst keine Angaben über die Anzahl der Fahrgäste, oder deren Verletzungen gab, wurden vorsorglich mehrere Rettungswagen, die Feuerwehr und ein Notarzt hinzugezogen. Im Einsatz waren vier Rettungswagen, ein Notarzt, sowie die Feuerwehr und die Feuerwehr Pulling mit insgesamt 45 Personen. Austretende Flüssigkeiten wurden durch den Bauhof Freising gebunden.

Erstmeldung Dienstag, 12.55 Uhr: Unfall mit Bussen

Freising – Großeinsatz in Freising: Am Dienstagmittag gegen 12.30 Uhr ereignete sich an der Wippenhauser Straße, kurz vor der Kammergasse, ein Auffahrunfall mit mindestens zwei Bussen. Wie die Polizei berichtet, kollidierte offensichtlich ein elektrisch betriebener Kleinbus mit einem Linienbus. 

Großeinsatz in Freising: Zwei Busse kollidieren - Insassen unter Schock

Offenbar stehen einige Insassen unter Schock, der Fahrer des Kleinbusses ist leicht verletzt. Laut Augenzeugen ist auch ein Reisebus in den Unfall verwickelt. 

Derzeit sind mehrere Polizeistreifen vor Ort. Die Feuerwehr rückte ebenfalls an, weil Kühlflüssigkeit ausgelaufen war. Mit Stauungen in diesem Bereich ist zu rechnen. 

Zu einem tödlichen Unfall kam es im Landkreis Rottal-Inn. Ein Fahranfänger krachte mit seinem Auto auf einen Traktor auf - es kostete ihm das Leben.

In Bayreuth kam es zu einem Unfall. Eine Fahranfängerin übersah ein entgegenkommendes Auto. Mit an Bord war ein Säugling - gerade einmal drei Wochen alt.

Auf der Bundesstraße 13 im Landkreis Ansbach kam es am Samstagabend zu einem heftigen Unfall. Zwei Fahrzeuge krachten ineinander. Im Landkreis Traunstein kam es am Donnerstagmorgen (23. Januar) zu einem schweren Unfall. Ein Schulbus kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.

Alle Nachrichten und Neuigkeiten aus Freising und der Region finden Sie immer aktuell hier. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Müll ist mehr wert als Lebensmittel“: Landwirt kritisiert Gesellschaft
Öko-Landwirt Ralf Huber sieht die Corona-Krise auch als Chance. Dann sei aber auch die Gesellschaft gefordert. 
„Müll ist mehr wert als Lebensmittel“: Landwirt kritisiert Gesellschaft
Exhibitionist (55) befriedigt sich mittags vor Erotikmarkt - und bekommt Besuch von Polizei
Einen Exhibitionisten hat die Moosburger Polizei dingfest gemacht: Der 55-Jährige hatte zuvor sein Unwesen vor einem Wanger Erotikmarkt getrieben.
Exhibitionist (55) befriedigt sich mittags vor Erotikmarkt - und bekommt Besuch von Polizei
„Alpersdorf II“ in Mauern: Kritik an kommunalen Wohnbau-Plänen - Infoabend geplant
In Mauern kritisieren Bürger die kommunalen Wohnbau-Pläne im Gebiet „Alpersdorf II“. Ortschef Georg Krojer zeigt sich dialogbereit und kündigt einen Infoabend an.
„Alpersdorf II“ in Mauern: Kritik an kommunalen Wohnbau-Plänen - Infoabend geplant
„Instrumentalisieren lassen wir uns nicht!“: Polizeichef appelliert an Bürger
Großes Lob für die Wirte: Polizeichef Ernst Neuner zieht ein positives Fazit zum Gastro-Restart. Das Verhalten einiger Bürger ist ihm indes ein Dorn im Auge.
„Instrumentalisieren lassen wir uns nicht!“: Polizeichef appelliert an Bürger

Kommentare