+
Vor der Polizei flüchteten die Jugendlichen, die an der Party teilgenommen haben. Trotzdem gab es für einige ein Bußgeld. 

Bußgelder verhängt

Hallbergmoos: 20 Jugendliche feiern Corona-Party und flüchten vor Polizei

Sie hörten laut Musik und saßen eng beieinander. Dann kam die Polizei in die Hallbergmooser Parkanlage.

Eine Party mit lauter Musik feierten 20 Jugendliche am Mittwoch kurz vor Mitternacht in einer Parkanlage in Hallbergmoos. Die jungen Leute saßen eng beieinander, berichtet die Polizei, bei deren Eintreffen die Jugendlichen flüchteten. Es konnten aber die Personalien mehrerer Jugendlicher ermittelt werden. Jeden erwartet eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz mit einem Bußgeld von mindestens 150 Euro. 

Polizei rügt das Verhalten scharf

Kommentar der Polizei: „Ein solches Verhalten gefährdet den mühsam errungenen Erfolg im Kampf gegen die Pandemie“. Die Beamten appellieren nachdrücklich, sich an die geltenden Beschränkungen zu halten und nicht erforderliche Kontakte zu vermeiden.  Originalton Polizeibericht: „Die lang ersehnten Lockerungen der Ausgangsbeschränkung für alle Bürgerinnen und Bürger werden durch die Missachtung der geltenden Regeln letztlich auf´s Spiel gesetzt. 

Lesen Sie auch: Coronavirus in Freising: Weitere Veranstaltungsabsagen – Friseure arbeiten wieder

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Täter wissen erschreckend viel: Gauner geben sich als Banker aus - und machen reiche Beute
Falsche Banker haben im Landkreis Freising einen Rentner und eine Familie um viel Geld erleichtert. Die Trickbetrüger machen sich dabei auch Corona zunutze.
Täter wissen erschreckend viel: Gauner geben sich als Banker aus - und machen reiche Beute
Großer Andrang bei Bürgerinfo: Mauerns Gemeindespitze rechtfertigt Wohnungsbau-Pläne
Beim Bürgerdialog in der Mauerner Mehrzweckhalle zum geplanten kommunalen Wohnungsbau herrscht großer Andrang. Der große Schlagabtausch bleibt jedoch aus.
Großer Andrang bei Bürgerinfo: Mauerns Gemeindespitze rechtfertigt Wohnungsbau-Pläne
Bäume am Mühlbach vorsätzlich vergiftet? Polizei Moosburg sucht nach Zeugen
Die Polizei sucht nach mysteriösen Vorkommnissen in der Moosburger Bonau nach Zeugen. Wie es scheint, wurden dort Bäume vorsätzlich vergiftet.
Bäume am Mühlbach vorsätzlich vergiftet? Polizei Moosburg sucht nach Zeugen
Trotz Corona: Gute Nachrichten vom Bau der SteinPark-Schulen in Freising
Corona-bedingt sind am Bau der SteinPark-Schulen in Freising derzeit weniger Arbeiter beschäftigt als geplant - trotzdem gibt es gute Nachrichten und nur einen …
Trotz Corona: Gute Nachrichten vom Bau der SteinPark-Schulen in Freising

Kommentare