Hans Georg Schwarz als Musiker berufen

Neue Klänge in der Wieskirche

Hans Georg Schwarz heißt der neue Organist und Chorleiter der Wieskirche Freising. Er löst damit Benedikt Celler ab, der die Stelle acht Jahre lang besetzte, und der Schwarz als Nachfolger vorgeschlagen hat.

Hat viele Pläne: Der neue Chorleiter der Wieskirche, Hans Georg Schwarz. Foto: privat

Freising – Der gebürtige Freisinger Hans Georg Schwarz ist bekannt durch seine große und langjährige Erfahrung als Chorleiter – unter anderem leitete er von 2006 bis 2010 den Sängerhort Freising und seit 2009 die Liedertafel Erding. Die Ausbildung zum staatlich anerkannten Chorleiter absolvierte er im Rahmen der Bad Feilnbacher Chorwoche des Bayerischen Sängerbundes. Er schloss sie 2003 ab. Seitdem wirkte er bereits an vielen Musikprojekten mit: unter anderem an der Musikakademie Markt Oberdorf sowie als Gastsänger im Kirchenchor St. Johann Baptist München/Solln, dem Domchor Freising, dem Heinrich-Schütz-Ensemble Freising oder dem Kammerchor des Kammerchor des Bayerischen Sängerbundes.

Als Chorleiter dirigierte er Werke wie „Die Geburt Christi“ von Herzogenberg, die Oper „Der Mond“ von Carl Orff in halbszenischer Version, Händels Oratorium „Das Alexanderfest“ oder das Rockoratorium „Daniel“.

Schwarz sieht zwar, trotz seiner langjährigen Erfahrung, eine Herausforderung in seiner neuen Stelle, die Vorfreude überwiegt aber: „Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, schöne Kirchenmusik zu machen.“

Für die Wieskirche hat der 40-jährige Schwarz schon viel geplant: Alle Liebhaber der Kirchenmusik dürfen sich bereits am kommenden Dienstag, 15. August, im Rahmen der Mariä Himmelfahrt Messe um 9.30 Uhr auf zwei besondere Stücke freuen – Die Eifelmesse (deutsche Messe) von Alwin M. Schronen und „O sanctissima Maria“ von Paul Mealor. 2018 soll ein Kirchenkonzert mit Haydns Stabat Mater in der Wieskirche stattfinden.

Wer nun Lust bekommen hat, auch im Chor der Wieskirche mitzusingen, kann sich unter Tel. (0 81 22) 8 47 23 68 informieren und anmelden. 

                                                                                                                           Katharina Kiesel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Großes Interview: „Krisen sind etwas völlig Normales“ - hier bekommen Sie Hilfe
Seit rund einem Jahr gibt es eine Anlaufstelle für akute psychische Krisen – den Psychiatrischen Krisendienst. Schnelles Einschreiten, Entlastung für den Betroffenen, …
Großes Interview: „Krisen sind etwas völlig Normales“ - hier bekommen Sie Hilfe
Misereor-Fastenbier in Freising vorgestellt: Kein Alkohol, aber viel sozialer Gehalt
„Ich trinke nicht, ich faste!“: Das mögen sich die Gäste aus Indien gedacht haben, als sie am Donnerstag im großen Sitzungssaal des Rathauses den ersten Schluck vom …
Misereor-Fastenbier in Freising vorgestellt: Kein Alkohol, aber viel sozialer Gehalt
Ohne Alte Halle: Laienspielgruppe Neufahrn vor dem Aus
Die Schließung der Alten Halle bedeutet das Aus für die Laienspielgruppe Neufahrn – der Verein wird sich auflösen. Man kann nicht mal mehr das 40-jährige Bestehen …
Ohne Alte Halle: Laienspielgruppe Neufahrn vor dem Aus
Es gibt nichts, das nicht doppelt und dreifach verpackt ist – nichts!
FT-Reporterin Claudia Bauer hat sich entschieden, Verpackungsmüll jeglicher Art, vor allem aber Plastikverpackung zu reduzieren.  In regelmäßigen Erfahrungsberichten …
Es gibt nichts, das nicht doppelt und dreifach verpackt ist – nichts!

Kommentare