+
Noch nicht so herausgeputzt wie heute war das Freisinger Rathaus am Ende des 19. Jahrhunderts, wie diese Fotografie von Johann Englmüller beweist.

Bilderschau im Hofbrauhauskeller

Historische Freising-Fotos wecken  Erinnerungen

  • schließen

Vor zwei Jahren hat er die Facebook-Gruppe „Freisinger Fotos“ gegründet. Jetzt hat Johann Englmüller aus diesem Anlass eine Fotoschau gezeigt. Inhalt: 40 historische und 40 neue Bilder. Und alle zeigen sie Ansichten und Gebäude von Freising.

Freising Rund 20 Interessierte waren in den Hofbrauhauskeller gekommen, um bei Bildern in Schwarzweiß und in Farbe in alten Erinnerungen zu schwelgen. „Etwas Stunk“ habe es gegeben, erzählte Englmüller. Denn er als Administrator der FB-Gruppe habe von Anfang an eine strenge Regel eingehalten: Gepostet werden dürfen nur Freising-Fotos. Urlaubsbilder waren hingegen tabu. Und das ist bis heute so und gilt für die rund 1000 Mitglieder der Gruppe noch immer.

Die alten Fotos, die Englmüller nun am Freitagabend im Hofbrauhauskeller zeigte, waren teilweise aus Büchern mit alten Stadtansichten, teilweise abfotografierte alte Postkarten, von denen Englmüller zahlreiche selbst besitzt – und von denen die eine oder andere schon zwischen fünf und zehn Euro kostete. Die Perspektiven von alten Fotografien (oder auch von Gemälden) regten nicht nur Englmüller, sondern auch die Besucher des Vortrags zum genauen Hinschauen an. Denn nicht immer war beim ersten Blick klar, was da aus welche Richtung und von welchem Standort aus zu sehen war.

Einfacher war das freilich bei aktuellen Bildern, die Englmüller bei seinen „Foto-Reisen“ durch Freising gemacht hat. Fast ganz nebenbei erfuhr man so auch viel über die Stadtgeschichte, konnten manche Erinnerungen an alte Brücken, Gebäude, Unternehmen und Straßenzüge wieder aufgefrischt werden und wurde mit einem alten Freising-Mythos Schluss gemacht: die Stadt der drei Berge (Nährberg, Wehrberg und Lehrberg). Denn was ist beispielsweise mit dem Platschkyberg oder auch mit dem Lankesberg? Eben. Wer alte und neue Ansichten von Freising sehen will oder mehr über die Gruppe erfahren will: www.freisingerfotos.com.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landkreis Freising richtet Fonds für Verhütungsmittel für Bedürftige ein
Frauen, die sich keine Verhütung leisten können, bekommen Hilfe vom Landkreis Freising. Sie können beantragen, dass die Kosten für ihre Verhütungsmittel übernommen …
Landkreis Freising richtet Fonds für Verhütungsmittel für Bedürftige ein
Warum werden die Hendl auf dem Freisinger Volksfest so teuer, Herr Tauscher?
Beim 89. Freisinger Volksfest kostet das halbe Hendl 8,90 Euro – ein Euro mehr als 2017. Auch die Maß ist teurer. Wir fragten bei Festwirt Ludwig Tauscher nach.
Warum werden die Hendl auf dem Freisinger Volksfest so teuer, Herr Tauscher?
Freisinger lässt im Rausch Herd an: Rettungskräfte evakuieren Wohnhaus
Angebranntes Essen in einer Wohnung in der Freisinger Angerstraße hat in der Nacht auf Freitag Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen. Im Rausch hatte ein Mann den …
Freisinger lässt im Rausch Herd an: Rettungskräfte evakuieren Wohnhaus
„Tellermine“ war nur ein Moped-Teil
Weil er eine vermeintliche Tellermine gesehen hatte, hat ein Freisinger am Donnerstag die Polizei alarmiert. Die Beamten gaben jedoch Entwarnung.
„Tellermine“ war nur ein Moped-Teil

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.