Hochkarätiges Musikschulkonzert in Freising

Virtuos an der Viola

  • VonRedaktion Freising
    schließen

In einem Musikschulkonzert in Freising, das ausschließlich der Viola gewidmet ist, wollen Celina Stadler (Viola) und Hisako Yoshikawa (Klavier) den Beweis antreten, dass für die gerne verkannte Viola äußerst reizvolle, hochvirtuose Werke existieren, die nur darauf warten, aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt zu werden.

Freising – „Scheinbar ist die Bratsche nur eine größere Geige, einfach eine Quint tiefer gestimmt. Tatsächlich liegen aber Welten zwischen den beiden Instrumenten. Die Bratsche besitzt eine eigenartige Herbheit, kompakt, etwas heiser, mit dem Rauchgeschmack von Holz, Erde und Gerbsäure.“ (G. Ligeti).

Meisterinnen ihres Fachs: Celina Stadler (Viola) und die Hisako Yoshikawa (Klavier).

Die beiden Künstlerinnen interpretieren Kompositionen von Johann Nepomuk Hummel, Michail Glinka, George Gershwin und anderen bedeutenden Komponisten aus Romantik und Moderne. Celina Stadler studierte in Rumänien, Österreich, Italien und Deutschland Viola. Sie ist Lehrerin an der Freisinger Musiskchule. Hisako Yoshikawa ist eine gefragte Pianistin für Sänger und Kammermusikensembles. Als Solistin, Kammermusikpianistin und Gesangspartnerin hat sie bei Festivals und Meisterkursen in Deutschland, Japan, Schweiz, Österreich und der USA mitgewirkt.

Das Konzert beginnt am Samstag, 3. Februar, um 18 Uhr Uhr im Pavillon der Musikschule (Kölblstraße 2). Der Eintritt ist frei.

Rubriklistenbild: © Musikschule

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare