Schwerer Sturz mit Motorrad

Schwer verletzt nach Wildunfall

  • schließen

Inkofen - Nach der Kollision mit einem Reh stürzte am Samstagabend ein Motorradfahrer (49) auf der Staatsstaße 2054 bei Inkofen. Er erlitt mehrere Knochenbrüche.

Es war gegen 21.30 Uhr, als der 49-jährige Ducati-Fahrer und sein Freund auf ihren Maschinen in Richtung Allershausen unterwegs waren. 

Kurz hinter Inkofen lief ein Reh über die Straße. Der 49-Jährige, der vorausfuhr, konnte nicht ausweichen und kollidierte mit dem Tier. Durch den Zusammenstoß wurde das Reh getötet. Der Motorradfahrer kam mit seiner Ducati von der Fahrbahn ab und stürzte in den Straßengraben. Von dort wurde er auf die Fahrbahn zurückgeschleudert und schlitterte die Straße entlang. Er blieb erst nach etwa 50 Metern liegen. Der Schwerverletzte kam ins Landshuter Krankenhaus.

Neben der Polizei und dem Rettungsdienst waren zudem 25 Einsatzkräfte der Feuerwehren Haag und Inkofen im Einsatz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weiterer Schritt in Richtung Barrierefreiheit
Hallbergmoos – „Weg mit den Barrieren“ heißt eine bundesweite Kampagne des Sozialverbands VdK: Man will alltägliche Hindernisse für Menschen mit Behinderung aus dem Weg …
Weiterer Schritt in Richtung Barrierefreiheit
Lebensretter für Tobias (10) gesucht
Der zehnjährige Tobias aus Grafendorf (Landkreis Freising) ist schwer krank: Er leidet an Adrenoleukodystrophie, einer erblichen Stoffwechselkrankheit. Neue Stammzellen …
Lebensretter für Tobias (10) gesucht
1000-Euro-Fund: Freisinger steht plötzlich vor einem Haufen Scheine
Das passiert auch nicht alle Tage: Bei seinem Weg durch Freising steht ein 20-Jähriger plötzlich vor einem Haufen flatternder Geldnoten - und tut etwas, was in der …
1000-Euro-Fund: Freisinger steht plötzlich vor einem Haufen Scheine
Sportgeschäft ausgeräumt
Sportbekleidung im Wert von 30.000 Euro erbeuteten zwei Täter bei einem Einbruch in ein Sportgeschäft an der Christl-Cranz-Straße in Neufahrn. Die Fahndung läuft.
Sportgeschäft ausgeräumt

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare