Schwerer Sturz mit Motorrad

Schwer verletzt nach Wildunfall

  • schließen

Inkofen - Nach der Kollision mit einem Reh stürzte am Samstagabend ein Motorradfahrer (49) auf der Staatsstaße 2054 bei Inkofen. Er erlitt mehrere Knochenbrüche.

Es war gegen 21.30 Uhr, als der 49-jährige Ducati-Fahrer und sein Freund auf ihren Maschinen in Richtung Allershausen unterwegs waren. 

Kurz hinter Inkofen lief ein Reh über die Straße. Der 49-Jährige, der vorausfuhr, konnte nicht ausweichen und kollidierte mit dem Tier. Durch den Zusammenstoß wurde das Reh getötet. Der Motorradfahrer kam mit seiner Ducati von der Fahrbahn ab und stürzte in den Straßengraben. Von dort wurde er auf die Fahrbahn zurückgeschleudert und schlitterte die Straße entlang. Er blieb erst nach etwa 50 Metern liegen. Der Schwerverletzte kam ins Landshuter Krankenhaus.

Neben der Polizei und dem Rettungsdienst waren zudem 25 Einsatzkräfte der Feuerwehren Haag und Inkofen im Einsatz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Nur gemeinsam kann man etwas bewegen“
Seit seiner Kindheit lebt er in Erding. Gearbeitet hat er 29 Jahre lang am Krankenhaus Landshut-Achdorf: Dr. Roland Brückl. Seit dem 1. April ist er nun Chefarzt der …
„Nur gemeinsam kann man etwas bewegen“
Annäherung an Luther mit jugendlichem Dichter-Wettstreit
„Wer(s) glaubt, wird selig.“ Das ist das Thema für acht in Deutschland bekannte Poetry Slammer, die in zwei Wochen in Freising auftreten werden. Der Anlass: Das …
Annäherung an Luther mit jugendlichem Dichter-Wettstreit
In Stadtgarten und Eishauswird ganz groß gefeiert
130 Liter Freibier, 130 Kugeln Eis – kostenfrei versteht sich – bairische Häppchen und noch viel mehr: Von Freitag, 28. April, bis Montag, 1. Mai, feiern der Stadtgarten …
In Stadtgarten und Eishauswird ganz groß gefeiert
Ein Knast für Kunst,Kultur und Kulinarisches
Schon mal im Gefängnis gewesen? Nicht als Häftling freilich, sondern als Besucher im Museum „Altes Gefängnis“. Dieses ist ein etwa 300 Jahre altes Gebäude inmitten der …
Ein Knast für Kunst,Kultur und Kulinarisches

Kommentare