+
Nur noch eine Fahrspur wird es bald in der Kammergasse für Pkw geben. Die zweite Spur wird für Radler markiert.

Pläne vorgestellt

Umleitung wegen Innenstadtumbau: Freisings Kammergasse wird Radl-Ausweichstrecke

  • Andreas Beschorner
    vonAndreas Beschorner
    schließen

Im Zuge der Innenstadtsanierung wird es für Radler in Freisings Zentrum eng. Für sie wird nun eine Umleitung eingerichtet: durch die Kammergasse.

Freising– Die Innenstadt ist seit Jahren eine Baustelle. Und sie wird es auch noch eine ganze Weile bleiben. Die Folge: An vielen Stellen in der Oberen und Unteren Hauptstraße ist es für Radfahrer zu eng, sie müssen absteigen, ein Befahren ist teilweise sogar untersagt. Jetzt hat man sich in der Stadtverwaltung etwas einfallen lassen: Fahrradumleitungen soll es für die gesamte Dauer der Bauarbeiten in der Innenstadt geben.

Kammergasse als Ausweichmöglichkeit

Dabei ist, so wurde es im Planungsausschuss vorgestellt, für die Fahrtrichtung von West nach Ost die Kammergasse als Ausweichmöglichkeit vorgesehen. Damit das auch funktioniert und für die Radfahrer attraktiv ist, soll die Kammergasse zu diesem Zweck auf eine Kfz-Spur reduziert, ein Fahrradstreifen soll markiert werden. Nach wie vor freilich bleibt die Kammergasse eine Einbahnstraße in West-Ost-Richtung. Auf die Umleitung hingewiesen wird der Radler bereits an der Karlwirtskreuzung.

Wer von Ost nach West radeln will, der kann künftig südlich der Altstadt die Strecke Heiliggeistgasse, Ottostraße und Fürstendamm nutzen. Baulich muss hier nichts verändert werden.

Der Planungsausschuss beschloss am Mittwoch das Maßnahmenpaket und hat so den Weg für die Ausweichstrecken freigemacht. Wie es mit dem Projekt „Fahrradstraße Kammergasse“, für das die jetzt beschlossene Ausweichstrecke so eine Art Testlauf ist, weitergeht (wir haben berichtet), wird im nächsten Planungsausschuss diskutiert werden, berichtete Klimaschutzmanagerin Marie Hüneke. 

Aktuelles im Landkreis Freising

Es ist ein Lied, das viele Menschen berührt: Rike Mahlberg aus Nandlstadt und Johanna Treffer aus Freising haben einen Corona-Song aufgenommen – und dazu ein zauberhaftes Video veröffentlicht.

Es war eine Riesenüberraschung auf Rädern: Die Schlüter-Fans Christine und Johann Helminger gaben sich trotz Corona das Ja-Wort. Der Weg zum Standesamt war spektakulär.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum in Moosburg die Pride-Fahne beim Wirt weht - und nicht vorm Rathaus
Um ein Zeichen für Toleranz und gegen Diskriminierung queerer Menschen zu setzen, haben junge Politiker eine Pride-Fahne im Zentrum Moosburgs gehisst. Es ist auch ein …
Warum in Moosburg die Pride-Fahne beim Wirt weht - und nicht vorm Rathaus
Freisinger CSU: Lieber einen Stadtpark als eine Radlstraße
Die CSU will keine Sperre  der Freisinger Kammergasse für den motorisierten  Verkehr. Deswegen legt sie Alternativen vor. 
Freisinger CSU: Lieber einen Stadtpark als eine Radlstraße
„Sommer-Wunder“: Luz amoi bieten Hymnen für laue Nächte
Für Luz Amoi war es der erste Auftritt nach dem langen Lockdown. Und so findet Stefan Pellmaier emotionale Worte beim „Sommer-Wunder“ im Freisinger Amtsgerichtsgarten.
„Sommer-Wunder“: Luz amoi bieten Hymnen für laue Nächte
Abstand halten am Tisch des Herrn: Erste Kommunion in Corona-Zeiten rückt näher
Aus dem großen Tag wurde erst mal nichts: Aufgrund der Corona-Krise mussten sowohl Kommunionen als auch Konfirmationen verschoben werden. Jetzt rückt die erste Feier …
Abstand halten am Tisch des Herrn: Erste Kommunion in Corona-Zeiten rückt näher

Kommentare