+
Vegetarische Spezialitäten aus Bayern und der Türkei wurden für ein gemeinsames Mittagessen zubereitet.

Interkultureller Workshop in Freising

„Junge Perspektiven“ für ein Miteinander in der Domstadt

Auf einen besonderen Weg der Begegnung machten sich die Teilnehmer beim interkulturellen Workshop „Junge Perspektiven auf Freising“. Der Kreisjugendring (KJR) hatte zu dieser Veranstaltung in die Räume der Vhs an der Kammergasse geladen. Eine Medienwerkstatt, Improvisationstheater und gemeinsames Kochen standen auf dem Programm.

Dreh- und Schnitt“ hieß es, als Medienjournalistin Orinta Rötting (l.) den Jugendlichen erklärte, wie eine Kamera eingesetzt wird. 

Freising – „Ein riesiger Erfolg“, wie KJR-Geschäftsführerin Claudia Nertinger betonte. Es waren mehr Jugendliche gekommen, als sich im Vorfeld angemeldet hatten. Auch die beiden islamischen Jugendgruppen aus Neufahrn und Moosburg, die seit kurzem Mitglied beim KJR Freising sind, nahmen teil.

„Dreh- und Schnitt“ hieß es, als Medienjournalistin Orinta Rötting den Jugendlichen erklärte, wie Kameraperspektiven eingesetzt werden, um beim Zuschauer unterschiedliche Wirkungen hervor zu rufen. Die Macher von Filmen oder Serien nutzten geschickt Blenden, Effekte und Montagetechniken um den Betrachter zu beeinflussen. Dies gelte natürlich auch für die Schnitte, erklärte die Medienfrau. Ausprobieren konnten die Teilnehmer dann die gewonnenen Erkenntnisse im Anschluss. Mit ihren Smartphones begleiteten sie andere Workshop-Gruppen, wie das Improvisationstheater „Missverständnisse“. Die Kursleiter Erkan Öksüz und Yusuf Demirkol spielten eine kurze Szene vor, bei der sie eine gemeinsam Fahrt im Kanu mimten. Die laufenden Szenen wurden immer wieder unterbrochen, indem einer der beiden Spieler in die Hände klatschte und die Darsteller verharrten. Erst wenn sie dann die Rollen getauscht hatten, begann eine neue Szene. Die Ergebnisse des Crashkurses waren bei der Abschlussveranstaltung am Sonntag im Georgs-Haus zu sehen.

Höhepunkt des Workshops war ein gemeinsames Mittagessen, für das vegetarische Spezialitäten aus Bayern und der Türkei zubereitet worden waren. Für die Muslime unter den Teilnehmern gab es im Anschluss Zeit für Ruhe und eine Gebetsmöglichkeit. Am Nachmittag machte man sich bei einem Spaziergang durch Freising auf die Suche nach individuellen Orten der Ruhe und Kraft. Maria Martin

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vom Kind zum Mann – am Wunschautomat
„Big“ heißt das Musical – und „groß“-artig verlief das Auftaktwochenende mit drei Aufführungen in der Hopfenlandhalle. Beeindruckt waren die Besucher von dem, was der …
Vom Kind zum Mann – am Wunschautomat
Mit 29 Stücken nach Rom
Das Fronleichnamsfest 2018 wird beim Musikverein in Zolling noch lange in Erinnerung bleiben. Es führt die Musiker aus dem Ampertal nämlich direkt in den Vatikan nach …
Mit 29 Stücken nach Rom
Jubiläum der Freisinger Kreis-Krieger: „Beeindruckende Friedensdemonstration“
Er ist auch ein Kind der 68er: der Kreis-Krieger- und Soldatenverband Freising. Am Sonntag feierte der Verband, den Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher eine …
Jubiläum der Freisinger Kreis-Krieger: „Beeindruckende Friedensdemonstration“
Erneut Badeunfall am Haager Weiher: 24-Jähriger gestorben
Ein 24-jähriger Freisinger war am Samstag gegen 15 Uhr einfach unter Wasser. Andere Badegäste konnten nur noch zusehen, während der Mann im Haager Weiher unterging. 
Erneut Badeunfall am Haager Weiher: 24-Jähriger gestorben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.