Gute Laune bei der Bierprobe: Die Meinung der Gäste war einhellig – „das schmeckt!“ Jetzt hoffen die Uferlos-Veranstalter nur noch auf gutes Wetter. foto: Rainer Lehmann

Gerstensaft vorgestellt

Das ist das Festbier zum Uferlos Festival 2018

  • schließen

Das Uferlos Festival findet heuer zum zehnten Mal statt. Es ist „zur Tradition geworden“, sagte Bürgermeisterin Eva Bönig. Und Tradition hat in Bayern und in Freising ganz besonders auch das Bier. Was liegt also näher, als diese beiden Aspekte zu verbinden?

Freising – Nach den Festbieren „Mairock“ und „Comet“ gibt es jetzt das „Zehnerl“. Zum zehnten Geburtstag des Uferlos hat man bei der Forschungsbrauerei Weihenstephan unter der Leitung Braumeister Johannes Tippmann wieder ein süffiges Festbier gebraut, das gestern bei einer Bierprobe vorgestellt wurde. Etwas über sechs Prozent Alkohol, ein fruchtiger Geschmack durch eine zarte Grapefruitnote – und mit Comet aus den USA und Calista aus der Hallertau zwei Hopfensorten. Eines steht fest: Die 30 Hektoliter, die am Weihenstephaner Steig eingebraut wurden, gibt es lediglich in den Uferlos-Biergärten. Den Comet gab es 2016 noch in Fünf-Liter-Fässern zu kaufen – davon nimmt man heuer aber Abstand.

Das ist aber nicht der einzige neue Gerstensaft auf dem Festival: Zum ersten Mal wird ein Irish Pub in der Luitpoldanlage aufgebaut – und da gibt es „Luke’s Stout“, ebenfalls von der Forschungsbrauerei kreiert. Und auch das hat, wie es sich für ein Festbier gehört, einige „Umdrehungen“: Der Alkoholgehalt beträgt nämlich 6,3 Prozent.

Süffig sind die beiden Biere allemal – jetzt muss nur noch das Wetter zur Uferlos-Zeit passen. . .

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Julian Gebhard (20) als ausgezeichneter Ringer geehrt
Hallbergmoos – Er hat gerade das Abitur in der Tasche, ein Psychologiestudium aufgenommen und ist einer der erfolgreichsten Ringer der Gemeinde Hallbergmoos: Julian …
Julian Gebhard (20) als ausgezeichneter Ringer geehrt
Chevrolet in Hallbergmoos geklaut
Hallbergmoos – Eine böse Überraschung erlebte ein Mann, der seinen acht Jahre alten Chevrolet Captiva in der Nacht zum Samstag auf einem Privatparkplatz an der …
Chevrolet in Hallbergmoos geklaut
Beim Einsatz fast gestorben: Feuerwehrler bedankt sich mit emotionaler Rede bei Kameraden
Bei der Generalversammlung der Moosburger Feuerwehr wurde es emotional: Franz Braun erhielt eine besondere Würdigung - für die langen Verdienste und einen folgenschweren …
Beim Einsatz fast gestorben: Feuerwehrler bedankt sich mit emotionaler Rede bei Kameraden
Musikschule Eching begeistert mit „Musi, Gstanzl und Haxnschmeißer“
Der bayerische Abend unter dem zünftigen Motto „Musi, Gstanzl und Haxnschmeißer“ hielt, was der Name versprach und bot ein ebenso schwungvolles wie fröhliches Programm. …
Musikschule Eching begeistert mit „Musi, Gstanzl und Haxnschmeißer“

Kommentare