+
Bei der Übergabe der Mitgliedsurkunde in das „Mint-EC“-Schulnetzwerk: Walter Gremm (Kultusministerium), Robert Riedl und Manuel Pitsch (beide „Mint“-Beauftragte des Josef-Hofmiller-Gymnasiums), Christof Prechtl (Bayerische Metall- un d Elektroarbeitgeber) und Wolfgang Gollub (Vorstandsvorsitzender „Mint-EC“, v. l.). 

Josef-Hofmiller-Gymnasium neues Mitglied im Mint-Netzwerk

Netzwerk der Naturwissenschaften

  • schließen

Freising/Neumarkt – Das Josef-Hofmiller-Gymnasium ist jetzt ein Baustein des nationalen Schulnetzwerks Mint-EC. Vor zwei Jahren wurde die Schule bereits als Anwärter aufgenommen. Die Bemühungen um die Weiterentwicklung in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (abgekürzt „Mint“) wurden damit belohnt.

Die Förderung der naturwissenschaftlichen und mathematischen Fächerbereiche liegen den Lehrern am Josef-Hofmiller-Gymnasium seit jeher am Herzen. Immer wieder werden Aktionen gestartet, um „Mint“ am Joho präsent zu machen. Und deswegen gehört das Gymnasium auch schon seit zwei Jahren zum Schulnetzwerk „Mint“-EC – im Status der Mitglieds-Anwartschaft. Jetzt, nach Ablauf der „Probephase“, entschied eine Jury positiv über die Vollmitgliedschaft. Am Willibald-Gluck-Gymnasium in Neumarkt übergaben Christof Prechtl (Geschäftsführer der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber), Ministerialdirigent Walter Gremm (Kultusministerium), und Wolfgang Gollub, (Vorstandsvorsitzender „Mint-EC“, die Mitgliedsurkunde.

Die Schule überzeugte die Experten besonders mit der deutlichen Schwerpunktsetzung im „Mint“-Bereich, die nicht nur im Schulprogramm „vorbildlich aufgezeigt und sichtbar wird“. Der „Mint-Schwerpunkt“ spiegle sich einerseits im Schulalltag im guten und breiten Angebot an Seminaren wieder, andererseits sei er auch an den großen Erfolgen bei Teilnahmen an Wettbewerben deutlich erkennbar.

Die Aufnahme in das „Mint-EC-Schulnetzwerk“, das seit 2009 unter Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz (KMK) steht, und dem deutschlandweit 266 Schulen (darunter 45 aus dem Freistaat) angehören, ist mehr als nur eine Auszeichnung: Denn den Mitgliedsschulen stehen hochkarätige und innovative Weiterbildungs- und Forschungsmöglichkeiten für Schüler, Lehrer und Schulleiter offen. Über 4000 Schüler profitieren jährlich von den Angeboten, die sie ebenfalls in der Studien- und Berufsorientierung unterstützen. Spezielle, auf die Bedarfsanforderungen von Schulleitungen zugeschnittene Veranstaltungen, fördern die qualitative Entwicklung der Schulen.

Gut zu wissen

 Einmal jährlich können sich Schulen um die Aufnahme in das „Mint“-Excellence-Schulnetzwerk bewerben.

Neben hohen Belegungsraten in Mathematik und naturwissenschaftlich-technischen Fächern werden Angebote zur Berufs- und Studienorientierung, Wettbewerbsteilnahmen sowie dauerhafte Kooperationen mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft erwartet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

<center>Brotzeit-Brettl "Spatzl"</center>

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Brotzeit-Brettl "Spatzl"
<center>Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO</center>

Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO

Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO
<center>Bayerischer Bikini "Bavaleo"</center>

Bayerischer Bikini "Bavaleo"

Bayerischer Bikini "Bavaleo"
<center>Trachten-Kropfkette altsilber-farben</center>

Trachten-Kropfkette altsilber-farben

Trachten-Kropfkette altsilber-farben

Meistgelesene Artikel

Alles begann bei einer Halben Bier
Ihre Wurzeln hat sie eigentlich in Neustift, weil man sich aber gleich nach der Gründung im Grünen Hof einquartierte, heißt man Lerchenfelder Blasmusik. Und das …
Alles begann bei einer Halben Bier
„Prosit“ unterm Regenschirm
Klaus Thermer hat Sinn für Ironie: Der neue Pächter des Lindenkellers hat gestern bei der Eröffnung des Stadtgartens und des Eishauses auf dem Veitsberg die Gäste „bei …
„Prosit“ unterm Regenschirm
Vermisster 16-Jähriger wieder aufgetaucht
Der 16-Jährige aus dem Gemeindebereich Hallbergmoos, der seit vergangenem Samstag vermisst wurde, ist aufgetaucht. Die Polizei griff den Teenager wohlbehalten in …
Vermisster 16-Jähriger wieder aufgetaucht
Yavuz Kalkan übernimmt Chefposten
Eching - Thomas Kellerbauer ist CSU-Gemeinderat und dritter Bürgermeister. Für den Vorsitz des Ortsverbandes stand er bei den Neuwahlen auf der Jahreshauptversammlung …
Yavuz Kalkan übernimmt Chefposten

Kommentare