+
Neuer Schützenkönig bei St. Veit ist Lorenz Baumgartner (Mitte). 2. Schützenmeister Peter Grimm (l.) und 1. Schützenmeister Richard Nefzger übergaben die Kette.

Jubiläum der St.-Veit-Schützen Freising

Große Historie, ungewisse Zukunft

  • schließen

150 Jahre alt ist die Traditions-Schützengesellschaft St. Veit Freising heuer geworden. Grund zum Feiern war das für die 26 Mitglieder alle mal. Aber es gibt auch Grund für Sorgenfalten bei den Schützen: Der Nachwuchs fehlt.

Freising – „Unser Altersdurchschnitt liegt bei über 70 Jahren“, sagt Schützenmeister Richard Nefzger gegenüber dem FT. Und das schwebt als Damoklesschwert über der Zukunft des Vereins: Denn uns fehlt der Nachwuchs“. Auf dem Land sei das einfacher, da habe man solche Probleme nicht: „Aber in der Stadt kann man neue Mitglieder nur sehr schwer rekrutieren“, meint Nefzger.

Zum Ehrenschützenmeister wurde Dieter Ihlenfeldt (v.l.) gekürt. Es gratulierten: Hans Steger, Christian Sperrer, Florian Völlinger, Lorenz Baumgartner, Richard Nefzger, Bruno Poschner, Peter Gr imm, Fritz Hinner, Josef Baumann, Willi Weidinger und Ralph Dietel (v. l.). 

Eigenen Schießbetrieb gebe es bei den St. Veit-Schützen, die nach dem einstigen Kanonikerstift St. Veit auf dem Weihenstephaner Berg benannt sind, ohnehin nur noch selten. Doch dem Schießsport kann trotzdem weiterhin fleißig gefrönt werden: Denn die Veit-Schützen sind auch alle Mitglieder bei den Königlich-Privilegierten Feuerschützen.“ Und das nicht ohne Grund: Schon seit 1972 hat St. Veit seine Heimstatt von der „Gred“ unter das Dach der „Königlich-Privilegierten Feuerschützengesellschaft“ (FSG) an der Parkstraße verlegt. In der früheren Historie gehörte unter anderem auch der Stieglbräu in der Innenstadt zu den ehemaligen Veit-Domizilen.

Allen Zukunftssorgen zum Trotz wurde der „150er“ im Hofbrauhauskeller gefeiert. Dort ließ Schützenmeister Richard Nefzger die vergangenen Jahrzehnte Revue passieren. Zudem wurde der neue Schützenkönig proklamiert. Die Königswürde erkämpfte sich das langjährige Mitglied Lorenz Baumgartner.

Im Laufe des Abend gab’s dann eine besondere Ehrung: Dieter Ihlenfeldt wurde von Richard Nefzger für seine über 30-jährige Tätigkeit als 1. Schützenmeister der Gesellschaft zum Ehrenschützenmeister ernannt. Richard Nefzger überreichte dem Tüntenhausener eine handgeschriebene Ernennungsurkunde.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weltpremiere: Nachhaltige Erleuchtung in Moosburg
Sie sind aus Ecopolytec und besitzen 45 Prozent Holzanteil: Straßenlampen der Firma Langmatz, von denen seit einem halben Jahr sechs Stück am Krankenhausweg in Moosburg …
Weltpremiere: Nachhaltige Erleuchtung in Moosburg
Hubschrauber schreckt Freisinger auf - und dann ist doch alles ganz anders
Eine Alarmanlage eines Supermarkts an der Erdinger Straße hat angeschlagen - und die Polizei hat schnell reagiert. Ein Hubschrauber stieg in die Luft. Die Fahndung blieb …
Hubschrauber schreckt Freisinger auf - und dann ist doch alles ganz anders
Freising: Kein Gurt, kein Führerschein - dafür eine Anzeige
Eine 26-jährige Freisingerin war ohne Führerschein unterwegs. Aufgehalten wurde sie von der Streifenbesatzung deshalb, weil sie keinen Gurt angelegt hatte.
Freising: Kein Gurt, kein Führerschein - dafür eine Anzeige
In dieses Gefängnis geht jeder gern
Es gibt wohl kein Gefängnis im Freistaat, das man als beliebten Publikumsmagnet bezeichnet. Im Falle des Alten Gefängnisses in Freising ist das aber so: steigende …
In dieses Gefängnis geht jeder gern

Kommentare