+
Neuer Schützenkönig bei St. Veit ist Lorenz Baumgartner (Mitte). 2. Schützenmeister Peter Grimm (l.) und 1. Schützenmeister Richard Nefzger übergaben die Kette.

Jubiläum der St.-Veit-Schützen Freising

Große Historie, ungewisse Zukunft

  • schließen

150 Jahre alt ist die Traditions-Schützengesellschaft St. Veit Freising heuer geworden. Grund zum Feiern war das für die 26 Mitglieder alle mal. Aber es gibt auch Grund für Sorgenfalten bei den Schützen: Der Nachwuchs fehlt.

Freising – „Unser Altersdurchschnitt liegt bei über 70 Jahren“, sagt Schützenmeister Richard Nefzger gegenüber dem FT. Und das schwebt als Damoklesschwert über der Zukunft des Vereins: Denn uns fehlt der Nachwuchs“. Auf dem Land sei das einfacher, da habe man solche Probleme nicht: „Aber in der Stadt kann man neue Mitglieder nur sehr schwer rekrutieren“, meint Nefzger.

Zum Ehrenschützenmeister wurde Dieter Ihlenfeldt (v.l.) gekürt. Es gratulierten: Hans Steger, Christian Sperrer, Florian Völlinger, Lorenz Baumgartner, Richard Nefzger, Bruno Poschner, Peter Gr imm, Fritz Hinner, Josef Baumann, Willi Weidinger und Ralph Dietel (v. l.). 

Eigenen Schießbetrieb gebe es bei den St. Veit-Schützen, die nach dem einstigen Kanonikerstift St. Veit auf dem Weihenstephaner Berg benannt sind, ohnehin nur noch selten. Doch dem Schießsport kann trotzdem weiterhin fleißig gefrönt werden: Denn die Veit-Schützen sind auch alle Mitglieder bei den Königlich-Privilegierten Feuerschützen.“ Und das nicht ohne Grund: Schon seit 1972 hat St. Veit seine Heimstatt von der „Gred“ unter das Dach der „Königlich-Privilegierten Feuerschützengesellschaft“ (FSG) an der Parkstraße verlegt. In der früheren Historie gehörte unter anderem auch der Stieglbräu in der Innenstadt zu den ehemaligen Veit-Domizilen.

Allen Zukunftssorgen zum Trotz wurde der „150er“ im Hofbrauhauskeller gefeiert. Dort ließ Schützenmeister Richard Nefzger die vergangenen Jahrzehnte Revue passieren. Zudem wurde der neue Schützenkönig proklamiert. Die Königswürde erkämpfte sich das langjährige Mitglied Lorenz Baumgartner.

Im Laufe des Abend gab’s dann eine besondere Ehrung: Dieter Ihlenfeldt wurde von Richard Nefzger für seine über 30-jährige Tätigkeit als 1. Schützenmeister der Gesellschaft zum Ehrenschützenmeister ernannt. Richard Nefzger überreichte dem Tüntenhausener eine handgeschriebene Ernennungsurkunde.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Biergarten in Isar-Nähe nimmt wichtige Hürde - das sind die Pläne des jungen Braumeisters
Der Kämper-Bräu-Biergarten in Volkmannsdorf bei Wang sollte eigentlich schon heuer öffnen. Dann wurde es still um das Projekt. Nun gibt es neue Entwicklungen.
Neuer Biergarten in Isar-Nähe nimmt wichtige Hürde - das sind die Pläne des jungen Braumeisters
Deal zwischen SVL und Gemeinde Langenbach stellt alle zufrieden
Dank eines Kooperationsvertrags mit der Gemeinde kann der SV Langenbach nun ein neues Sportheim bauen, ohne sich dabei finanziell zu übernehmen.
Deal zwischen SVL und Gemeinde Langenbach stellt alle zufrieden
Mauern leert Sparschwein: Gemeinde will groß investieren und dafür Rücklage aufbrauchen
Die Gemeinde Mauern plant ein Jahr der großen Investitionen für die eigene Zukunft. 2019 sollen im großen Stil Grundstücke erworben werden – und dafür braucht die …
Mauern leert Sparschwein: Gemeinde will groß investieren und dafür Rücklage aufbrauchen
Wie ein Theaterstück Schülern dabei hilft, ihren Glauben zu reflektieren
Eine ganz besondere Premiere gab’s jüngst am Domgymnasium: Klassenzimmer-Theater war angesagt. Der Titel des Stücks: „Irgendwas, Irgendwie – ein Klassenzimmerstück über …
Wie ein Theaterstück Schülern dabei hilft, ihren Glauben zu reflektieren

Kommentare