+
Feierlich zog Weihbischof Bernhard Haßlberger in die vollbesetzte Pfarrkirche ein.

Jubiläum von St. Peter und Paul

„Danke“ an eine „lebendige Pfarrei

125 Jahre sind seit der Gründung der Pfarrei St. Peter und Paul in Neustift vergangen. Und noch immer ist sie eine engagierte Pfarrei. Dies ließ Weihbischof Bernhard Haßlberger beim feierlichen Festgottesdienst anlässlich von Patrozinium und Jubiläum am gestrigen Sonntag in der voll besetzten Pfarrkirche deutlich werden.

Freising – Als erstes gelte es „Danke“ zu sagen, betonte der Zelebrant des Hochamts, Weihbischof Bernhard Haßlberger. „Danke“ dafür, dass Gott die vielen Jahre seine schützende Hand über die „lebendige Pfarrei“ gelegt habe, aber auch „Danke“ an die vielen Ehrenamtlichen, die das Gemeindeleben stets aktiv mitgestaltet hätten. Der Weihbischof zog gemeinsam mit Generalabt Thomas Handgrätinger und den Konzelebranten durch das Kirchenschiff zum Altar, angeführt von den Ministranten, die die beiden Kirchenpatrone Petrus und Paulus vorantrugen.

Trotz unterschiedlichster Temperamente gehörten die beiden Apostelfürsten zueinander, betonte Haßlberger in seiner Predigt. Als Fischer (Petrus) und als Gelehrter (Paulus) hätten die beiden zwar unterschiedliche Biografien, sich jedoch viel zu sagen gehabt, was den Glauben betroffen habe.

Das Wichtigste sei das Vertrauen gewesen, betonte der Weihbischof, der damit die beiden Gestalten, die für den Anfang der Ecclesia (Kirche) stünden, in die Gegenwart trug. „Es könnte nicht schaden, wenn wir davon lernten“, betonte Haßlberger. Mit Mut und Vertrauen sollten die Gläubigen in die Zukunft gehen: „Denn so geht Kirche“: Und man solle auch mal Meinungen gelten lassen, die von der eigenen abweichen.

Musikalisch umrahmt wurde der Festgottesdienst von der Chorgemeinschaft St. Peter und Paul sowie dem Neustifter Instrumentalensemble, die Haydns „Missa in B-Dur“ (Heilig-Messe) zur Aufführung brachten.

Im Anschluss an die kirchliche Feier ging es dann zum Pfarrfest in das Neustifter Pfarrheim, wo man sich den leiblichen Genüssen in Form eines schmackhaften Mittagessens widmete. Anschließend fand die Preisverleihung der KAB-Bildersuche statt, die vor einigen Wochen ausgelobt worden war.

Maria Martin

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

E-Auto inklusive: Revolutionäre Wohnanlage in Moosburg geplant
Mit Kita, viel Grün und Car-Sharing: In Moosburgs Norden soll ein unkonventionelles Wohnareal entstehen. Das Energie-Konzept der Siedlung zielt auf Autarkie ab - und kam …
E-Auto inklusive: Revolutionäre Wohnanlage in Moosburg geplant
B301-Umfahrung: Unterschriften für neues Bürgerbegehren gesammelt
Nach dem Aus für das Bürgerbegehren zur Rudelzhausener B301-Ortsumfahrung startet die Bürgerinitiative einen neuen Anlauf - für ein neu formuliertes Begehren.
B301-Umfahrung: Unterschriften für neues Bürgerbegehren gesammelt
776 Flüchtlinge finden keine Wohnung
2285 Flüchtlinge zählte man im September und Oktober des vergangenen Jahres im Landkreis Freising. Das war der bisher höchste Stand. Derzeit sind 2099 Asylbewerber im …
776 Flüchtlinge finden keine Wohnung
Schwerer Diebstahl im Wertstoffhof
Die Freisinger Polizei Freising führt Ermittlungen gegen einen Beschäftigten der Stadt Freising wegen des Verdachtes des „besonders schweren Falls des Diebstahls“ – …
Schwerer Diebstahl im Wertstoffhof

Kommentare