+
Aus dem ganzen Erzbistum kommen die jugendlichen Pilger auf den Domberg, um mit Erzbischof Reinhard Marx Gottesdienst zu feiern, und sich beim „Markt der Möglichkeiten zu informieren. archiv:

Jugendkorbinian am Wochenende

„BarmherzIch“ am Domberg

  • schließen

Freising - Mehrere tausend Jugendliche pilgern am kommenden Wochenende, 12./13. November bei der Jugendkorbinianswallfahrt auf den Domberg. Ihr Motto heuer: „BarmherzICH“. Bei der Kulturnacht am Samstag und den Workshops am Sonntagvormittag im Domhof kann man mitmachen, mitdiskutieren und mitgestalten.

Die Teilnehmer der Jugendkorbinian kommen aus allen Teilen des Erzbistums. Am Samstag, 12. November, steht für die Wallfahrer, die in Pfarrheimen und Schulen in der Umgebung untergebracht sind, die kulturelle Begegnung als Zeichen des Miteinanders auf dem Programm: Um 19.30 Uhr wird die große Kulturnacht eröffnet. Es gibt unter anderem Kino (21.15 Uhr: Don Camillo und Peppone) sowie zauberhaftes Schwarzlicht-Theater mit der Gruppe „Maravilla“ aus Partenkirchen (Kardinal-Döpfner-Haus). Die Lichtshow „Blind Date“ läuft ab 20 Uhr jede halbe Stunde (bis 23 Uhr) im Dom. Im Dom-Gymnasium steigt zudem ab 20 Uhr eine Aula-Party mit Live-Musik der Band „Woodblooz“.

Erzbischof Reinhard Kardinal Marx hält dann am Sonntag, 13. November, um 8.30 Uhr einen Festgottesdienst im Dom. Danach können die jungen Wallfahrer beim „Markt der Möglichkeiten“ im Domhof und im Döpfner-Haus am Sonntag, 13. November, ab 10.30 Uhr, mitmachen. Diese Aktions- und Infobörse lädt zu vielfältigen Begegnungen ein. Von kreativen Angeboten wie einem brasilianischen Trommelkurs bis zu Informationsmodulen wie dem Workshop „Schützt unser gemeinsames Haus“ zur Zukunft der Schöpfung im Rahmen der Adveniat-Weihnachtsaktion reicht das Programm.

Um 12 Uhr stellt sich Kardinal Marx bei einer Podiumsdiskussion zum Thema „Jugend und Religion – Wie kann ich über meinen Glauben reden?“ den Fragen der Teilnehmer. Was stört die jungen Christen an der Sprache der Kirche? Können sie leicht über ihren Glauben reden? Warum gibt es Schwierigkeiten? Die Diskussions-Teilnehmer haben die Gelegenheit, mit kirchlichen Vertretern und Experten aus dem Bereich Kommunikation und Medien ins Gespräch zu kommen und endlich „Klartext“ zu reden.

Mit der Feier der Vesper um 14 Uhr im Dom endet die Jugendkorbinians-Wallfahrt, die zugleich den Abschluss des Jahres der Barmherzigkeit für die Jugend des Erzbistums darstellt.

Gut zu wissen

Das ausführliche Programm zur Jugendkorbinianswallfahrt gibt es unter jugendkorbinian.de und facebook.com/jugendkorbinian.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sie legen den Finger in die Wunde
Hochwasserschutz, Radwegbau und Baugrund für Familien: UBZ-Vorsitzender Karl Toth fordert, dass diese Themen mit mehr Druck vorangetrieben werden.
Sie legen den Finger in die Wunde
Ein „Neubau“ mit bewegter Geschichte
Sie ist eine kleine, aber feine Kirche – und sie hat eine lange Geschichte, die bis ins tiefe Mittelalter reicht: St. Valentin in Altenhausen. Der Nachfolgerbau feiert …
Ein „Neubau“ mit bewegter Geschichte
Unachtsamkeit kostet 4000 Euro
Keine Verletzungen, aber ein Blechschaden in geschätzter Höhe von rund 4000 Euro sind das Ergebnis eines kurzen Moments der Unachtsamkeit eines Mannes aus dem Landkreis …
Unachtsamkeit kostet 4000 Euro
Mega-Stau war 14 Kilometer lang
Ein Verkehrschaos im morgendlichen Berufsverkehr löste am Mittwoch auf der A 9 Richtung München ein Auffahrunfall vor dem Kreuz Neufahrn aus.
Mega-Stau war 14 Kilometer lang

Kommentare