+
Die Juso-Spitze mit Victor Weizenegger (stellvertretender Vorsitzender), Vorsitzendem Andreas Mehltretter und Beisitzerin Lena Zehetbauer (v. l.). Nicht auf dem Foto: Teresa Degelmann (stellvertretende Vorsitzende) und Johanna Mehltretter (Beisitzerin).

Jusos voller Tatendrang

„Starkes Rückgrat“ im Wahlkampf

Freising – Die Jusos sind schwer aktiv im Landkreis. Der Vorsitzende Andreas Mehltretter konnte bei der Jahreshauptversammlung auf eine ganze Reihe von Vorträgen zu brisanten Themen wie TTIP, Energiewende oder die Europapolitik hinweisen.

Ganz oben auf der Agenda der Jusos steht laut Mehltretter auch der Kampf gegen Rechts, die Förderung der Jugendparlamente im Landkreis und der Einsatz für die Integration von Flüchtlingen und Asylbewerber.

Die Liste der Aktivitäten, auf die der Vorsitzende in seinem Rechenschaftsbericht einging, war lang. Genau so wie die Liste der politischen Persönlichkeiten, die man 2015 für Referate hatte gewinnen können.

„Unser Verschleiß an Bundestagsabgeordneten ist hoch“, erklärte der alte und neue Vorsitzende. Unter anderem war zuletzt auch die SPD-Europaabgeordnete Maria Noichl zu Gast bei den Jusos in Freising. Sie referierte zum Thema Brexit, TTIP und zum schwächelnden Euro. Dass er bald selbst zum Kreis der Politprominenz zählen könnte, darauf ging der SPD-Bundestagskandidat nur am Rande bei der Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen im Et Cetera ein. Die erfolgreiche Arbeit für die Jusos sieht der Hoffnungsträger wegen seiner Kandidatur aber nicht in Gefahr. Schon deshalb nicht, weil er sich auf bewährte Kräfte innerhalb der Führungsebene verlassen kann. „Auch wenn viel Energie draufgeht“, würden die Jusos alles daran setzen, dass sie das Rückgrat im Wahlkampf darstellen können, kündigte der Vorsitzende an.

Sein Optimismus scheint begründet, wie sich am Abend zeigte. Denn maßgebliche Juso-Mitstreiter wie die beiden Stellvertreter Teresa Degelmann und Victor Weizenegger traten erneut für ihre Posten im Vorstand an. Als Beisitzer bringen sich Johanna Mehltretter und Lena Zehetbauer in die Arbeit der Jusos im Landkreis ein. Sie bekamen allesamt das Vertrauen von den acht anwesenden, stimmberechtigten Mitgliedern ausgesprochen.

„Fast noch als Juso“ gehe laut Mehltretter auch sein Vorgänger als SPD-Bundestagskandidat, Martin Bengler, durch. Der Kreisrat gab den Anwesenden einen Überblick über die aktuellen Themen – etwa in den Bereichen Bildung und Freizeit.

Alexander Fischer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lehrer kurz vor dem Kollaps
Die Anforderungen steigen ständig, die Bedingungen werden immer schwerer. Doch die personellen Ressourcen bleiben gleich. Jetzt haben die Lehrer im Landkreis Alarm …
Lehrer kurz vor dem Kollaps
Das Pflanzenparadies von Goldshausen
Chinesischer Szechuan-Pfeffer wächst neben den ausladenden Kronen von Hartriegelgewächsen. Rhododendren, Magnolien und Pfingstrosen entfalten ihre Blüten: Im Garten der …
Das Pflanzenparadies von Goldshausen
Eine Schule kämpft für Prince Happy
Prince Happy aus Nigeria ist „einer der besten Schüler, die derzeit in den Berufsintegrationsvorklassen an der FOS/BOS Freising unterrichtet werden“, schreibt Hans …
Eine Schule kämpft für Prince Happy
Crowdfunding-Projekt gestartet: Moosburg soll Familiencafé bekommen
Den Traum von einem Familiencafé in Moosburg möchte sich Andrea Baumann-Kaiser aus Wang erfüllen. Mit einem Crowdfunding-Projekt soll der finanzielle Grundstein gelegt …
Crowdfunding-Projekt gestartet: Moosburg soll Familiencafé bekommen

Kommentare