+
Die Abenteuer von Pippi Langstrumpf sind im nächsten Jahr in der Luitpoldhalle zu sehen.

Kindertheater in Freising

Mogli, Pippi und das kleine Gespenst

  • schließen

Kindertheater, davon ist Kulturamtsleiter Adolf Gumberger überzeugt, ist eines der wichtigsten Angebote im städtischen Kalender. Dass es in der Saison 2017/2018 wieder Kindertheater – selbstverständlich auch in der Luitpoldhalle – gibt, freute ihn deshalb besonders.

Freising– Vier Produktionen hat man gebucht. Und schon nach wenigen Tagen, in denen der Vorverkauf läuft, sind bereits 60 Prozent der Karten vergeben. Man muss sich also beeilen, will man noch Karten ergattern. In der vergangenen Saison lag die Auslastung der Aufführungen bei sagenhaften 99,2 Prozent. 0,8 Prozent war der Anteil an Plätzen für Rollstuhlfahrer, der nicht verkauft wurde.

Und was gibt es auf der Bühne der Luitpoldhalle – Beginn ist jeweils um 15 Uhr – zu sehen? Da ist zum einen der Klassiker „Das Dschungelbuch“ als Musicalproduktion des Theaters Liberi aus Bochum. Mogli, Baghira und Balu – sie alle und noch viel mehr Dschungelbewohner kommen am Donnerstag, 23. November, nach Freising.

Für weihnachtliche Stimmung in der Vorweihnachtszeit wird dann am 6. Dezember ein anderer Klassiker sorgen: Am Mittwoch, 6. Dezember, gastiert das Wittener Kinder- und Jugendtheater mit „Morgen, Findus, wird’s was geben“ in der Luitpoldhalle, und macht mit Pettersson und Findus den Kindern eine Freude. Und noch ein Klassiker: „Das kleine Gespenst“ von Otfried Preußler wird am Freitag, 23. Februar, in der Luitpoldhalle spuken. Wieder ist es das Wittener Kinder- und Jugendtheater, das für viel heitere Verwirrung sorgt.

Und am Donnerstag, 15. März, kommt jemand nach Freising, den im wahrsten Sinn des Wortes jedes Kind kennt: Pippi Langstrumpf. Die Abenteuer der lustigen und frechen Göre bringt das Münchner Theater für Kinder auf die Bühne. Der Kartenvorverkauf in der Tourist-Information am Rindermarkt 20 läuft seit 22. September. Die Preise sind mit neun bis elf Euro „sehr moderat“, betont Gumberger.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Großes Interview: „Krisen sind etwas völlig Normales“ - hier bekommen Sie Hilfe
Seit rund einem Jahr gibt es eine Anlaufstelle für akute psychische Krisen – den Psychiatrischen Krisendienst. Schnelles Einschreiten, Entlastung für den Betroffenen, …
Großes Interview: „Krisen sind etwas völlig Normales“ - hier bekommen Sie Hilfe
Misereor-Fastenbier in Freising vorgestellt: Kein Alkohol, aber viel sozialer Gehalt
„Ich trinke nicht, ich faste!“: Das mögen sich die Gäste aus Indien gedacht haben, als sie am Donnerstag im großen Sitzungssaal des Rathauses den ersten Schluck vom …
Misereor-Fastenbier in Freising vorgestellt: Kein Alkohol, aber viel sozialer Gehalt
Ohne Alte Halle: Laienspielgruppe Neufahrn vor dem Aus
Die Schließung der Alten Halle bedeutet das Aus für die Laienspielgruppe Neufahrn – der Verein wird sich auflösen. Man kann nicht mal mehr das 40-jährige Bestehen …
Ohne Alte Halle: Laienspielgruppe Neufahrn vor dem Aus
Es gibt nichts, das nicht doppelt und dreifach verpackt ist – nichts!
FT-Reporterin Claudia Bauer hat sich entschieden, Verpackungsmüll jeglicher Art, vor allem aber Plastikverpackung zu reduzieren.  In regelmäßigen Erfahrungsberichten …
Es gibt nichts, das nicht doppelt und dreifach verpackt ist – nichts!

Kommentare