Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen

Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen

Kletterhalle: Gipfelglück schon im Oktober

Freising - „Endlich“ war ein häufig verwendeter Begriff bei der Jahreshauptversammlung des DAV. Denn im 126. Vereinsjahr ging es los mit dem Bau der Kletterhalle. Endlich.

Christian Rester, der Vorsitzende der rund 4000 Mitglieder der Freisinger Sektion des Deutschen Alpenvereins (DAV), bilanzierte gleich in seinem ersten Satz: 2013 „war ein sehr intensives und erfolgreiches Jahr“. Denn nicht nur war es „endlich“ möglich, die Planung für die neue Kletterhalle im Seilberbrückl in die Wirklichkeit umzusetzen, sagte Rester bei der Jahreshauptversammlung am Freitag im Grünen Hof. Nein: Der DAV bekam beispielsweise auch den Club Award der Stadt verliehen und war damit der Verein des Jahres 2013.

In letzter Zeit, so Rester weiter, sei es „sehr viel um Geld gegangen“, schließlich musste man die Finanzierung der neuen Kletterhalle sicherstellen. Das, so der DAV-Vorsitzende, sei unter anderem über eine Umlage von 50 Euro für jedes A-Mitglied geschehen. Er stehe zu diesem Beschluss, schließlich fahre man so finanziell „nicht auf der letzten Rille“. Dass man per Homepage und über die Tageszeitungen zu der außerordentlichen Mitgliederversammlung über diesen Punkt eingeladen habe und nicht per Rundschreiben an alle Mitglieder (was 1700 Euro gekostet hätte), würde er heute anders machen, so Rester: „Heute würde ich die 1700 Euro zahlen und den Brief schreiben.“ Sollten sich einige Mitglieder also uninformiert gefühlt haben, tue es ihm leid. Auf der Baustelle selbst, so DAV-Vize Hans Baumgartner, gehe es schnell voran („Endlich. Endlich kann gebaut werden“): Nach der Erteilung der Baugenehmigung im Juli und der offiziellen Grundsteinlegung im Oktober stehe nun schon der Rohbau. In vier bis fünf Wochen sei das Gebäude „dicht“. Den geplanten Eröffnungstermin im Oktober 2014 werde man halten können, so Baumgartner. Vor allem, weil bisher schon rund 3000 freiwillige Arbeitsstunden der Mitglieder geleistet wurden.

Rester berichtete, er sei weiter auf der Suche nach Sponsorenfirmen, nach denen später die Kletterwände in der Halle benannt würden. Wie schon im vergangenen Jahr ging es auch bei dieser Versammlung um Zahlen: Der Kassenbericht von Schatzmeister Martin Steinleitner wies dabei bei Einnahmen von 133 000 und Ausgaben von rund 140 000 Euro ein leichtes Defizit aus. Das Vermögen des Vereins (also inklusive Immbolien) sei durch den Bau der Kletterhalle von 320 000 auf 420 000 Euro gestiegen. Beschlossen wurde, einen Zwischenkredit über 250 000 Euro aufnehmen zu können, sollten die fest zugesagten Zuschüsse und Zuwendungen für den Kletterhallenbau doch nicht oder nur sehr langsam fließen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Riesen-Projekt am Flughafen: Kritiker warnen vor Kollaps - Olympiahalle "tot"?
Am Flughafen München ist eine große Event-Arena in Planung. Schon jetzt spaltet das Projekt die Gemüter: Kritiker vermuten ein Kultur-Sterben, auch eine enorme Zunahme …
Riesen-Projekt am Flughafen: Kritiker warnen vor Kollaps - Olympiahalle "tot"?
Langenbach liefert starke Leistung beim „Stadtradeln“ ab
Ein Paar radelte sogar bis an die Ostsee: Die Gemeinde Langenbach hat bei der Aktion "Stadtradeln" ein beachtliches Ergebnis abgeliefert.
Langenbach liefert starke Leistung beim „Stadtradeln“ ab
Corona: Über diese Quote freut sich das Klinikum Freising
Mehr als die Hälfte aller Corona-Patienten, die beatmet werden mussten, sind in Deutschland gestorben. Das Klinikum Freising steht besser da. Ein Arzt nennt die Gründe.
Corona: Über diese Quote freut sich das Klinikum Freising
Flughafen München: Randale in Türkei-Flieger eskalieren - Pilot muss Landung abbrechen
Bei einem Flug von Ankara nach München ist es zu Randale gekommen. Eine schwerbehinderte Frau wurde attackiert. Der Pilot musste den Landeanflug abbrechen.
Flughafen München: Randale in Türkei-Flieger eskalieren - Pilot muss Landung abbrechen

Kommentare