Zum Thema Mietspiegel

Kommentar: Die Stadt Freising wäre in der Pflicht gewesen

  • schließen

Der Finanzausschuss Freising hat einem Mietspiegel bereits zum zweiten Mal eine Absage erteilt. Eine falsche Entscheidung, findet FT-Redakteur Manuel Eser

Dass der Freisinger Finanzausschuss die Erstellung eines Mietspiegels abgelehnt hat, ist ein Armutszeugnis für die Stadt. Denn aufgrund der Wachstumsprognosen ist davon auszugehen, dass auch die Mieten weiter klettern werden. Ein Mietspiegel wäre das Instrument gewesen, um die Mieten in Zaum zu halten. Angesichts einer Wartezeit von sieben Jahren für eine Sozialwohnung, wie sie in Freising derzeit existiert, wäre die Stadt auch in der Pflicht gewesen, aktiv zu werden. 

Stattdessen äußern CSU- und FSM-Räte Bedenken, dass die Mieten durch einen Spiegel steigen könnten. Dabei bezieht sich der Haus- und Grundbesitzerverein in Fällen, wo er Vermieter bei Mieterhöhungen unterstützt, bereits auf einen Spiegel, nämlich den von Dachau. Und dort sind die Mieten laut aktuellem Wohn-Index Deutschland noch teurer als in Feising. Es wäre schön gewesen, wenn sich die Räte da schlau gemacht hätten, statt das Projekt mit Scheinargumenten durchfallen zu lassen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pilzberatung in Freising: Damit es nicht zur tödlichen Verwechslung kommt
Beinahe wäre der giftige Pilz in der Suppe gelandet. „Das ist mir noch nie passiert“, sagt die Frau aus Rosenheim und schüttelt den Kopf. Jetzt möchte sie genau wissen, …
Pilzberatung in Freising: Damit es nicht zur tödlichen Verwechslung kommt
Stühlerücken im Nandlstädter Gemeinderat: Schleif geht – kommt Häßler?
Und wieder gibt es einen Wechsel im Nandlstädter Marktrat. Auf eigenen Wunsch verlässt Hans-Joachim Schleif das Gremium, erster Nachrücker von der Bürgerliste (BLN) wäre …
Stühlerücken im Nandlstädter Gemeinderat: Schleif geht – kommt Häßler?
Nandlstadt: So wird die Verkehrsüberwachung neu geregelt
Verkehrssünder in Nandlstadt haben es künftig schwerer. Die Verkehrsüberwachung wird im Markt neu geregelt.
Nandlstadt: So wird die Verkehrsüberwachung neu geregelt
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“
Sie ist nicht nur die älteste Anwaltskanzlei in Freising, sondern auch eine der größten: die Kanzlei Huber-Wilhelm. Kürzlich feierte sie 70-jähriges Bestehen. Im …
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“

Kommentare