+
„Six years for Future“: Mit diesem Motto trat Herbert Bengler zum SPD-Kandidatenstechen an.

Knappes Rennen

Alt schlägt Jung: SPD wählt Bengler zum Landratskandidaten für Freising

  • schließen

Herbert Bengler (SPD)  wird bei den Kommunalwahlen 2020 in Freising als Landratskandidat antreten. Es war eine knappe Entscheidung.

Freising – Während andere Parteien händeringend nach Kandidaten suchen, habe die SPD dieses Problem nicht, sagte Kreisvorsitzender Andreas Mehltretter: Gleich zwei Bewerber wollten für die SPD in das Rennen um den Landratsposten gehen. Am Mittwoch setzte sich bei der Nominierungsversammlung Herbert Bengler (63) mit 26 zu 21 Stimmen gegen seinen Mitbewerber Victor Weizenegger (24) durch.

Er habe noch nie einen Posten in der Kommunalpolitik bekleidet, gab Bengler in seiner Bewerbungsrede vor den Delegierten im Heurigen zu. Das müsse aber kein Nachteil sein, sagte der Langenbacher, der seit 2005 Genosse ist („Ich bin eingetreten, um Farbe zu bekennen“) und 2008 für die Europawahl kandidiert hatte. Grund: Der „Blick von außen“ könne gut sein. Und auch sein Alter sei kein Negativargument, versicherte Bengler, denn erstens sei es seine „Leidenschaft“, für Kinder und Enkel die Zukunft zu gestalten (Motto: „Six years for Future“), zum anderen könne auch in sechs Jahren „viel geschafft werden“.

Kommunalwahl 2020 Freising: Landratskandidat der SPD wird Bengler

Bengler formulierte sein Ziel, in allen Bereichen die vorhandenen Spielräume zum Gestalten für eine nachhaltige und soziale Politik zu nutzen. Er stelle sich vor, junge Menschen einzuladen, „um ihnen zu zeigen, wie Politik funktioniert“. Er werde die Zusammenarbeit mit allen Bürgermeistern gleich welcher Couleur intensivieren und die Kommunen, wo es nur geht, unterstützen. Lediglich was die AfD angehe, nehme er sich „das Recht heraus“, nur so viel mit ihr zusammenzuarbeiten, „wie es das Gesetz vorschreibt“.

Umweltschutz, so Benglers Überzeugung, müsse nicht weh tun, der Landkreis müsse bis 2030 klimaneutral sein – „aber bitte auch sozial“. Integration müsse besser „gemanagt“ werden, der Landkreis sei gefordert, den Missstand bei der Wohnungsnot beheben zu helfen. Und noch etwas war Bengler wichtig: „Die Freisinger SPD hat bis jetzt die dritte Startbahn verhindert“, betonte er mit Blick auf den Antrag zum Landesparteitag im Jahr 2009, als sich die Landes-SPD gegen den Bau der Runway positionierte. 

Landratswahl 2020 Freising: „starke Stimme für Sozialdemokratie“

Bengler, der seit 1. Oktober 2019 im Ruhestand ist und seit seinem Eintritt in die SPD („eine wunderbare Partei“) schon Mitglied in diversen Arbeitskreisen und im Kreisvorstand war, will als Landrat „im Kreistag eine starke Stimme der Sozialdemokratie“ sein. Sein letzter Satz, der ihm 26 Stimmen einbrachte: „Ich will es. Und ich kann es.“

Auf 21 Stimmen brachte es sein junger Mitbwerber Victor Weizenegger aus Neufahrn. Der sah angesichts der beiden größten Bedrohungen – wachsender Rassismus und Klimawandel – die SPD „als Bollwerk gegen Faschismus und gegen eine Spaltung der Gesellschaft“. Seit 2013 ist Weizenegger SPD-Mitglied, wird heuer sein Master-Studium Umweltsysteme und Nachhaltigkeit abschließen, und ist seit vielen Jahren in SPD-Arbeitskreisen engagiert, außerdem seit Jahren beim Rufbus dabei.

„Den Landkreis gestalten“ möchte Victor Weizenegger. Als Landratskandidat erhält er dazu nicht die Chance.

Wohnungsbau stärken, eine ÖPNV-Offensive starten, bessere Radwegeverbindungen bauen, die Bahnstrecken ausbauen, und die Digitalisierung forcieren – das wären Weizeneggers Ziele als Landrat gewesen. „Was wir aber sicher nicht brauchen, ist eine dritte Startbahn.“ Doch all diese Vorsätze reichte für ihn nicht ganz, um die Mehrheit der Kreisdelegiertenkonferenz für sich zu gewinnen: 21 Genossen votierten für den Mann, der mit den anderen Sozialdemokraten „gemeinsam anpacken“ wollte, „um diesen Landkreis zu gestalten“.

Kommunalwahl 2020 Landkreis Freising: Überblick über alle Gemeinden

Hier finden Sie zudem einen Überblick über alle Gemeinden und ihre Bürgermeisterkandidaten, die bei der Kommunalwahl 2020 im Landkreis Freising antreten werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach der Ära Ecker: Hans Sailer will für die FWG Bürgermeister von Au werden
Eine Ära geht zu Ende: Karl Ecker gibt nach 24 Jahren sein Bürgermeisteramt ab. Sein Nachfolger für die Freie Wählergemeinschaft Au soll Hans Sailer werden.
Nach der Ära Ecker: Hans Sailer will für die FWG Bürgermeister von Au werden
Bürger für Eching, Echinger Mitte und ÖDP unterstützen Thaler im Wahlkampf
Für die Kommunalwahl 2020 üben drei Echinger Parteien den Schulterschluss und unterstützen Bürgermeister Thaler. Die Bürger für Eching, Echinger Mitte und ÖDP schicken …
Bürger für Eching, Echinger Mitte und ÖDP unterstützen Thaler im Wahlkampf
Unfall auf der A9: Großeinsatz mit Hubschrauber - Fahrer stirbt
Großeinsatz auf der A9: Zwischen Allershausen und Neufahrn in Richtung München gab es einen Unfall, der Rettungshubschrauber war im Einsatz. 
Unfall auf der A9: Großeinsatz mit Hubschrauber - Fahrer stirbt
Freising soll familienfreundlichste Stadt Oberbayerns werden: FDP hat klare Ziele
Freising zur familienfreundlichsten Stadt Oberbayerns machen: Das ist das Ziel der Freisinger FDP. Doch es gibt noch mehr Themen, die die Liberalen anpacken wollen.
Freising soll familienfreundlichste Stadt Oberbayerns werden: FDP hat klare Ziele

Kommentare