+
Tagten im Altmühltal: (v. l.) Detlev von Klinkowström, Simon Pfenninger, Ben Handel, Nico Graßy, Gisela Fink, Guido Hoyer, Rosi Eberhard und Albert Schindlbeck.

Ziele sind umrissen

Kommunalwahl 2020: Freisinger Linke wollen Sitze in Ratsgremien aufstocken

Die Stadt- und Kreisräte der Freisinger Linken haben ihre Ziele für die Kommunalwahl 2020 umrissen. Soziale Gerechtigkeit ist das zentrale Thema.

Freising – Zu ihrer diesjährigen Klausur trafen sich die Stadt- und Kreisräte der Freisinger Linken sowie einige Aktive des Kreisverbands im Altmühltal. Im Zentrum der Beratungen stand die Erstellung des Programms für die im März anstehende Kommunalwahl.

Schwerpunkt ist Soziale Gerechtigkeit

Ihren Schwerpunkt wird die Linke auf das Thema Soziale Gerechtigkeit legen. So fordert sie unter anderem die Gebührenfreiheit in den kommunalen Kindertagesstätten und eine flächendeckende Mittagsbetreuung mit einem kostenlosen hochwertigen Mittagessen an den Schulen der Stadt und des Landkreises. Gefordert wird außerdem der Kauf der Kult-Kneipe Abseits durch die Stadt Freising, „um so dieses wichtige Kultur- und Kommunikationszentrum in Freising-Neustift für die Zukunft zu erhalten“, wie es im Bericht über die Klausur heißt.

Nachhaltige Öko-Politik

Die Freisinger Linke setzt sich ein „für eine nachhaltige ökologische Politik im Landkreis“. Nötig sei auch eine Verkehrswende. Der Öffentliche Personenverkehr müsse schnell ausgebaut und dazu die Ausgaben für Straßenbau und -unterhalt reduziert werden. Um den Mangel an bezahlbaren Wohnungen in der Stadt und dem Landkreis zu bekämpfen, sei eine Offensive zum Bau von Sozialwohnungen und ein Mietenstopp nötig. Die landkreiseigene Wohnbau-GmbH dürfe nicht wie geplant stillgelegt, sondern müsse ausgebaut werden.

Die Freisinger Linke sieht sich mit ihrem Wahlprogramm „gerüstet für einen engagierten Wahlkampf“ und ist sich sicher, „die Zahl ihrer Sitze im Kreistag sowie im Freisinger und Moosburger Stadtrat zu erhöhen“.ft

Alle Infos über die Kommunalwahl 2020 in allen Gemeinden finden Sie in unserem großen Überblicks-Artikel.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus in Freising: BRK richtet Bitte an Bürger – Praxis-Parkplatz als Teststation
Das Coronavirus breitet sich im Landkreis Freising aus: Seit 29. Februar haben sich 685 Menschen infiziert, 15 sind gestorben. Nun sucht das Landratsamt Helfer.
Coronavirus in Freising: BRK richtet Bitte an Bürger – Praxis-Parkplatz als Teststation
Voll auf Draht in der Hallertau: FT-Reporterin als Saisonarbeiterin im Hopfengarten
Die Hopfenbauern suchen derzeit händeringend nach Arbeitskräften. FT-Reporterin Mirjam Rieger arbeitete gerade in den Hopfengärten der Familie Schinagl. Sie sagt: Den …
Voll auf Draht in der Hallertau: FT-Reporterin als Saisonarbeiterin im Hopfengarten
„Lust auf Garten ist einfach da“: Gärtnereien organisieren Lieferservice
Auch Gärtnereien sind von der Corona-Krise betroffen. Sie setzen dieser Tage auf Kreativität, Zusammenhalt und unkompliziertes Vorgehen.
„Lust auf Garten ist einfach da“: Gärtnereien organisieren Lieferservice
Corona-Brennpunkte in Oberbayern: Mit enorm hohem Fallaufkommen schlägt ein Hotspot sogar New York
In Rosenheim steht das Starkbierfest unter Verdacht, die Corona-Lage verschlimmert zu haben. Auch Erding und Freising sind stark betroffen.
Corona-Brennpunkte in Oberbayern: Mit enorm hohem Fallaufkommen schlägt ein Hotspot sogar New York

Kommentare