+
Auf dem Podium treffen die sieben Bewerber aufeinander. FT-Redaktionsleiter Helmut Hobmaier (Mitte) moderiert die Diskussion.

Im Lindenkeller

Freising: Podiumsdiskussion zur Oberbürgermeisterwahl – Jetzt im Video verfügbar

  • schließen
  • Magdalena Höcherl
    Magdalena Höcherl
    schließen

Kurz vor der Kommunalwahl sind am Donnerstag die sieben Bewerber um das Freisinger Oberbürgermeisteramt aufeinandergetroffen. Hier gibt‘s die Debatte im Video.

  • Freising steht eine spannende Oberbürgermeisterwahl bevor. 
  • Am Donnerstag versammelte das Freisinger Tagblatt die Kandidaten auf einem Podium. 
  • Hier finden Sie das Video von der Veranstaltung.
  • Stimmen Sie ab: Welche Themen sind am wichtigsten – und welcher Kandidat hat überzeugt?

+++ AKTUALISIEREN +++

Die Nachlese zur Podiumsdiskussion der sieben Freisinger OB-Kandidaten finden Sie hier.

22.50 Uhr: Die Debatte ist zu Ende - und wir verabschieden uns für heute! Vielen Dank fürs Zuschauen, Mitlesen und Kommentieren. Der Livestream wird automatisch zum Video umgewandelt und kann weiterhin hier angeschaut werden.

21.32 Uhr: Zweieinhalb Stunden haben die Kandidaten diskutiert und Fragen beantwortet. Jetzt hat jeder von ihnen noch einmal eine Minute Zeit für ein Schlusswort.

Weitere Themen: Klimawandel, Kinderbetreuung und Barrierefreiheit

21.24 Uhr: Auch zu den Themen Kinderbetreuung und Barrierefreiheit haben die Freisinger einige Fragen.

21.15 Uhr: Weiter geht‘s mit Fragen aus dem Publikum: Es geht um Eigentumswohnungen, einen bilingualen Kindergarten und noch einmal um die Luitpoldanlage.

21.06 Uhr: Die Kandidaten diskutieren seit gut zwei Stunden. Das Thema jetzt: der Klimawandel. 

OB-Podiumsdiskussion in Freising: Energiewende, Abseits und kostenloser Stadtbus

20.47 Uhr: Nach einer Frage aus dem Publikum zum Kulturleben in Freising und den Möglichkeiten für junge Leute, findet Susanne Günther zum Abseits-Ende klare Worte: „Es war der Gipfel des Kneipensterbens.“ 

20.38 Uhr: Bevor es um weitere Themen wie die Energiewende oder die Kulturkneipe Abseits geht, hat jetzt das Publikum Gelegenheit, Fragen zu stellen.

20.18 Uhr: Wie sieht‘s aus mit einem kostenlosen Stadtbus? Das ist in Freising offenbar nicht so einfach. OB Eschenbacher sagt: „Da müssten wir erst mal mit dem MVV reden.“ Freising allein habe das nicht in der Hand. Konkrete Vorschläge, die in der Domstadt schnell realisierbar sein könnten, bringen die Bewerber aber auch zur Sprache.

Wohnen, Verkehr und Innenstadt: Kandidaten diskutieren

19.57 Uhr: Es geht weiter: Jetzt steht der Verkehr und die neu gestaltete Freisinger Innenstadt auf dem Plan.

19.45 Uhr: Das zweite Thema des Abends ist die Luitpoldanlage mitten in der Stadt. „Ein großes, unansehnliches Durcheinander“, sagt Moderator Helmut Hobmaier. „Wie wollen Sie da Ordnung reinbringen?“ lautet nun die Frage an die Kandidaten.

Zahlreiche Freisinger sind ins Oberhaus des Lindenkellers gekommen, um die Diskussion der sieben Kandidaten zu verfolgen.

19.30 Uhr: Jetzt geht es um Themen: Als erstes diskutieren die Bewerber über den mangelnden bezahlbaren Wohnraum in der Domstadt - und wie dieses Problem gelöst werden kann.

Sieben auf einen Streich: Die Freisinger OB-Kandidaten stellen sich vor

Update 19.28 Uhr: Wohnen und Verkehr sieht Peter Warlimont (SPD) als die zwei wichtigsten Themen für Freising. Ihm persönlich liegt aber noch etwas am Herzen: „Ich möchte von ganzem Herzen dafür arbeiten, dass alle Menschen ohne Angst und Hass und Hetze hier leben können.“

Update 19.26 Uhr: „Die Stadt steht vor der größten Herausforderung ihrer Geschichte.“ Damit meint Ulrich Vogl (ÖDP) den Klimawandel. Man müsse alle mitnehmen, „das geht nicht ohne einen ganz massiven Dialog mit der Bevölkerung“.

Update 19.22 Uhr: Was Wohnungen angeht, „muss sich unbedingt was bewegen“ in Freising, findet Richard Paukner (AfD). Sein Credo: „Wohnungen, Wohnungen, Wohnungen - günstige Wohnungen.“

Update 19.21 Uhr: „Alle mitnehmen in Freising - Fußgänger, Radlfahrer, Autofahrer“, möchte Jürgen Mieskes (CSU) als Oberbürgermeister. Er sagt: „Ich will Junge und Alte in meinen Zukunftsplan einbinden.“

Update 19.20 Uhr: Susanne Günther (Grüne) möchte als Oberbürgermeisterin Menschen mobilisieren und die Themen Klima- und Umweltschutz voranbringen. „Wir könnten Deutschlands Klimahauptstadt werden.“ Wofür sie antritt? „Für ein lebenswertes Freising. Für die Zukunft unserer Kinder.“

Update 19.15 Uhr: Weiter macht der amtierende OB Tobias Eschenbacher (FSM). Er spricht die Themen Eishalle, Schwimmbad, die Asam-Sanierung und die Westtangente an. Sein Ziel: „Ich würde diese Arbeit zusammen mit dem Stadtrat gerne fortsetzen und auch beenden.“

Update 19.14 Uhr: Nach der Vorstellung der sieben Kandidaten durch Moderator Helmut Hobmaier hat jeder Kandidat zwei Minuten Zeit, um sich selbst vorzustellen.  Den Anfang macht Jens Barschdorf (FDP). Er sagt: „Ich bin heute hier, weil ich glaube, dass wir Freising schöner, kinderfreundlicher und noch besser machen können.“

Alles ist bereit: Podiumsdiskussion der OB-Kandidaten kann beginnen

Update 18.58 Uhr: Der Livestream läuft, die Kandidaten stellen sich zum Gruppenfoto auf. Gleich geht‘s los!

Um 19 Uhr geht‘s los: Dann treffen die sieben Freisinger Oberbürgermeisterkandidaten im Lindenkeller aufeinander.

Update 17.46 Uhr: Die Technik steht, das Podium ist aufgebaut: Um 19 Uhr beginnt die Diskussion im Oberhaus des Lindenkellers. Einlass ist ab 18 Uhr. Die Platzzahl ist auf 250 begrenzt, pünktlich zu sein lohnt sich also.

Im Freisinger Lindenkeller treffen heute um 19 Uhr die sieben OB-Kandidaten aufeinander. Rund 250 Besucher können die Diskussion vor Ort verfolgen - für den Rest ist ein Live-Stream geplant.

Freising – Mit wem an der Spitze steuert Freising in die Zukunft? Neben dem amtierenden Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher (FSM) kämpfen bei der Kommunalwahl am 15. März 2020 sechs weitere Kandidaten um den Rathaussessel: Jürgen Mieskes (CSU), Peter Warlimont (SPD), Susanne Günther (Grüne), Jens Barschdorf (FDP), Ulrich Vogl (ÖDP) und Richard Paukner (AfD). Sie alle treffen auf Einladung des Freisinger Tagblatts bei der Podiumsdiskussion am heutigen Donnerstag, 27. Februar, in Freising aufeinander.

Lindenkeller bietet Platz für 250 Zuhörer

Der Abend verspricht spannend zu werden. Vor rund 250 Bürgern im Oberhaus des Lindenkellers wollen sieben OB-Kandidaten um die Gunst der Wähler werben. Interessante Themen für einen kurzweiligen Abend gibt es genug: Egal, ob Siedlungsdruck, Klimawende, Verkehrsbelastung oder bezahlbares Wohnen – der Moderator und am Ende auch das Publikum fühlen den Kandidaten genau auf den Zahn.

Podiumsdiskussion am Donnerstag in Freising: Infos für Besucher

Die Veranstaltung des Freisinger Tagblatts findet im Oberhaus des Lindenkellers (Veitsmüllerweg 2) in Freising statt. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Da die Kapazität auf rund 250 Plätze begrenzt ist, lohnt sich ein zeitiges Erscheinen. Die Moderation übernimmt FT-Redaktionsleiter Helmut Hobmaier. Nach der Vorstellungsrunde und der Debatte auf dem Podium können sich die Besucher in die Diskussion einbringen.

Das Oberhaus des Freisinger Lindenkellers.

Debatte im Live-Stream: OB-Podiumsdiskussion in Freising hier online

Wer es nicht zur Veranstaltung in den Freisinger Lindenkeller schafft, kann das Event trotzdem in voller Länge sehen: Unsere Zeitung plant einen Live-Stream von der Podiumsdiskussion. Sie finden das Video dann direkt auf der Facebook-Seite des Freisinger Tagblatts – und eingebettet hier in diesem Artikel.

Hintergrundwissen zur Wahl: Topaktuelle Infos aus dem Landkreis Freising 

Wer sich informieren möchte, welche Kandidaten in welcher Gemeinde antreten, findet dazu hier eine umfangreiche Übersicht zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Freising. Alle Infos zu den Landratskandidaten gibt es ebenfalls in unserem Überblicks-Artikel. Alle Berichte zur Kommunalwahl 2020 in Freising erscheinen auch im Themenkanal „Kommunalwahl in Freising“. 

Alles Wichtige aus dem Landkreis Freising: Hier im Newsletter

Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus dem Landkreis Freising - inklusive aller Entwicklungen rund um die Kommunalwahlen auf Gemeinde- und Kreisebene. Melden Sie sich hier an.

Weitere Podiumsdiskussionen zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Freising

  • Zur Bürgermeisterwahl in Neufahrn hat bereits eine Podiumsdiskussion stattgefunden. Den Bericht und die Videos dazu finden Sie hier. 
  • Wer die Kandidaten zur Landratswahl in der Debatte erleben möchte, kommt am Dienstag, 3. März, in das Bürgerhaus Zolling (Beginn 19 Uhr, Einlass 18 Uhr). 
  • Außerdem findet im Bürgerhaus Zolling auch eine Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl in Zolling statt. Termin: Donnerstag, 5. März, 19 Uhr (Einlass 18 Uhr).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz Corona: Asam-Arbeiten gehen weiter
Trotz Corona wird am Asamgebäude weiter gearbeitet. Allerdings gibt es auch auf der Baustelle Hindernisse.
Trotz Corona: Asam-Arbeiten gehen weiter
Coronavirus-Brennpunkte in Oberbayern: Rosenheimer Starkbierfest unter Verdacht 
In Rosenheim steht das Starkbierfest unter Verdacht, die Corona-Lage verschlimmert zu haben. Auch Erding und Freising sind stark betroffen.
Coronavirus-Brennpunkte in Oberbayern: Rosenheimer Starkbierfest unter Verdacht 
Corona-Alarm in Seniorenheim in Au: 14 Infektionsfälle - Arzt in großer Sorge um Hochrisiko-Patienten
Jetzt ist es passiert: Im Seniorenheim in Au haben sich Bewohner mit dem Coronavirus infiziert. In Moosburg macht sich ein Arzt ebenfalls große Sorgen um Senioren - aus …
Corona-Alarm in Seniorenheim in Au: 14 Infektionsfälle - Arzt in großer Sorge um Hochrisiko-Patienten
Palmsonntag ohne Prozession
Keine Gottesdienste und damit auch keine Palmprozessionen: Wegen Corona kommt es auch im Pfarrverband Langenbach zu Absagen. In Oberhummel entfällt deshalb ein Jubiläum.
Palmsonntag ohne Prozession

Kommentare