Corona in Großbritannien: Johnson ins Krankenhaus eingeliefert - Queen spricht zu den Briten

Corona in Großbritannien: Johnson ins Krankenhaus eingeliefert - Queen spricht zu den Briten
+
Einstimmig aufgestellt: OB Tobias Eschenbacher kann auf die volle Unterstützung der FSM zählen. 

Kandidatenkür bei der Freisinger Mitte

100 Prozent für den Oberbürgermeister: Tobias Eschenbacher tritt wieder an

  • schließen

Freisings Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher tritt wieder bei der Kommunalwahl 2020 an. Er wurde von der FSM einstimmig als Kandidat gekürt. 

Freising – Freisings Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher will noch viele der Projekte und Prozesse fortführen und beenden. Er sehe in Freising eine „tolle Entwicklung“. Besonders die Tatsache, dass sich viele Vereine, Verbände, Organisationen und Bürger inzwischen in Beteiligungsprozessen einbringen und „mitmachen“ würden, begeistere ihn. Diese Arbeit weiterzuführen, würde ihm „viel Spaß machen“, sagte Eschenbacher. „Es läuft wirklich schön“, beschrieb er die Atmosphäre und die Zusammenarbeit sowohl mit den anderen Parteien im Stadtrat als auch mit der Verwaltung. „Es gibt niemanden, der irgendetwas blockieren will.“

Noch eine Motivation treibt ihn dazu an, erneut um das Vertrauen der Bürger zu werben: „Man kann in der Politik viel bewegen.“ Freilich brauche man dazu manchmal einen langen Atem, sagte der 41-Jährige und verwies darauf, dass er schon, als er mit 17 Jahren in die Politik gekommen sei, über die Moosach-Öffnung in der Innenstadt diskutiert habe. Nachdem er bereits zehn Jahre Stadtrat gewesen sei (davon die meiste Zeit bis zur Abspaltung der FSM in der CSU), bevor er 2012 zum OB gewählt wurde, habe er bereits damals die Themen gekannt.

Kommunalwahl 2020 Freising: Tobias Eschenbacher will Perspektiven bieten

Im Interview mit Klaus Höfler musste Eschenbacher auch die Frage beantworten, wann es Zeit sei, als Politiker aufzuhören. Er sagte: „Wenn man keine Ideen mehr hat, ist es Zeit anzufangen aufzuhören.“ Er aber habe noch Ideen und wolle Bürgern sowie Stadt noch Perspektiven bieten.

Doch nicht nur er, auch die FSM: Die Fraktion habe einen wichtigen Beitrag zu einem konstruktiven Miteinander und stets gute, zielorientierte Arbeit geleistet, lobte Eschenbacher. Und man habe in den vergangenen sechs Jahren „schon Zeichen gesetzt“. Eschenbacher, der zwar mit Landrat Josef Hauner gut zusammengearbeitet, sagte, es gebe trotzdem noch Einiges, was sich im Verhältnis zum Landrat ändern könne. Birgit Mooser-Niefanger, das wisse er, sei eine „gute Teamplayerin“, rührte der OB die Werbetrommel für die FSM-Landratskandidatin.

Kommunalwahl 2020 Freising: Amtsinhaber Eschenbacher rechnet mit Stichwahl

Für die Stadtratswahl wünscht sich Eschenbacher eine noch etwas stärkere FSM-Fraktion, die dann für die Stadtpolitik noch etwas prägender sein könne. Derzeit bilden zwölf FSM-Stadträte die stärkste Fraktion. Eschenbacher sagte, es wäre „ideal“, wenn er am 15. März 2020 bei der Kommunalwahl „um eine Stichwahl herumkommen“ und gleich im ersten Wahlgang die erforderliche Mehrheit bekommen würde. Angesichts dessen, dass aber noch einige andere Bewerber kommen dürften, gehe er aber doch von einer Stichwahl aus. Sicher ist zumindest, dass er am 15. März nicht 100 Prozent der Stimmen bekommen wird – wie am Samstag im Stadtcafé.

Neues Newsletter-Angebot

Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über wichtigen Geschichten aus dem Landkreis Freising - inklusive aller Entwicklungen rund um die Kommunalwahlen auf Gemeinde- und Kreisebene. Melden Sie sich hier an.

Hier finden Sie zudem einen Überblick über alle Gemeinden und ihre Bürgermeisterkandidaten, die bei der Kommunalwahl 2020 im Landkreis Freising antreten werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das brennt wie Zunder“: Feuer an der Amper – Feuerwehr verhindert Flächenbrand
An der Amper bei Moosburg hat es am Sonntagnachmittag gebrannt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten aus, um Schlimmeres zu verhindern.
„Das brennt wie Zunder“: Feuer an der Amper – Feuerwehr verhindert Flächenbrand
Attenkirchener Arzt macht Corona-Tests auf Praxis-Parkplatz - Schutzmaterial wird knapp
Hausärzten setzt die Corona-Krise zu. Um effizient arbeiten zu können, hat Christian Coutelle seinen Praxis-Parkplatz in eine Test-Station verwandelt. Doch dem …
Attenkirchener Arzt macht Corona-Tests auf Praxis-Parkplatz - Schutzmaterial wird knapp
Glitzernde Eiszapfen beschützen die Blüten der Obstbäume
Wer zuletzt in den Morgenstunden die Obstanlagen des Bayerischen Obstzentrums in Hallbergmoos passierte, dem bot sich ein ungewöhnliches Schauspiel: Die Apfel- und …
Glitzernde Eiszapfen beschützen die Blüten der Obstbäume
Coronavirus in Freising: Beatmungsgeräte werden langsam knapp – Über 100 Verstöße
Das Coronavirus breitet sich im Landkreis Freising aus: Seit 29. Februar haben sich 678 Menschen infiziert, 14 sind gestorben. Nun sucht das Landratsamt Helfer.
Coronavirus in Freising: Beatmungsgeräte werden langsam knapp – Über 100 Verstöße

Kommentare