+
Für ihr Engagement und ihre Treue zum Krieger- und Soldatenverein Pulling wurden vom Vorsitzenden Toni Ebner (l.) geehrt: Andreas Milch, Karl Linner jun., Günther Scherbaum, Jakob Pöschko, Anton Berle, Willi Joba, Paul Eisenmann, Raimund Tikovsky, Heidi Kammler, Martin Ebner und Herbert Riedmayr (weiter v. l.).

Krieger- und Soldatenverein Pulling zieht Bilanz

Flexibel und innovativ in die Zukunft

  • schließen

Freising - Unter dem Motto „Ehren, Mahnen, Helfen“ lief diesmal die Jahreshauptversammlung des Krieger- und Soldatenvereins Pulling. Und der Vorsitzende Toni Ebner legte dazu eine positive Bilanz vor.

Der Verein habe sich „spendenfreudig, flexibel und innovativ in der Gestaltung seiner Aktivitäten gezeigt“, hob Toni Ebner hervor. Und mit der Neuaufnahme von Christian Sänger könne „der Anschluss an die Nachwuchsgeneration gehalten werden. Um den Traditionsverein für die Zukunft finanziell besser auszustatten, beschloss die Mitgliederversammlung eine Erhöhung des Jahresbeitrags um fünf Euro.

Dann galt es Dank zu sagen. Für ihre treue Mitgliedschaft im Verein wurden geehrt: Willi Joba, Paul Eisenmann, Martin Ebner (50 Jahre); Raimund Tikovsky, Günter Scherbaum, Herbert Riedmayr und Anton Berle (40 Jahre); Jakob Pöschko, Andreas Milch und Karl Linner jun. (zehn Jahre).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Silvia Dietrich gibt nun den Ton an
Aller guten Dinge sind hoffentlich drei. Nach Andreas Greinwald als kommissarischer Vorsitzender und Edmund Eisler, der im Juli 2016 erst gewählt worden war, übernimmt …
Silvia Dietrich gibt nun den Ton an
Polizeihauptkommissar Thomas Jungmann: „Wir sorgen uns um die Leute“
Wie kommen Alkoholsünder eigentlich nach Hause? Wir haben uns darüber mit Polizeihauptkommissar Thomas Jungmann unterhalten.
Polizeihauptkommissar Thomas Jungmann: „Wir sorgen uns um die Leute“
Nicht immer ist das Unkraut schuld
Der Pflegezustand des Freisinger Waldfriedhofs lasse zu wünschen übrig, ärgern sich derzeit einige Bürger: ungepflegte Wege, zerwühlte Rasenflächen und stinkende …
Nicht immer ist das Unkraut schuld
Hallbergmooser fallen nicht auf falschen Polizisten rein
Er gab sich am Telefon als Polizist aus und warnte vor möglichen Einbrüchen. Gleich fünf Anrufer haben der Polizeiinspektion Neufahrn am Wochenende einen versuchten …
Hallbergmooser fallen nicht auf falschen Polizisten rein

Kommentare