Zwei Frauen vor Bildern.
+
Der Frühling hat Einzug gehalten: Christine Arenz (l.) und Renate Vogt sind Mitglieder der Gruppe „Kunst an der Glonn“, die ihre Werke nun im Impfzentrum zeigt.

Allershausener Gruppe „Kunst in Glonn“ stellt aus

Kunst im Freisinger Impfzentrum: Warum in die Ferne schweifen?

Kunst im Freisinger Impfzentrum: Das gibt es jetzt in einer Neuauflage - mit viel Fernweh.

„Tapeten- oder vielmehr Leinwandwechsel im Freisinger Impfzentrum: Unter dem Titel „Fernweh im Lockdown“ bringen nun die Mitglieder der Gruppe „Kunst an der Glonn“ Farbe an die Wände der ehemaligen Steinkaserne und zeigen dem Betrachter derzeit sehr ferne Landschaften und selektive Urlaubsimpressionen längst vergangener Zeiten. Es sind so viele Ausstellungen im letzten Jahr ausgefallen“, sagt Renate Vogt. „Daher freuen wir uns umso mehr, dass wir endlich unsere Werke zeigen können.“ Vogt hatte die Ausstellung konzipiert und die Hängung in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt abseits der Betriebszeiten im Impfzentrums umgesetzt, um die dortigen Abläufe nicht zu stören.

Bildchen, wechsle dich: Urlaubsimpressionen aus der Zeit vor der Pandemie sind ab sofort in den Räumen der ehemaligen Stein-Kaserne zu sehen.

Zu den neun ausstellenden Hobbykünstlern gehören Christine Arenz, Monika Abstreiter, Martina Mayerhofer, Anna Mrugalla, Doris Gutmann, Chun Wha Krauthäuser, Sigrid Kißlinger und Anita Ziegner. Ihre farbenfrohen Urlaubsträume stellen sie nun bis zum 20. Juni aus.

Zuvor hatten wie berichtet die Mitglieder der Künstlerinnenvereinigung „Die Feder“ Heidrun Hee, Markéta Lübben, Dietlinde Swienty und Gabriele Winter-Bermel ihre Werke an den Wänden des Impfzentrums präsentiert. Weitere Ausstellungen von Künstlern aus der Region in den Räumen des Impfzentrums sind generell denkbar, teilt das Landratsamt mit. Interessierte Künstlervereinigungen können sich diesbezüglich mit der Pressestelle der Kreisbehörde in Verbindung setzen.  

Lesen Sie auch: Impf-Aktion: 550 Menschen in Freising außerhalb der Reihenfolge geimpft - Astrazeneca heiß begehrt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare