+
Nur in Schutzkleidung dürfen die BRK-Mitarbeiter Rachen-Abstriche vornehmen - künftig an einem anderen Ort.

Landratsamt informiert

Corona: Teststelle zieht um – Wirbel um die Kfz-Zulassungsstelle

  • Andrea Hermann
    vonAndrea Hermann
    schließen

Die Corona-Teststelle muss umziehen. Das Landratsamt teilt den Grund dafür mit - und äußert sich auch zur hitzigen Debatte um die Kfz-Zulassungsstelle.

Freising– Die Corona-Teststelle war bisher auf dem Landkreis-Bauhof in Zolling angesiedelt. Doch nach den Tests am Samstag wird der Posten geschlossen. Künftig finden die Rachen-Abstriche auf dem Gelände des BRK-Kreisverbands Freising in Marzling statt. Grund: Im Zuge der Bauarbeiten für die Nordostumfahrung von Freising wird die B 301 bei Erlau ab Dienstag, 2. Juni, für die kommenden fünf Monate gesperrt. Daher wäre die Teststelle in Zolling nicht mehr optimal zu erreichen.

Bis einschließlich heute, Samstag, werden die Corona-Tests am Landkreisbauhof in Zolling durchgeführt. In den folgenden Tagen wird das BRK den Umzug nach Marzling organisieren. Deshalb ist die Teststelle über Pfingsten nicht geöffnet. Ab Dienstag geht’s dann in Marzling los – in gewohnter Manier: „Gesundheitsamt Freising und Ärzteschaft schicken Patienten mit Verdacht auf eine Covid-19-Infektion zum Abstrich. Das BRK Freising vergibt die Termine und nimmt die Proben montags bis freitags jeweils ab 15 Uhr und samstags ab 9 Uhr. Das Ergebnis können die Betroffenen auf ihrem Handy über einen Barcode selbst abfragen“, teilte Robert Stangl, Pressesprecher des Landratsamts mit.

FDP hält Kritik an Landratsamt aufrecht

Ab Dienstag, 2. Juni, geht’s auch in der Kfz-Zulassungsstelle wieder rund: Ab dann können neue Termine vereinbart werden, was in den vergangenen Tagen nicht möglich war. Bei Politikern und in der Öffentlichkeit hatten die Corona-bedingten Einschränkungen für Aufregung gesorgt (wir haben berichtet). Unglückliche Formulierungen auf der Homepage des Landratsamts sowie auf dem Anrufbeantworter haben den Unmut einiger Bürger weiter erregt.

Obwohl Landrat Helmut Petz am Donnerstag in einer Pressekonferenz betont hatte, dass die Zulassungsstelle „bis auf den Corona-Fall-Tag nicht geschlossen“ war, haben die FDP-Kreisräte Tobias Weiskopf und Susanne Hartmann andere Erfahrungen gemacht und zeigen sich „stark verwundert“.

Missverständliche Telefonansage

In einem Schreiben ans FT heißt es: „Auf der Homepage des Landratsamts steht seit mehreren Tagen, dass die Kfz-Zulassungsstelle bis auf Weiteres geschlossen sei. Termine werden seit über einer Woche ebenfalls nicht vergeben und der Parteiverkehr ist eingestellt.“ Ein weiterer Leser berichtet zudem, dass auf dem Anrufbeantworter die Nachricht „Die Kfz-Zulassungsstelle ist geschlossen. (. . .) Es werden keine neuen Termine vergeben.“ zu hören gewesen sei.

Dies, so Robert Stangl, sei „missverständlich“ formuliert gewesen, denn: „Es waren – rein räumlich gesehen – zwar die Türen für die Laufkundschaft verschlossen, aber gearbeitet wurde trotzdem.“ Will heißen: Bereits bestehende Termine seien wahrgenommen und die entsprechenden Dokumente abgearbeitet worden. Dass es vorerst keine neuen Termine gegeben hätte, liegt daran, dass bis 5. Juni „alles voll ist“, wie der Landrat am Donnerstag berichtete.

Kfz-Zulassungsstelle: Es gibt auch eine gute Nachricht

Die Einschränkungen seien auch der Tatsache geschuldet, dass man einen Corona-Fall in der Zulassungsstelle und dadurch eben einen personellen Engpass gehabt habe. Doch der Landrat versicherte: „Es arbeiten alle auf Vollgas“ – und ab Dienstag dann wieder nahezu mit kompletter Mannschaft. ANDREA HERMANN

Die gute Nachricht: Ab Dienstag, 2. Juni, können wieder Termine in der Kfz-Zulassungsstelle vereinbart werden – telefonisch oder per Mail.

Lesen Sie auch: Anruf aus der Staatskanzlei: Brandbrief der Vhs zeigt Wirkung, aber Sorgen bleiben. Kfz-Zulassungsstelle „war nicht geschlossen“: Freisings Landrat erklärt Vorgehen wegen Corona. Müllcontainer lösen Großeinsatz aus: Wohnkomplex in Neufahrn evakuiert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Über diesen Buckelpisten-Radweg lacht jetzt ganz Deutschland - Behörde will trotzdem weiterbauen
Wie geht es weiter mit dem Buckelpisten-Radweg von Kirchdorf im Kreis Freising? Sat.1 und das Landratsamt wurden zunächst aufmerksam. Nun ist der Hügel-Weg Thema in ganz …
Über diesen Buckelpisten-Radweg lacht jetzt ganz Deutschland - Behörde will trotzdem weiterbauen
Kuriosität in Kirchdorf: Darum wurde dieser Radweg unfreiwillig zur Buckelpiste
Ein Fahrrad-Erlebnisweg? Die Teststrecke eines Herstellers? Wie die Gemeinde Kirchdorf zu einem buckeligen Radweg kam, erklärt jetzt der Bürgermeister.
Kuriosität in Kirchdorf: Darum wurde dieser Radweg unfreiwillig zur Buckelpiste
Zeugnisverleihung im Schichtbetrieb: Freisinger Abiturienten müssen auf Abi-Ball verzichten
Sie haben unter extrem erschwerten Bedingungen ihre Abschlussprüfungen absolviert. Jetzt müssen die Freisinger Abiturienten auch mit starken Einschränkungen beim Feiern …
Zeugnisverleihung im Schichtbetrieb: Freisinger Abiturienten müssen auf Abi-Ball verzichten
Wegen Corona: Echinger Ferienprogramm findet ohne Mitmach-Zirkus statt – Anmeldung ab Samstag
Der Mitmach-Zirkus „Echolino“ ist jedes Jahr ein Highlight im Echinger Ferienprogramm. Heuer kann er wegen Corona nicht stattfinden. Doch es gibt ein Alternativangebot.
Wegen Corona: Echinger Ferienprogramm findet ohne Mitmach-Zirkus statt – Anmeldung ab Samstag

Kommentare