+
Mit der Sperrzeit um 20 Uhr ist Gastwirt Franz Nagerl (stehend) nicht zufrieden – hier in gemütlicher Runde mit (v. l.) Loreta, Robert, Denis, Martin und Bulldogge Barack.

Wirte ziehen erste Bilanz

Schön war’s beim Biergarten-Neustart – aber viel zu früh Schluss

Mit einem Traumwetter waren die Wirte beim Biergarten-Start am Montag gesegnet. Doch nicht jede Corona-Schutzmaßnahme leuchtete den Wirten ein.

LandkreisOptimale Bedingungen herrschten beim Biergarten-Neustart im Landkrei Freisings. Bei sommerlichen Temperaturen schauten viele Neugierige wieder mal bei ihrem Lieblingswirt vorbei. „Für einen Montag war’s ein guter Tag“, sagte etwa Martina Killermann vom Gasthaus Lerner in Vötting. Rund 50 Gäste besuchten im Laufe des Nachmittag den tischreduzierten Biergarten.

Gemäß den Vorschriften mussten sich alle Gäste in eine Liste eintragen und wurden an die Tische geführt. Endlich konnte man dort dann die Maske abnehmen, um die Bestellung aufzugeben. Auch spontan eintreffende Gäste waren willkommen, soweit Plätze frei waren. „Das mit der Reservierung läuft noch nicht so richtig, wird sich aber sicherlich noch einspielen“, lautete die Einschätzung von Martina Killermann.

Wirtin: Corona verbreitet sich nach 20 Uhr doch nicht stärker

Auch im Biergarten Nagerl in Marzling lief es für einen Montag recht rund. In der Küche herrschte reger Betrieb, um in der kurzen Zeitspanne bis 20 Uhr alle Gäste mit Essen zu versorgen. Gastwirt Franz Nagerl ist denn auch mit der 20-Uhr-Regelung nicht so ganz zufrieden. „Die Abende werden immer länger, und wenn es dann gemütlich wird, ist Schluss.“ Zum Alten Wirt in Langenbach kamen am Montag auch gut 50 Besucher.

Endlich wieder in einem Biergarten sitzen und ratschen: Franziska und Claudia beim Alten Wirt in Langenbach.

Wirtin Beate Gotzel ist mit der frühen Schließung des Biergartens auch nicht zufrieden. „Wir haben alles nach Hygienevorschriften eingerichtet.“ Dass sich das Virus nach 20 Uhr stärker verbreitet, dürfte ihrer Ansicht nach eher unwahrscheinlich sein. Den Freundinnen Franziska und Claudia war das egal. „Endlich mal wieder so richtig gemütlich im Biergarten zu plaudern – einfach wunderbar. Auch wenn es wohl nur bei einem Glas Wein bleiben wird.“

Lesen Sie auch: Passanten finden Schwerverletzten an der Autobahn – Polizei schließt Straftat nicht aus. Förderprogramm für S-Bahnhof-Umbau: Eching geht abermals leer aus. Maskenklau auf dem Weg nach Wien: Vater schickt Sohn FFP3-Masken – sie kommen nie an.

„Für einen Montag“ lief es auch bei Martina Killermann im Vöttinger Biergarten des Lerner ganz gut.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Täter wissen erschreckend viel: Gauner geben sich als Banker aus - und machen reiche Beute
Falsche Banker haben im Landkreis Freising einen Rentner und eine Familie um viel Geld erleichtert. Die Trickbetrüger machen sich dabei auch Corona zunutze.
Täter wissen erschreckend viel: Gauner geben sich als Banker aus - und machen reiche Beute
Großer Andrang bei Bürgerinfo: Mauerns Gemeindespitze rechtfertigt Wohnungsbau-Pläne
Beim Bürgerdialog in der Mauerner Mehrzweckhalle zum geplanten kommunalen Wohnungsbau herrscht großer Andrang. Der große Schlagabtausch bleibt jedoch aus.
Großer Andrang bei Bürgerinfo: Mauerns Gemeindespitze rechtfertigt Wohnungsbau-Pläne
Bäume am Mühlbach vorsätzlich vergiftet? Polizei Moosburg sucht nach Zeugen
Die Polizei sucht nach mysteriösen Vorkommnissen in der Moosburger Bonau nach Zeugen. Wie es scheint, wurden dort Bäume vorsätzlich vergiftet.
Bäume am Mühlbach vorsätzlich vergiftet? Polizei Moosburg sucht nach Zeugen
Trotz Corona: Gute Nachrichten vom Bau der SteinPark-Schulen in Freising
Corona-bedingt sind am Bau der SteinPark-Schulen in Freising derzeit weniger Arbeiter beschäftigt als geplant - trotzdem gibt es gute Nachrichten und nur einen …
Trotz Corona: Gute Nachrichten vom Bau der SteinPark-Schulen in Freising

Kommentare