Asylbewerber

Zwei Schlägereien in Unterkünften

Gewalttätige Auseinandersetzungen gab es laut Polizei am Wochenende in zwei Asylunterkünften im Landkreis.

Landkreis - In der Nacht auf Sonntag kam es in Langenbach gegen Mitternacht zu einem Streit. Nach bisherigen Erkenntnissen schlug ein 35-jähriger Iraker mit einem Stuhl zuerst auf einen 29-jährigen Syrer ein und dann auf einen weiteren Syrer (24), der die Auseinandersetzung schlichten wollte. Kurz darauf mischte sich ein weiterer Iraker (26) ein, indem er den Schlichtenden mit einem spitzen Gegenstand attackierte. Die Folgen: ein gebrochener Finger, eine Schnittwunde an der Ferse sowie zwei Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung.. Worum es in dem Streit ursächlich ging, muss noch geklärt werden. In der Allershausener Asylunterkunft geriet ein alkoholisierter 39-jähriger Somalier mit einem Landsmann (28) in Streit und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Da sich der Streit nicht schlichten ließ und laut Polizei weitere Straftaten zu befürchten waren, wurde der Angreifer in eine andere Unterkunft verlegt. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Feuer und Klang“ in Priel: FFW will Party auch ohne Radiosender stemmen
Die „Feuer und Klang“ Party aus 2016 spornt die Feuerwehr an: Die Kameraden wollen heuer wieder eine legendäre Feier schmeißen - diesmal komplett aus eigener Kraft.
„Feuer und Klang“ in Priel: FFW will Party auch ohne Radiosender stemmen
Azubi (19) wegen Körperverletzung auf der Anklagebank 
Einen kräftigen Schlag ins Gesicht hat ein Azubi dem Türsteher einer Diskothek im Gemeindegebiet Wolfersdorf verpasst. Wegen Körperverletzung musste er sich nun vor dem …
Azubi (19) wegen Körperverletzung auf der Anklagebank 
Der Prinzregent gibt sich die Ehre
Prinzregent Luitpold gab unlängst der Laienbühne Freising im Schloss Fürstenried, dem Exerzitienhaus der Erzdiözese München und Freising, eine Audienz. Des Rätsels …
Der Prinzregent gibt sich die Ehre
Qualifizierten Kräften stehen alle Türen offen
Einen erfolgreichen Jahrgang schickten die Münchner Meisterschulen am Ostbahnhof hinaus ins Wirtschaftsleben. 301 junge Frauen und Männer bestanden die Meisterprüfung – …
Qualifizierten Kräften stehen alle Türen offen

Kommentare