+

Lange Nacht der Freisinger Stadtführer

Stadt-Geschichten der besonderen Art

  • schließen

Auch heuer heißt es wieder: Freising anregend, unterhaltsam und ganz neu zu entdecken bei der „Langen Nacht der Freisinger Stadtführer“. Die steigt am Freitag, 28. Juli. Von 18 Uhr bis in den späten Abend hinein wird ein buntes Programm auswärtige Gäste wie einheimisches Publikum begeistern. Bei Spaziergängen und Besichtigungen sind ungewöhnliche Freising-Begegnungen garantiert.

Freising – Die Stadtführer nehmen ihre Zuhörer mit auf spannende Entdeckungsreisen, und blicken mit ihnen auch hinter normalerweise verschlossene Türen. Bei unterschiedlichsten Kurzführungen und mit Freisinger Anekdoten wird man auch unbekannte Stadt-Geschichten kennenlernen. Die sind kurzweilig, amüsant und fest verankert in der reichen Geschichte der ältesten Stadt zwischen Regensburg und Bozen.

So funktioniert’s: Bei der mittlerweile fünften „Langen Nacht der Freisinger Stadtführer“ kann sich jeder aus über 30 Angeboten sein ganz persönliches Lieblingsprogramm zusammenstellen. Die Besichtigungen führen hinauf zum Domberg oder durch die historische Altstadt Erstmalig werden in diesem Jahr ganz speziell auch Führungen auf dem Weihenstephaner Berg und über den Wissenschafts-Campus angeboten.

Zum Ende des abwechslungsreichen Abends bietet sich um 23.30 Uhr das stimmungsvolle Abschlusskonzert in der Kirche St. Georg an. Hier erzählt Martin Poruba Wissenswertes über das Orgelwerk der Kirche. Anschließend können alle bei Orgelmusik den Ausklang des Abends genießen.

Eintrittskarten zu 15 Euro (zehn Euro für Studenten; Kinder und Schüler bis 18 Jahre frei) und den ausführlichen Flyer mit dem detaillierten Besichtigungsprogramm gibt es in der Touristinformation der Stadt Freising (Rindermarkt 20), Tel. (0 81 61) 5 444-111. Dort befindet sich auch die Abendkasse, die bis 19 Uhr geöffnet ist.

Bitte beachten: Die Teilnehmerzahl des Abends ist auf insgesamt 500 Personen beschränkt. Verschiedene Besichtigungen können aus verschiedenen Sicherheitsgründen nur mit Kleingruppen durchgeführt werden. Die im Flyer angegebene Teilnehmerzahl ist bindend, die Reihenfolge der Ankunft am Treffpunkt bestimmt über die Teilnahme.

Gut zu wissen

Zum Online-Schmökern gibt‘s die Programm-Faltblatt als pdf-Datei selbstverständlich auch auf Internet-Seiten der Stadt Freising, www.freising.de/Tourismus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Das ist der Hammer“
Für die Bigband-Klasse der Karl-Meichelbeck-Realschule war schon im November Weihnachten. Einem Tagblatt-Leser hatte der Artikel über das Projekt an der Freisinger …
„Das ist der Hammer“
Romantische Neujahrsnacht wird zum Albtraum: Horror in Freisinger Hotelzimmer  
Es sollte eine Liebesnacht werden, doch die Neujahrsnacht wird für Uta K. (24) zum Horror. Jetzt steht ihr damaliger Freund, Robert V., wegen Vergewaltigung und …
Romantische Neujahrsnacht wird zum Albtraum: Horror in Freisinger Hotelzimmer  
Applaus für den Kompromiss
Flexible oder starre Abholzeiten in der Mittagsbetreuung? In dieser Frage war zuletzt eine hitzige öffentliche Debatte entbrannt. Nun, da der Gemeinderat darüber zu …
Applaus für den Kompromiss
Eisern zusammengehalten
„Man muss zusammenhalten, um die Höhen und Tiefen einer langen Ehe zu meistern – und sie zu einer glücklichen Ehe zu machen“, verrät Hermine Roth. Sie muss es wissen. …
Eisern zusammengehalten

Kommentare