1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Freising

104 Schafkopfer karteln für den guten Zweck

Erstellt:

Kommentare

null
Hochspannung bei den Lebenshilfe-Schafkopfern im Tagungshaus Viva Vita. © Lebenshilfe

Alle Jahre wieder im Frühjahr lädt die Stiftung Lebenshilfe Freising zum Benefiz-Schafkopfturnier. Heuer kamen trotz erneutem Wintereinbruch 104 Kartler – darunter auch einige Kartlerinnen – zum Schafkopf-Sonntag-Nachmittag ins Viva Vita, um ihr Können unter Beweis zu stellen.

Freising – Heuer begrüßte Stiftungsrat und Turnierleiter Andreas Huber die Kartler: „Schön, dass trotz des Schnees so viele gekommen sind. Mit Ihrer Startgebühr von 15 Euro unterstützen sie Menschen mit Behinderung bei uns daheim. “

Die Stiftung Lebenshilfe Freising setzt sich für Menschen mit Beeinträchtigungen in unserer Region ein und ermöglicht ihnen ein selbstbestimmtes Leben in unserer Gesellschaft. Für den Verein Lebenshilfe Freising bedankte sich die 1. Vorsitzende Monika Haslberger und wies darauf hin, das heuer auch das 50-jährige Vereinsubiläum der Lebenshilfe gefeiert wird.

Beim Turnier gab es keine Geldpreise zu gewinnen sondern attraktive Sachpreise, die Firmen aus der Region zur Verfügung stellten: Elektrogeräte, Präsentkörbe, Gutscheine und vieles mehr standen für die Gewinnerinnen und Gewinner bereit.

Die Bestplatzierten waren als 1. Sieger Rudolf Glasl aus Oberhummel, der sich einen Staubsauger aussuchte, der Zweite Michael Weger aus Neufahrn, freute sich über einen Rucksack gefüllt mit einem Sixpack Weihenstephaner Bier, einer Fliesdecke und zwei Karten für das Vier -Tage-Brass-Wiesn-Festival in Eching. Als Dritter ging Hardy Kratzl mit einem Gutschein von The Beef Masters und einer guten Flasche Wein heim.

Turnierleiter Andreas Huber bedankte sich zum Schluss bei allen Kartlern für die Teilnahmegebühren und Spenden sowie bei den Firmen für die gestifteten Preis. 

Auch interessant

Kommentare