Die Lerchenfelder Krippe im Pfarrheim

Ein Prachtstück seit 20 Jahren

  • schließen

Freising: Sie ist ein Prachtstück: Die große Krippe im Lerchenfelder Pfarrheim – und das schon seit 20 Jahren.

Sie wurde 1996 auf Empfehlung von Pfarrer Franz Xaver Huber sowie dem unvergessenen Erich Saller (KAB) geplant und von KAB-Aktiven gebaut und immer wieder ergänzt. Auf rund 24 Quadratmetern präsentiert die Krippe 144 Figuren: „Dabei sind die Tiere nicht in mitgerechnet“, erklärt Erwin Jobst von der KAB. Er ist für den Auf- und Abbau der Figuren zuständig. Dabei und bei der Pflege der Figurenkleider unterstützt ihn Brigitte Schwarz. Die Krippe selbst baut die KAB auf. Wer die Szenerie sehen will: Das Pfarrheim (Kepserstraße 26) ist am Ersten und Zweiten Weihnachtsfeiertag sowie am Neujahrs- und Dreikönigstag von 14 bis 16.30 Uhr geöffnet – oder nach Vereinbarung unter Tel. (0 81 61)  9 87 20. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bekannt und beliebt, nicht nur in Langenbach: Abschied von der „Alten Wirtin“ Karoline Daimer (†)
Sie führte jahrzehntelang erfolgreich den Alten Wirt in Langenbach und wurde als Familienmensch geliebt. Nun ist Karoline Daimer gestorben. Ein Nachruf.
Bekannt und beliebt, nicht nur in Langenbach: Abschied von der „Alten Wirtin“ Karoline Daimer (†)
Zehn Quadratmeter für fünf: Vater mit vier Kindern in höchster Wohnungsnot
Weil ein Freisinger einen Mietvertrag platzen lässt, gerät ein alleinerziehender Vater mit vieren Kindern in höchste Not. Die fünf „wohnen“ auf zehn Quadratmetern Fläche.
Zehn Quadratmeter für fünf: Vater mit vier Kindern in höchster Wohnungsnot
FDP Eching stellt Liste auf – und nominiert bewusst keinen Bürgermeisterkanidaten
Die FDP Eching hat ihre Kandidatenliste für die Kommunalwahl aufgestellt. Einen Bürgermeisterkandidaten haben die Liberalen nicht nominiert - aus einem bestimmten Grund.
FDP Eching stellt Liste auf – und nominiert bewusst keinen Bürgermeisterkanidaten
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik

Kommentare