+
Ganz gespannt lauschten Kinder und Erwachsene dem Autor Paul Maar. Er las einige Auszüge aus seinem neuen Buch „Das Sams feiert Weihnachten“ vor. Das Werk gab’s vor der Deutschland-Premiere exklusiv im Künstlerhaus zu kaufen. 

Lesung mit Paul Maar im Schafhof

Das Sams auf Stippvisite unterm Tonnengewölbe

Rote Haare, Rüsselnase und blaue Punkte im Gesicht: Das Sams begeistert bereits Generationen von Kindern. Am Mittwoch konnte man im Schafhof den Schöpfer dieses lustigen Wesens aus der Kinderbuchwelt live erleben: Paul Maar.

Freising – Kinder wie Eltern hingen förmlich an Paul Maars Lippen, und hielten sich immer wieder die Bäuche vor lachen. Das Tonnengewölbe im Künstlerhaus am Schafhof verwandelte sich während der Lesung des Bamberger Autors in einen Ort, an dem Kinder und Erwachsener träumen konnten.

Die Kinder saßen gespannt auf ihren Plätzen. Manche hatten bereits vor der Veranstaltung das Buch gekauft, um das es bei dieser Lesung gehen sollte, und das in Freising seine Premiere feierte: „Das Sams feiert Weihnachten“.

Auch Mia (10) hielt ein Exemplar, das offiziell erst Ende September erscheint, in den Händen: „Ich freue mich sehr“, erklärte sie. Und weiter „Wahrscheinlich fange ich gleich im Anschluss noch an, das Buch zu lesen.“

Und dann ging es auch schon los: „Was ist mein Hauptberuf?“, fragte Paul Maar die Kinder, die einstimmig „Autor!“ riefen. „Ich bin aber auch ein Illustrator“, erklärte er den Besuchern und bewies gleich sein Können. Er malte verschiedene Tiere auf ein Plakat und erfand zur Freude der Zuhörer immer wieder komische Reime dazu: „Steht ein Nilpferd nachts am Nil, sieht es von dem Nil nicht viel.“ In den Zeichnungen war zudem ein Rätsel versteckt, das die Kinder gemeinsam lösen mussten.

Im Anschluss stellte Paul Maar den Besuchern drei seiner unterhaltsamen Werke vor. Aus dem Buch „Schiefe Märchen und schräge Geschichten“ las er ein selbstgeschriebenes Gedicht über Hänsel und Gretel vor, bei dem Jung und Alt lauthals lachen mussten. Lustige Verse, gespickt mit viel Fantasie, hatte auch „Das große Buch von Paul Maar“ zu bieten.

Gegen Ende nahm der Autor dann wieder den Stift in die Hand und zeichnete zwei Figuren: Herrn Taschenbier und das Sams. Währenddessen erzählte er den Kindern die Geschichte vom ersten Zusammentreffen der beiden Figuren. Und danach las er aus dem neuen Buch „Das Sams feiert Weihnachten“ die Geschichte vom ersten gemeinsamen Weihnachtsfest von Herrn Taschenbier und seinem Sams vor. Doch allzuviel wollte der Autor nicht verraten – das sollen die Kinder selbst lesen.

                                                                                                                              Victoria Stettner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gabriele Heider kümmert sich um die Kinder der Kita Regenbogen – seit 25 Jahren
Sie gehört seit 1993 zum Team: Nun feierte Gabriele Heider von der evangelischen Kindertagesstätte Regenbogen in Eching 25-jähriges Dienstjubiläum.
Gabriele Heider kümmert sich um die Kinder der Kita Regenbogen – seit 25 Jahren
Zugabe nach Aschermittwoch
Das Publikum tobte, dass die Wände wackelten in der altehrwürdigen Gammelsdorfer Turnhalle. Als die Narrhalla das Geheimnis des neuen Prinzenpaares gelüftet hatte, …
Zugabe nach Aschermittwoch
Alte Liebe rostet nicht: Christian Hay übernimmt wieder das Pilspub in Nandlstadt
14 Jahre nach seinem Abschied steht Christian Hay bald wieder als Wirt hinter der Theke des Pilspubs in Nandlstadt. Zur Eröffnung hat sich Hay etwas Besonderes einfallen …
Alte Liebe rostet nicht: Christian Hay übernimmt wieder das Pilspub in Nandlstadt
Gemeinsam schmeckt der Kuchen besser: Evangelische Jugend feiert 20. Geburtstag
20 Jahre Evangelische Jugend im Dekanat Freising: Das wurde nun ausgiebig gefeiert – selbstbewusst und mit eigenem Profil, wie man es von den jungen Menschen aus den …
Gemeinsam schmeckt der Kuchen besser: Evangelische Jugend feiert 20. Geburtstag

Kommentare