+
Publikumsmagnet: 255 Gäste tummelten sich in der Marzlinger Gemeindehalle, in dem der vom Netzwerk organisierte „Ball der Vereine“ stieg.

Marzlinger Ball der Vereine

Präsident auf den Narrenparkett

Hoher Besuch in Marzling: Ein berühmter Besucher aus den USA machte den Narren beim Ball der Vereine seine Aufwartung. Er war nicht der einzige Hingucker bei der vom Netzwerk Marzling organisierten Feier.

Marzling – Schneewittchen tanzte mit dem Zwerg, der römische Feldherr mit seiner Gemahlin und eine Pusteblume mit einem Piloten: Zur Faschingszeit stand die ansonsten eher ruhige Marzlinger Welt wieder Kopf. Wie schon in den vergangenen Jahren, wurde der Ball ein wahrer Publikumsmagnet: 255 Gäste tummelten sich in der Gemeindehalle, die tags zuvor in achtstündiger Arbeit in einen Party-Tempel verwandelt wurde. Für Stimmung sorgten die Band „Cherry Pink“ und das sechsköpfige Bar-Team.

Bei den Kostümen und Masken zahlte sich Kreativität aus. So mischte sich unter anderem US-Präsident Donald Trump ohne vorherige Twitter-Ankündigung unter das Faschingsvolk und war trotz hochschwangerer Begleitung der Hahn im Korb. Kaiserlicher Besuch in Person von Sissi und Franz kam aus dem Nachbarland Österreich und wurden von allen Gästen gleich doppelt gesehen. Das lag aber nicht am Alkohol, obwohl die ersten Getränke schon vor Mitternacht ausverkauft waren.

Die weiteste Anreise hatten sieben Pinguine vom Südpol, die sich über einen Rehbesuch aus dem Wald tierisch freuten. Andere Faschingsnarren tanzten locker als Fliegenpilze oder Dominosteine oder huschten als Haremsdamen, Schulmädchen oder Teufelinnen umher. Leicht unruhig wurde die Situation, als eine Rocker-Gruppe sowie zwei Häftlinge aus dem „Marzling Prison“ auftauchten, ihre weiblichen Polizeibegleiterinnen hatten die Situation jedoch stets im Griff. Allein dem Männerballett im rosa Tutu gelang trotz mehrstündiger Übungsphase kein öffentlicher Auftritt.

Erst in den frühen Morgenstunden leerte sich die Tanzfläche und die Band wurde nach mehreren Zugaben aus der aufwendig dekorierten Halle entlassen. Sofort vereinbarte man, auch kommendes Jahr wieder einen „Ball der Vereine“ in Marzling zu veranstalten. Sogar das Datum steht schon fest: Am 20. Januar geht es wieder rund.

Nach einem kurzen Umbau der Getränke-Bar zur Hot-Dog-Theke am Sonntagmorgen startete der traditionelle Kinderfasching, organisiert durch die Elternbeiräte des örtlichen Kindergartens und der Schule.

Irmi Trautner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume
Mit Starkregen, Hagel und Böen über 80 Stundenkilometer fegte gestern eine Gewitterwalze über den Landkreis hinweg. Die Teams der Feuerwehren bekamen einiges zu tun, …
Vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume
„Utopia Island“: Zelte und Co. werden an Bedürftige gespendet
Moosburg - Das dreitägige Festival „Utopia Island“ hat seine Spuren am Moosburger Aquapark hinterlassen. Die Aufräumarbeiten sind in vollem Gang. Gut erhaltene Sachen …
„Utopia Island“: Zelte und Co. werden an Bedürftige gespendet
US-Trooper auf Bayerns Straßen
Wer kennt sie nicht, die charakteristischen Sirenen der amerikanischen Polizeifahrzeuge? Drei urbayerische Männer finden die Autos und Motorräder so faszinierend, dass …
US-Trooper auf Bayerns Straßen
Gottes Segen für Ross und Reiter
Bereits zum 18. Mal trafen sich Mensch und Tier am Mariä-Himmelfahrtstag zur alljährlichen Pferdesegnung des Reit- und Fahrvereins Ampertal auf dem Reiterhof Kronawitter …
Gottes Segen für Ross und Reiter

Kommentare