+
Die Masernimpfung sollten Kinder haben, wenn sie in die Kita oder Schule kommen, wünscht sich Dr. Lorenz Weigl.

Nach Krankheitsausbrüchen in mehreren Regionen Deutschlands

Masernvorsorge: Das rät Freisings Gesundheitsamts-Chef Lorenz Weigl

  • schließen

Wie sieht es mit Masern im Kreis Freising aus? Macht eine Impfpflicht Sinn? Lorenz Weigl, Chef des Gesundheitsamts, gibt Antworten auf diese und weitere Fragen.

Freising – Wegen einer drohenden Masernwelle in mehreren Regionen Deutschlands prüft die große Koalition eine bundesweite Impfpflicht gegen die Virusinfektion. Wie schaut es mit Masern im Landkreis aus? Und was sagt der Leiter des Gesundheitsamts, Dr. Lorenz Weigl, zum Thema Impfpflicht?

Wie viele Masernfälle gab es in der Vergangenheit bei uns?

Wir hatten zwei Fälle im Jahr 2015. Seitdem gab es keine Meldungen mehr im Landkreis Freising. Toi, toi, toi.

Herrscht bei dem Thema folglich Hysterie?

Das würde ich so nicht sagen. Immerhin wurde das vor vielen Jahren formulierte Ziel der Weltgesundheitsorganisation WHO, die Masern auszurotten, noch nicht erreicht, sondern musste immer wieder nach hinten geschoben werden.

Dann also doch die Impfpflicht einführen?

Ich plädiere sehr dafür, dass Kinder, die in eine Kita oder in die Schule kommen, geimpft sein müssen. Bevor man aber eine Impfpflicht einführt und so deutlich in die Entscheidungsfreiheit der Eltern eingreift, sollte man abwarten, ob und wie eine Gesetzesänderung vom Juli 2017 greift. Eltern sollten auch immer bedenken, dass es beim Impfschutz nicht nur um den Schutz des eigenen Kindes geht, sondern auch um den Schutz von Menschen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können.

Was wurde denn vor eineinhalb Jahren beschlossen?

Seitdem müssen Eltern von Kindern, die erstmals in eine Kindertageseinrichtung kommen, nachweisen, dass sie eine Impfaufklärung eines Arztes über den vollständigen und altersgemäßen Impfschutz bekommen haben. Man sollte also, bevor man eine Impfpflicht einführt, erst einmal evaluieren, was dieser erste Schritt gebracht hat. Im Erfolgsfall könnte man auf die Impfpflicht als letztes Mittel verzichten – ansonsten aber wahrscheinlich nicht.

Sie raten also den Eltern, ihre Kinder impfen zu lassen?

Ja, absolut. Kinder sollten diesen Schutz haben. Für sich und andere.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Freisinger Wegkreuz gesegnet: „Das Werk vieler fleißiger Hände“
Nicht nur dem Freisinger Pfarrer Franz Xaver Huber gefällt das neue Holzwegkreuz bei der Dreifaltigkeitskapelle an der Moosstraße.
Freisinger Wegkreuz gesegnet: „Das Werk vieler fleißiger Hände“
Erst böswilliger Fehlalarm in Au – und dann brennen Reifen in Hemhausen
Zu zwei Einsätzen wurde die Feuerwehr Au am Karsamstag gerufen. Ein Alarm war „böswillig“, wie die Floriansjünger melden
Erst böswilliger Fehlalarm in Au – und dann brennen Reifen in Hemhausen
„Königin der Instrumente“ muss renoviert werden
Die „Königin der Instrumente“ im Kastulusmünster Moosburg muss dringend gereinigt werden. Damit die Ausgaben geschultert werden können, wurde an Ostern bei den …
„Königin der Instrumente“ muss renoviert werden
Fisch-Skandal in Freising: SPD-Verbraucherschützer greift Behörden an
Der Fisch-Skandal in Freising weitet sich aus: Florian von Brunn, SPD-Verbraucherschützer, findet das Verhalten der Behörden „unglaublich“ - und übt massive Kritik. 
Fisch-Skandal in Freising: SPD-Verbraucherschützer greift Behörden an

Kommentare