+
Die Stimmung ist jedes Jahr unbeschreiblich beim Benefiz-Spinning im Studio „Number One“ in Lerchenfeld.

Strampeln für Spenden

Menschen in Not 2019: Jetzt anmelden für das Benefiz-Spinning des Freisinger Tagblatts

Die große Strampeln geht in die nächste Runde: Für das Benefiz-Spinning im Rahmen von „Menschen in Not“ des Freisinger Tagblatts kann man sich ab sofort anmelden.

Freising – Die Stimmung ist jedes Jahr unbeschreiblich beim Benefiz-Spinning im Studio „Number One“ in Lerchenfeld. Hunderte von Radlern, die alle sehr gut drauf sind und nur ein Ziel vor Augen haben: Eine oder mehrere Stunden Vollgas radeln und dabei Gutes tun. Am Samstag, 14. März, 2020, ist es wieder soweit: In zwei Räumen wird auf bis zu 70 modernen Spinning-Rädern gebolzt, was das Zeug hält. 

250 Euro Patenschaft pro Rad

Von 13 bis 18 Uhr wechseln sich maximal fünf Fahrer auf den Rädern ab – und berappen pro Rad 250 Euro Patenschaft, die ohne einen Cent Abzug bedürftigen Menschen im Landkreis zugute kommen. Das Freisinger Tagblatt, das die Benefizveranstaltung in seine Spendenaktion „Menschen in Not“ eingebettet hat, und die Number One-Chefs Karin und Franz Jungmeier ziehen hier an einem Strang – und mehrere hundert Sportler ziehen mit. Wer als Firma, Team oder Stammtisch etwas auf sich hält, sollte hier dabei sein – der Spaß ist ebenso groß wie der Benefit.

Jetzt anmelden

Ab sofort kann man sich für das Spektakel beim Freisinger Tagblatt anmelden. Organisationschefin Stephanie Bernauer wartet unter stephanie.bernauer@freisinger-tagblatt.de auf die ersten Eingänge (Fax: 08161/18628). Das Anmeldeformular liegt auch im Number One aus (Kepsertraße 37) und in der FT-Geschäftststelle (Münchner Straße 7) aus.

Wohin mit dem Geld?

Mit der Anmeldung bitte auch verbindlich die 250 Euro auf folgendes Konto überweisen: Number 1 Spinning Benefiz 2020, IBAN DE36 7005 1003 0025 7867 57, BIC: BYLADEM1FSI.

Alle Nachrichten und Neuigkeiten aus Freising und der Region finden Sie immer aktuell hier. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hallbergmooser Ortsmitte: Bücherstube Stotter macht dicht
Das Einzelhandelssterben in der Ortsmitte von Hallbergmoos geht weiter. Nach 21 Jahren schließt mit der Bücherstube Stotter ein weiteres Traditionsunternehmen.
Hallbergmooser Ortsmitte: Bücherstube Stotter macht dicht
Fahrenzhausens Bürgermeister Heinrich Stadlbauer: „Nun ist es an der Zeit zu gestalten“
Heinrich Stadlbauer ist einer von wenigen Bürgermeisterkandidaten im Landkreis Freising, die am Wahltag nicht zittern müssen: Der FBL-Rathauschef ist der einzige …
Fahrenzhausens Bürgermeister Heinrich Stadlbauer: „Nun ist es an der Zeit zu gestalten“
Podiumsdiskussion der Freisinger Landratskandidaten: Hier im Video-Livestream
Kurz vor der Landratwahl treffen am Dienstag die sieben Bewerber um den Posten des Freisinger Landrats aufeinander. Interessierte können die Debatte vor Ort verfolgen – …
Podiumsdiskussion der Freisinger Landratskandidaten: Hier im Video-Livestream
Podiumsdiskussion in Freising: Sieben Bewerbungen für „Traumjob“, drei Stunden Spannung
Die Podiumsdiskussion des Freisinger Tagblatts mit den sieben Freisinger OB-Kandidaten bot fast drei Stunden lang Hochspannung. Jetzt haben die Bürger die Qual der Wahl.
Podiumsdiskussion in Freising: Sieben Bewerbungen für „Traumjob“, drei Stunden Spannung

Kommentare