+
Darf’s ein Schluck sein? Michael Sysoev (l.) und Jonathan Herrmann vom Start-up „pläin“ aus Freising schenkten Kostproben ihrer pflanzlichen Milch beim „Food Marketplace“ in München aus. 

„Genuss ohne Kompromisse und Bedenken“

Revolution für Veganer: Freisinger Start-up entwickelt Milch ohne Milch

  • schließen

Ein Start-up aus Freising hat eine pflanzliche Alternative entwickelt, die dem wirklichen Vollmilchgeschmack extrem nahekommt: Bald soll „pläin“ auf den Markt kommen.

Freising – Milch, die so schmeckt wie Milch, aber keine Milch enthält: Klingt etwas kompliziert, ist aber eigentlich ganz einfach. Michael Sysoev (32), Jonathan Herrmann (29) und Julia Deuter (31) haben eine pflanzliche Alternative entwickelt, die dem wirklichen Vollmilchgeschmack extrem nahekommt. Sein Produkt hat das Start-up aus Freising beim ersten „Food Marketplace“ in München vorgestellt. Zu der Plattform für Ernährung und nachhaltige Lebensmittelproduktion hatte das Europäische Institut für Innovationen und Technologie (EIT Food) eingeladen, das auch einen Standort in der Domstadt hat.

Mit Milchalternativen konnte er sich nicht anfreunden

„Uns ging es darum, dabei zu sein, unser Produkt verkosten zu lassen und darum, Kontakte für mögliche Kooperationen zu knüpfen“, berichtet Michael Sysoev im FT-Gespräch. Der 32-Jährige hatte vor fünf Jahren die Idee, ein rein pflanzliches Produkt zu entwickeln, das Kuhmilch vollwertig ersetzen kann. „Meine Großeltern hatten einen Bauernhof, dort bin ich aufgewachsen. Die frische Kuhmilch habe ich geliebt“, erzählt Sysoev. Während seines Studiums – Umwelttechnik sowie Interkulturelles Unternehmens- und Technologiemanagement – habe er sich jedoch stärker mit ethischen und umwelttechnischen Aspekten beschäftigt. Seit einigen Jahren lebt Sysoev daher vegan, doch mit den Milchalternativen auf dem Markt konnte er sich nicht anfreunden. „Egal, ob im Kaffee oder zum Backen: Es hat geflockt, war zu wässrig oder nicht cremig genug.“

Also hat er selbst anfangen zu experimentieren – erst in der eigenen Küche, seit 2016 in den Räumen der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. Den Kontakt hatte der Betreuer seiner Masterarbeit hergestellt. Mit Jonathan Herrmann und Julia Deuter, die die pläin-GmbH mitbegründet haben, hat Sysoev zwei Gleichgesinnte gefunden. „Sie hatten dasselbe Geschmacks-Problem wie ich“, erinnert sich der 32-Jährige schmunzelnd.

Demnächst soll „pläin“ auf den Markt kommen

Nach gut fünf Jahren ist es nun fast soweit: Demnächst soll die Pflanzenmilch „pläin“, die laut Sysoev „frisch und leicht im Geschmack“ ist, auf den Markt kommen. Auf welcher Basis das Ersatzprodukt hergestellt wird, verrät der Jungunternehmer noch nicht. „Der Patentierungsantrag läuft noch.“ Derzeit bekommt „pläin“ den letzten Schliff. Ab Anfang 2020 soll sie ausgeliefert werden.

Nachhaltigkeit im Fokus

Ein wichtiger Punkt, den auch EIT Food kennzeichnet, ist Nachhaltigkeit: „Tierische Produkte verbrauchen viele Ressourcen und überdimensionierte Tierhaltung belastet das Grundwasser“, erklärt Sysoev. „pläin steht für Genuss ohne Kompromisse und Bedenken.“ Daher kommt übrigens auch der Name: „pläin“ ist eine Mischung aus Pflanze und dairy, englisch für Milchprodukte. Zudem bedeutet plain gleichzeitig simpel und natürlich. Herausgekommen ist „pläin“ – so einfach wie clever.

Gut zu wissen

Das Freisinger Start-up sucht nach Vertriebspartnern in der Region. Interessierte können sich per Mail an servus@plaein.de melden. Derzeit läuft noch die Crowdfunding-Kampagne. Auf der Webseite plaein.de kann man das Projekt finanziell unterstützen.

Lesen Sie auch: Fräulein Lose geht‘s gut: Freisinger Unverpackt-Laden kommt gut an

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kinobetreiber wird verkauft: Freisinger Lichtspiel-Träume vorerst geplatzt
Das Cinestar-Kino zieht nicht in den Schlüterhallen ein. Das Unternehmen wird verkauft, der Investor sucht jetzt neue Betreiber. 
Kinobetreiber wird verkauft: Freisinger Lichtspiel-Träume vorerst geplatzt
Freie Wähler zeigen sich kämpferisch - und optimistisch
Es herrscht Zuversicht im Lager der Freien Wähler Moosburg: Am Dienstagabend nominierte der Ortsverband offiziell die Liste für den Stadtrat.
Freie Wähler zeigen sich kämpferisch - und optimistisch
Besuch auf der Brückenbaustelle in Mauern: Das große Chaos blieb aus
Der Bürgermeister aus Mauern hat die „Horrorbaustelle“ Pfettrach und die monatelangen Verzögerungen noch immer im Kopf. Umso euphorischer ist er über die reibungslose …
Besuch auf der Brückenbaustelle in Mauern: Das große Chaos blieb aus
Ohne Licht und Bremse:  Freisinger Radler leben in ihrer eigenen Welt
Weil die Unfallzahlen mit Radfahrern im Herbst und Winter in die Höhe schnellen, leistete die Polizei Freising Aufklärungsarbeit: Sie kontrollierte, beriet und …
Ohne Licht und Bremse:  Freisinger Radler leben in ihrer eigenen Welt

Kommentare