+
Ausgezeichnete Künstlerin: Sonja Seibold stellt bis 22. Oktober im Marstall aus. 

Sonja Seibold stellt im Marstall aus

Münzen und Medaillenaus Meisterhand

Eine der bedeutendsten Gestalterinnen von Münzen und Medaillen in Deutschland stellt derzeit im Marstall des Landratsamts aus: Sonja Seibold aus Obermarchenbach. Die bescheidene Künstlerin hat in ihrem Leben bereits über 80 Medaillen geschaffen und wurde mit internationalen Preisen ausgezeichnet.

FreisingIhre kleinen Kunstwerke waren schon in ganz Europa zu bewundern. Bei der „Expo-Hannover-2000“ erhielt sie für ihren Entwurf einer Zehn-D-Mark-Münze den ersten Preis. Davon wurden beinahe vier Millionen Münzen geprägt.

2015 erhielt sie den Kulturpreis des Landkreises aus der Hand von Landrat Josef Hauner. Sonja Seibold wurde 1932 in München geboren. In Oberammergau erlernte sie das Bildhauer-Handwerk und absolvierte 1956 ihre Meisterprüfung. Von 1951 bis 1958 studierte sie an der Akademie der Bildenden Künste in München bei dem bekannten Professor Josef Oberberger, der übrigens nach dem Zweiten Weltkrieg mehrere Jahre in Freising gelebt hat.

Hier in der Domstadt lernte Sonja Seibold den Freisinger Kunsterzieher und Kreisheimatpfleger Christian Seibold kennen, den sie 1954 heiratete. Zahlreiche Studienreisen führten sie in aller Herren Länder, aus denen sie tiefe Eindrücke mit nach Hause brachte. Die Künstlerin zeigt in einem Querschnitt durch ihr künstlerisches Schaffen Münzen und Medaillen, dazu Bilder und Zeichnungen.

Gut zu wissen

Die Ausstellung im Marstall des Landratsamts Freising (Eingang auch über die Alte Poststraße) ist von 10. bis 22. Oktober täglich von 14 bis 19 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Manchmal geht’s nicht ohne Chemie
Der Bund Naturschutz hat Christbaum-Stichproben in ganz Deutschland genommen – und fast überall Pestizid-Spuren festgestellt. Sogar Mittel, deren Verwendung illegal ist, …
Manchmal geht’s nicht ohne Chemie
Viel Schaum um nichts...
Mit einem gestohlenen Feuerlöscher sprühten zwei Jugendliche in der Nacht zum Samstag um 3.30 Uhr auf einer Baustelle im Bereich der Weinmiller-Straße in Freising herum. …
Viel Schaum um nichts...
Ein fliegender Teppich hat Heimweh
Weihnachten naht, und da ist die pupsende Hexe Lindenbart nicht weit. Gerade entsteht die fünfte Folge dieser pfiffigen Hörspielreihe, bei der sich die kleine, pupsende …
Ein fliegender Teppich hat Heimweh
Zweimal Gold, einmal Silber!
Ganz schön abgeräumt haben drei Teams der Berufsschule Freising. Sie hatten sich mit ihren Fachlehrern Johann Kristic und Brigitte Gmeiner auf den Weg nach Stuttgart …
Zweimal Gold, einmal Silber!

Kommentare