Nach den Attacken gegen die damaligen Hofbrauhauskeller-Pächter Harald Schrott

Kein AfD-Stammtisch bei den neuen Pächtern

  • schließen

Im Dezember 2016 ging’s schon rund für ihn wegen der AfD, dann geriet der Hofbrauhauskeller-Pächter Harald Schrott (51) erneut ins Visier der Moosburger Aktivistengruppe „Die Erdlinge“. Grund für die erregten Kommentare unter einem Beitrag auf deren Facebook-Seite: Schrott ließ Afd-Stammtische im Lokal zu. Beim neuen Pächterehepaar Christine und Reinhard Wagner wird es definitiv keine Afd-Stammtische geben, teilten diese jetzt mit. 

Freising - Der Pächter war fassungslos. Gegenüber dem Tagblatt betont er, er habe nur umgesetzt, was er im Jahr 2016 nach massiver Kritik in den sozialen Netzwerken rund um eine Afd-Veranstaltung im Hofbrauhauskeller angekündigt hatte: „Ich nehme keinerlei Parteiveranstaltungen in Form von Vorträgen oder Gastrednern mehr an. Stammtische wird’s aber weiterhin bei mir geben“.

Der Pächter war seinerzeit öffentlich aufgefordert worden, die Afd-Versammlung nicht in seinem Lokal stattfinden zu lassen. Er aber sagte nicht ab, was eine kontroverse Diskussion auslöste, an deren Ende sich Schrott zu seiner „Stammtisch-Lösung“ entschloss.

Was der Hofbrauhauskeller-Pächter dann  auf der Facebook-Seite der „Erdlinge“ aus Moosburg lesen muss, sind nicht nur Ankündigungen, sein Lokal künftig meiden zu wollen. Da findet er auch die latente Drohungen. Trotzdem hat der Pächter auf die übrigen Facebook-Kommentare postwendend geantwortet und auf seine klare Ansage aus dem Jahr 2016 detailliert hingewiesen.

Die neuen Pächter Christine und Reinhard Wagner:  „Bei uns gibt es den AfD-Stammtisch nicht.“ 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bemerkenswerter Einsatz
Einige Mitglieder des Arbeitskreises für Außen- und Sicherheitspolitik (ASP) der CSU Freising besuchten kürzlich das Bayerische Rote Kreuz. Der Zugführer der …
Bemerkenswerter Einsatz
46 Brummis und ihre Fahrer unter die Lupe genommen
Nachdem sich Bayerns Innenminister Joachim Herrmann an der neu eingerichteten Kontrollstelle für Lkw vor Ort ein Bild gemacht hatte (wir berichteten), legte die Polizei …
46 Brummis und ihre Fahrer unter die Lupe genommen
Moosburger bei Jauch: „So einen Klugscheißer hatten wir schon lang nicht mehr“
Sein Lebenstraum hat sich erfüllt: Heinrich Röhrl (68) aus Moosburg war als Kandidat bei „Wer wird Millionär“. Dort räumte er nicht nur 125.000 Euro ab, sondern auch …
Moosburger bei Jauch: „So einen Klugscheißer hatten wir schon lang nicht mehr“
20 Fragen an Bundestagskandidat Thomas Neudert (FDP)
Die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Freising/Pfaffenhofen haben ein Ziel: Sie wollen nach Berlin. Das FT stellt Ihnen, liebe Leser, nach und nach die Kandidaten …
20 Fragen an Bundestagskandidat Thomas Neudert (FDP)

Kommentare