+
Riesenärger für eine Wiesnbedienung aus Freising. Als sie vom Oktoberfest zurückkam, war ihr Skoda auf dem P+R Parkplatz in der Luitpoldstraße schwer beschädigt.

Auto beschädigt

Nach Wiesn-Dienst: Maßloser Ärger für Oktoberfest-Bedienung aus Freising

Erst Schwerstarbeit auf dem Oktoberfest – dann eine böse Überraschung nach dem Dienst: Für eine Frau (23) aus Freising endete der Sonntag ärgerlich.

In der Luitpoldstraße (auf dem dortigen P+R Parkplatz) beschädigte ein bislang unbekannter Täter den Skoda einer 23-jährigen Wiesnbedienung. An dem Fahrzeug, das laut Freisinger Polizei von Sonntagmorgen, 8 Uhr, bis kurz nach Mitternacht dort ordnungsgemäß abgestellt war, wurde der Außenspiegel abgerissen und entwendet sowie die Windschutzscheibe beschädigt. Der Sachschaden wird auf ungefähr 800 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Freising unter Tel. (0 81 61) 5 30 50 oder jeder anderen Dienststelle zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kinderschutzbund: Schnupperkindergarten gerettet, Kassier weiterhin gesucht
Das unermüdliche Engagement des Kinderschutzbunds Moosburg hat sich gelohnt: Nach sechsmonatiger Zwangspause öffnet der Schnupperkindergarten im Januar wieder in neuen …
Kinderschutzbund: Schnupperkindergarten gerettet, Kassier weiterhin gesucht
Jägerfeld-West: Nagelprobe fürs neue Kinderhaus in Hallbergmoos
Das Neubaugebiet Jägerfeld-West in Hallbergmoos nimmt Gestalt an. Die ersten Häuser sind fertig, und auch der Rohbau des Kinderhauses, das die Gemeinde für 3,7 Millionen …
Jägerfeld-West: Nagelprobe fürs neue Kinderhaus in Hallbergmoos
Freisinger Sozialpädagogin: „Das Bildungssystem ist immer noch sehr kinder- und familienunfreundlich“
Der Schulstart ist geschafft, jetzt stehen Kinder und Eltern vor neuen Herausforderungen. Sozialpädagogin und Elternbegleiterin des Kreisbildungswerks, Veronika …
Freisinger Sozialpädagogin: „Das Bildungssystem ist immer noch sehr kinder- und familienunfreundlich“
Lea empfängt die ganze Welt
Lea Schwaiger (32) aus Freising nimmt Globetrotter aus der ganzen Welt in ihrer Wohnung auf. Couchsurfing bereichere ihr Leben, sagt sie.
Lea empfängt die ganze Welt

Kommentare