Führerschein futsch

Nach Wiesnbesuch: Freisinger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

  • schließen

Das Münchner Oktoberfest wirft seine Schatten bis nach Freising: Wie die Polizei mitteilte, wurden in der Nacht zum Donnerstag gleich mehrere Autofahrer aufgehalten, die zuvor auf der Wiesn waren. Ein Fall war besonders spektakulär.

Freising - Das war wohl eine Schnapsidee: Ein 22-jähriger Freisinger hatte den Einfall, sich mit einer Finte der Kontrolle der Polizei zu entziehen. Als eine Streife der Polizeiinspektion Freising ihn gegen 0.30 Uhr im Stadtgebiet dazu aufforderte, sein Auto zu stoppen, setzte er den Blinker, um anzudeuten, dass er anhalten würde, gab dann aber Gas, um der Kontrolle zu entkommen. Es nützte ihm nichts: Die Beamten verfolgten ihn und konnte den Wagen mit dem jungen Mann kurz darauf anhalten. Ergebnis des Atemalkoholtests: fast 1,5 Promille. Den Freisinger erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheits im Straßenverkehr und ein Entzug des Führerscheins.

Mit einer Geldbuße von 500 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einem einmonatigen Fahrverbot muss ein Duo rechnen: ein Freisinger (26), der kurz vor 23 Uhr im Stadtgebiet mit über 0,7 Promille erwischt wurde, und eine 23-Jährige aus Landshut, die um 2 Uhr mit über 0,6 Promille am Steuer saß.

Mehr Glück hatte eine Freisingerin (40) gegen Mitternacht: Nachdem der Atemalkoholtest knapp über 0,5 Promille ergeben hatte, musste sie, wie in solchen Fällen üblich, bei der PI einen gerichtsverwertbaren Test durchführen. Der ergab dann einen Wert deutlich unter 0,5 Promille. Nachdem die Frau keine Ausfallerscheinungen zeigte, durfte sie weiterfahren.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wirbel um Windkraft-Fragebogen in Nandlstadt: “Völlig inakzetabel“
Wieder einmal drehte sich eine Nandlstädter Marktratssitzung um das Thema Windräder. Allerdings erst beim Punkt Anfragen. Im Mittelpunkt stand zunächst der Fragebogen, …
Wirbel um Windkraft-Fragebogen in Nandlstadt: “Völlig inakzetabel“
Kritik an Bürgermeister Hartl: „Einseitiger Alleingang“
Die von Bürgermeister Jakob Hartl eigenmächtig gestartete Bürgerbefragung zu den geplanten Windkraftanlagen in Großgründling haben in Nandlstadt für Unmut gesorgt. …
Kritik an Bürgermeister Hartl: „Einseitiger Alleingang“
Hallbergmoos: Helden des Alltags geehrt
Es sind Bürger, die angepackt, geholfen und Leben gerettet haben – ohne zu fragen: Was bekomme ich dafür? Sie standen nun im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs.
Hallbergmoos: Helden des Alltags geehrt
A9 bei Allershausen: Mann (30) schmuggelt Hundewelpen ins Land
Auf der A9 bei Allershausen ist den Polizisten der VPI Freising am Freitagmittag bei einer Verkehrskontrolle ein Hundeschmuggler ins Netz gegangen. Der Mann musste eine …
A9 bei Allershausen: Mann (30) schmuggelt Hundewelpen ins Land

Kommentare