1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Freising

Schmackhafte Rezepte und viele Infos: Schüler kochen mit fairem Pfiff

Erstellt:

Kommentare

Das Bild der Camerloher-Kochshow zeigt die P-Seminar-Köchinnen Anna, Paulina, Kathrin und Annabel am kulinarischen Werk.
Mit viel Sachverstand und Liebe waren während der Camerloher-Kochshow die P-Seminar-Köchinnen (v. l.) Anna, Paulina, Kathrin und Annabel am kulinarischen Werk. © Lehmann

Die Bühne der Camerloher-Aula verwandelte das P-Seminar in ein Kochstudio: Eine faire Kochshow verwöhnte die Gäste. Und es gab Infos obendrein.

Freising – Das gängige Vorurteil, junge Erwachsene hätten das Kochen verlernt und ernährten sich hauptsächlich von Fast Food, ist sicherlich nicht ganz unbegründet. Dass junge Menschen dennoch bestens über Lebensmittel informiert sind und ein leckeres Drei-Gänge-Menü kochen können, bewies das P-Seminar „Faire Kochshow“ des Camerloher-Gymnasiums mit einer perfekt inszenierten Kochshow. Die Bühne der Camerloher-Aula hatte das P-Seminar in ein Kochstudio verwandelt. Die Treppen davor dekorierte eine lange Tafel mit edlem Geschirr, Besteck, Kandelabern und Blumen. Links auf der Bühne sorgte ein kleines Wohnzimmer für Wohlfühlatmosphäre und rechts war die Küche installiert.

Dezentes Ambiente

Dezente Hintergrundmusik empfing die Zuschauer, die dann eine 90-minütige Kochshow miterleben durften. Absicht des P-Seminars war es, dem Publikum zu zeigen, wie sich die Schülerinnen und Schüler auf den Weg in eine nachhaltigere Lebensweise gemacht hatten. Sie hatten wochenlang recherchiert, um mehr über Fairen Handel zu erfahren. Und dieses Wissen wollten sie auch ihren Eltern, Freunden und Bekannten näherbringen.

Drei Teams am Werk

Drei Teams kochten live auf der Bühne – übertragen mit einer Kamera auf die große Leinwand der Aula. Wie es sich für eine Show gehört, startete sie zunächst mit einem Spiel. In einem großen Memory auf der Leinwand ging es um zentrale Begriffe des Fairen Handels. Dann legten die Kochteams los. Als Vorspeise präsentierten sie Salat-Schiffchen mit Couscous und Feta. Als Hauptgang zauberten sie ein Süßkartoffel-Kichererbsen-Curry, und zum Nachtisch gab’s ein Himbeer-Fool (Schichtdessert) und ein Mango-Schichtglas.

Viel Kurzweil

Die 90-minütige Show war kurzweilig und unterhaltsam, weil es die beiden Moderatorinnen, Anna Hannus und Katrin Benditz, sowie die Kochteams verstanden, während des Kochens viele wertvolle Informationen zu den Rezepten, aber vor allem auch zu den verwendeten Lebensmitteln zu geben. Fragen wie „Wo kommen sie her?“ oder „Wie fair sind sie produziert worden?“ wurden thematisiert.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.)

Lockeres Team

Die Schülerinnen und Schüler agierten so souverän, aber dennoch locker, als würde das ihr täglicher Job sein. Selbst als die spontane Umfrage per Smartphone beim Publikum – „In welchen Geschäften kaufen Sie ein?“ – technisch zunächst hakte, behielten die beiden Moderatorinnen die Ruhe und überbrückten spontan. Wie es sich für eine Show gehört, hatte das P-Seminar auch mit Brigitte Würschinger vom Freisinger Weltladen und mit Susanne Höck vom Fairen Forum Freising zwei Expertinnen eingeladen, die von den beiden Moderatorinnen befragt wurden.

Spannendes Ambiente

Beim Kochen des Hauptgerichts wurde das Publikum auf die Folter gespannt. Beim Anbraten der Zutaten erfüllte die Aula ein angenehmer, appetitanregender Duft. Weil es die Corona-Pandemie nicht erlaubte, durfte das Publikum die auf der Bühne zubereiteten Köstlichkeiten nicht sofort probieren. Aber das Seminar hatte sie vorab in Gläser gefüllt, die sich die Besucher mit nach Hause nehmen durften – ebenso wie die Broschüren mit den Rezepten und vielen wertvollen Infos und Tipps für eine nachhaltige Lebensweise.

Dass sich am Ende Seminarleiterin Daniela Görlich-Kunert über die gelungene Kochshow freute, versteht sich: „Ihr habt eineinhalb Jahre durchgekocht, ausprobiert und viel bearbeitet. Und heute habt ihr das richtig gut gewuppt.“ PETER SPANRAD

Gut zu wissen

Die Mitglieder des P-Seminars: Alexandra Schwaiger, Alina Düzgün, Anna Hannus, Annabel Baum, Eva Schuster, Fiona Ringelhan, Franziska Schranner, Isabella Löscher, Isabel Lutsch, Katrin Benditz, Lilly Kwirandt, Michael Eichhorn, Paulina Fleischmann und Theo Reischl.

Auch interessant

Kommentare