Freising: Neuer Chef für den Bäderbetrieb

  • schließen

Freising – Viel Arbeit wartet auf die Stadtwerke Freising – gerade im Hinblick auf den Neubau des Hallen- und Freibads in Lerchenfeld. Dafür haben sie sich jetzt Unterstützung geholt: Alexander Frederking, 35, ist der neue Bäderleiter.

Schon am 1. April hat er seine Stelle angetreten. Seine Aufgabe ist es, die Werkleitung bei allen baulichen Angelegenheiten im Zusammenhang mit dem Bäderneubau zu unterstützen. Neben den Bauarbeiten vor Ort geht es unter anderem darum, die Innengestaltung mit Architekten abzusprechen. Gleichzeitig arbeitet der 35-Jährige am Betreiberkonzept für das neue Bad. Dazu gehört selbstverständlich auch die Frage, wie die gastronomischen Angebote organisiert werden sollen. Der Betriebswirt hat bereits 13 Jahre Erfahrung in Bädern und Thermen in ganz Deutschland.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Es wird „Fresch“ in Lerchenfeld
3640 Einsendungen gab es, rund 2500 verschiedene Vorschläge wurden eingereicht. Und wie heißt das neue Hallen- und Freibad in Freising jetzt? Die Antwort: „Fresch“. Und …
Es wird „Fresch“ in Lerchenfeld
Emotionen, Empörung, Einigkeit
Provokante Fragen, scharfe Widerworte, Zwischenrufe, aber auch Beifall und Anerkennung gab es bei der Podiumsdiskussion „Das Kreuz vor der Wahl“. Eine spannende Debatte …
Emotionen, Empörung, Einigkeit
Ein „Leuchtturm“ mit mehr Platz und Komfort
Es ist so etwas wie die Keimzelle der Lebenshilfe Freising: das Hermann-Altmann-Haus in Freising, das erste Wohnhaus der Lebenshilfe. Jetzt ist aus der Keimzelle der …
Ein „Leuchtturm“ mit mehr Platz und Komfort
Große Suchaktion: 20-Jähriger auf Technoparty vermisst 
Eine Suchaktion startete kurz nach 6 Uhr in der Nähe von Grünseiboldsdorf. Dort wurde bei einer Technoparty an der Isar ein Moosburger (20) vermisst.
Große Suchaktion: 20-Jähriger auf Technoparty vermisst 

Kommentare